Fledermaus mit Ofengemüse.

IMG_1747

Hallo Freunde der guten Küche,

heute habe ich eine Fledermaus vom Rind zubereitet! Da ich auch eine gute Suppe kochen wollte, habe ich auch noch Beinfleisch und Markknochen dazu gegeben!

Als Fledermaus bezeichnet man ein etwa handflächengroßes Stück Rindfleisch, das vom ­Beckenknochen des Tiers stammt. Der Name leitet sich davon ab, dass das gekochte und durchgeschnittene Fleisch eine Struktur zeigt, die einer Fledermaus ähnelt.

Zutaten und Zubereitung :

Suppe: Wasser, 300 g Fledermaus, 500 g Beinfleisch, 2 Markknochen, Wurzelgemüse (Karotten (Möhren), gelbe Rüben, 1 Sellerieknolle, 1 Stange Lauch), 1 Zwiebel mit Schale, Petersilie (Stängel und Grün), 10 Pfefferkörner, Salz, Liebstöckel getrocknet, Suppenwürze, Schnittlauch geschnitten, frisch gerissener Kren (Meerrettich). Ofengemüse: 3 Stk. violette Vitelotte-Kartoffeln, violette Karotten, 1 Hokkaido Kürbis, Rosmarin, Majoran, Salz, etwas Olivenöl.

Markknochen sehr gut mit warmen Wasser waschen. Mit kaltem Wasser auffüllen, zum Kochen bringen. Mit Schöpflöffel ständig aufsteigenden Schaum abschöpfen. Das Fleisch zugeben. Zwiebel halbieren, in Pfanne ohne Fett sehr dunkel braten und ungeschält der Suppe beigeben. Wurzelwerk schälen, Suppengrün gut waschen. Nach 1 ½ Std. Wurzelwerk, Suppengrün, Liebstöckel, Pfefferkörner, Salz und Suppenwürze der Suppe beigeben. Flüssigkeit, wenn nötig, mit Wasser auf die erwünschte Menge von 1,5 l ergänzen. Suppe durch ein feines Sieb seihen und abschmecken. Suppennudeln in Salzwasser laut Packungshinweis kochen und abseihen. Die Suppe mit Suppennudeln, klein geschnittenem Wurzelgemüse und Beinfleisch anrichten. Mit Schnittlauch garnieren. Die Fledermaus für spätere Verwendung warmstellen.

Für das Ofengemüse die Kartoffeln und Karotten schälen und in Stücke schneiden. Den Kürbis entkernen und in dünne Spalten schneiden (nicht schälen, bei Hokkaido kann Schale mitgegessen werden!). Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Dauerbackfolie auf ein Backblech legen. Das Gemüse und die Kartoffeln darauf verteilen, mit Olivenöl beträufeln, Rosmarin und Majoran dazugeben. In den Ofen schieben und 50 Min. backen. Mit Salz abschmecken. Fledermaus in Scheiben schneiden und mit Kren bestreuen. Mit dem Ofengemüse und den Kartoffeln anrichten!

❤ Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht Euch Sabine. ❤

Rump-Steak mit Safran-Karfiol und Süßkartoffel-Pommes.

IMG_1685

Hallo Freunde der guten Küche,

eigentlich ist der heutige Hauptdarsteller dieses Rezepts der Karfiol mit Safran! Aber mit Beilagen, wie Rump-Steak und Süßkartoffel-Pommes, schmeckts noch besser!

Zutaten und Zubereitung Karfiol : (Für 4 Portionen)

1 frischer Karfiol (Blumenkohl) ungeputzt ca. 800 – 1000g, Salzwasser zum Kochen, Saft einer Zitrone, 1 geh. EL Butter (30 g), 0,1 g Safranfäden (1 Döschen), 1 TL mildes Currypulver, Salz. Nach Wunsch: 2 – 3 EL Schlagobers (Sahne).

Für die Zubereitung von Karfiol mit Safran den Karfiol mit einem Messer samt dem Strunk halbieren. Daraus zunächst normal große Karfiolröschen schneiden, diese wiederum in noch kleinere Röschen, etwa in der Größe einer großen Kirsche, schneiden und zum Waschen in kaltes Wasser einlegen. Beim Zerkleinern zunächst immer den unteren Strunk dran lassen und diesen erst beim kleinen Röschen fast ganz abschneiden, so dass eigentlich nur ein fast kugelförmiges kleines Karfiolröschen übrig bleibt. Den Karfiol durch ein Sieb abseihen. In einem Topf reichlich gut gesalzenes Wasser mit dem Saft einer Zitrone aufkochen. Die vorbereiteten Karfiolröschen hinzu geben, erneut einmal aufkochen lassen. Anschließend den Karfiol noch etwa 7 – 8 Min. (kosten) zwar weich, dennoch noch gut bissfest kochen. Die Gemüseröschen durch ein Sieb abseihen, anschließend sofort mit reichlich kaltem Wasser nachspülen und abtropfen lassen. Auf diese Weise kann man nun den gekochten Karfiol gleich weiter fertig zubereiten, oder ihn gut abgedeckt bis zum nächsten Tag im Kühlschrank aufbewahren.

Für die Fertigstellung :

Safranfäden in etwa 4 EL lauwarmem Wasser einweichen. Die Butter in einer breiten beschichteten Pfanne schmelzen, die Karfiolröschen darin ringsum schwenken, Curry darüber streuen. Die eingeweichten Safranfäden, samt dem gefärbten Wasser hinzu gießen und bei zurück gedrehter Heizstufe noch etwa 1 – 2 Min. unter vorsichtigem Wenden sanft erhitzen und gleichzeitig zart anbraten. Die Blumenkohlröschen mit Safran zuletzt mit etwas Salz würzen und nach Wunsch noch zusätzlich mit ein paar EL Schlagobers verfeinern.

Tipp: 

Da Safran zu den teuersten, aber auch schon in kleinsten Mengen zu den sehr aromatischen Gewürzen zählt, wird er sehr sparsam verwendet. Deswegen nur getrocknete Safranfäden verwenden, da es bei gemahlenem Safran vorkommen könnte, dass das Gewürz mit anderen Zutaten gestreckt wurde. Benötigt man gemahlenen Safran, kann man die getrockneten Fäden schnell und einfach in einem Mörser mit dem Stößel zermahlen und hat auf diese Weise frisch gemahlenen Safran. Für süße Speisen die Fäden mit etwas Zucker, für salzige Speisen die Fäden mit etwas Salz vermischt, im Mörser zermahlen.

Zutaten und Zubereitung Rump-Steaks :

3 Stk. Rumpsteak, Salz, etwas Rapsöl, 9 Pfeffer-Symphonie von Ankerkraut. Butter, Kräuterbuttergewürz von Ankerkraut, Paprikapulver.

Rumpsteaks ½ Std. vor dem Grillen salzen. Eine Gußeisen-Grillpfanne mit Öl einstreichen und auf starke Hitze vorheizen. Auf jeder Seite ca. 3 Min. scharf angrillen (wegen Grillmarkierung bei halber Zubereitungszeit um 90° drehen). In Backpapier und Alufolie wickeln und noch 5 Min. nachziehen lassen. (Kann auch im Grill auf der Sizzle-Zone zubereitet und auf dem Grillrost bei indirekter geringer Hitze nachgezogen werden!)

Zubereitung Kräuterbutter : 

Die Butter mit Kräuterbuttergewürz und Paprikapulver vermengen. Mit einem Spritzbeutel mit Sterntülle Kräuterbutterröschen auf die Steaks setzen. Den Rest auf Backpapier spritzen und für spätere Verwendung einfrieren.

Zutaten und Zubereitung Süßkartoffel-Pommes :

1 Pkg. TK Süßkartoffel Pommes, Pommes Frites Salz von Ankerkraut, etwas Olivenöl.

Die Pommes mit wenig Olivenöl benetzen und Pommes Frites Salz bestreuen. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech leeren und nach Packungshinweis im vorgeheizten Backrohr zubereiten.

Die Steaks anrichten, mit 9 Pfeffer Symphonie bestreuen und ein Kräuterbutterröschen draufsetzen. Mit Safran-Karfiol und Süßkartoffel-Pommes servieren!

❤ Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht Euch Sabine. ❤

Türkische Pogaca.

IMG_1693

Hallo Freunde der guten Küche,

das heutige Rezept stammt aus der türkischen Küche und wurde von Meltem Kaptan in der Sendung „Enie backt“ vorgestellt! Pogaca schmecken am Besten wenn sie noch warm sind! Können aber auch kalt als Mittags-Snack im Büro gegessen werden!

Zutaten und Zubereitung : (für 10 Portionen)

1 kg Mehl, 1 Würfel Germ (Hefe) oder Trockengerm, 200 ml lauwarme Milch, 200 ml Öl, 2 Eiweiß, 100 ml lauwarmes Wasser, 250 g Topfen (Quark), 1 EL Zucker, 2 EL Salz.

Für die Hackfleischfüllung: 

500 g Faschiertes (Hackfleisch), 3 Zwiebeln, 2 EL scharfe Paprikapaste.

Für die Schafkäsefüllung: (vegetarisch)

1 Bund Petersilie, 250 g Schafkäse, 1 TL Paprikapulver.

Eigelb zum Bestreichen der Pogaca, je 1 Prise Schwarzkümmel und Sesam zum Garnieren.

Für den Teig Mehl in eine große Schüssel sieben und in die Mitte eine Mulde drücken. Die Germ in der lauwarmen Milch zerlassen und in die Mulde gießen. Danach das Öl, die 2 Eiweiße, Wasser, Topfen, Zucker und Salz dazugeben und alles zu einem geschmeidigen Teig kneten. Die Schüssel mit einem Tuch abdecken und ca. 30 Min. an einen warmen Ort stellen, damit der Teig aufgehen kann.

Für die Hackfleischfüllung 3 klein gewürfelte Zwiebeln mit dem Hackfleisch anbraten und die scharfe Paprikapaste unterrühren.

Für die Schafskäsefüllung den Schafskäse in eine Schüssel bröseln und mit frischer, fein gehackter Petersilie vermischen. Mit ca. 1 TL Paprikapulver würzen.

Wenn der Teig aufgegangen ist, aus der Schüssel nehmen und nochmals kurz durchkneten. Nun den Teig in kleine Stücke aufteilen und in ca. 5-cm-große Kugeln formen. Die Kugeln mit der Teigrolle flach auseinander rollen, die Füllung mit einem Teelöffel auf den Teig geben und dann halbmondförmig zusammenrollen. So viele Pogaca machen, bis das Backblech voll ist.

2 Eigelbe (die vom Eier trennen für den Teig übrig geblieben sind) mit 0,5 TL Öl verrühren und die Pogaca mit Hilfe eines Pinsels bestreichen, mit Sesam (Hackfülle) bzw. Schwarzkümmel (Schafkäsefülle) bestreuen und anschließend in den vorgeheizten Backofen schieben. Bei 180°C (Umluft) oder 200°C (E-Herd) oder bei Stufe 2-3 (Gas-Herd) für ca. 20-30 Min. goldbraun backen.

Die fertigen Pogaca aus dem Ofen nehmen und mit einem Tuch abgedeckt noch ca. 10 Min. ruhen lassen.

❤ Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht Euch Sabine. ❤

Krautfleckerl mit Faschierten.

IMG_1676

Hallo Freunde der guten Küche,

Krautfleckerl gehören zur Wiener Küche! Ich hatte bisher kein Rezept darüber gepostet, jetzt wird es Zeit! Ich hatte alles dafür zu Hause vorrätig, somit konnte es losgehen!

Zutaten und Zubereitung :

250 g Fleckerl (Nudeln), 250 g Faschiertes (Hack) vom Rind, 1 kleiner Krautkopf (Weißkraut), 1 Zwiebel, 1 Zehe Knoblauch, 50 g Speck, Öl, 1 TL Zucker, 1 Spritzer Essig, Kümmel, Salz und Pfeffer.

Die Fleckerl in reichlich Salzwasser „al dente“ kochen und abseihen. Zwiebel und Knoblauch schälen und klein würfeln. In etwas Öl Zwiebel und Knoblauch anrösten, Zucker dazugeben und leicht bräunen. Klein geschnittenes Kraut, Kümmel, etwas Salz und Pfeffer dazugeben, kurz anbraten, mit Essig ablöschen und weich dünsten. In einer weiteren Pfanne den gewürfelten Speck und das Faschierte durchrösten. Das Faschierte zum Kraut geben und die Fleckerl unterheben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren!

Tipp: Kann auch, ohne Speck und Faschierten, als vegetarische Variante zubereitet werden!

❤ Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht Euch Sabine. ❤

Kürbis Gnocchi.

20171011_134244

Hallo Freunde der guten Küche,

unsere Kürbisernte muß verkocht werden! Als Vorspeise gab es deswegen Kürbiscremesuppe, welche ich schon oft zubereitet habe! Danach als Hauptspeise ein neues Rezept, nämlich diese köstlichen Kürbis-Gnocchi!

Zutaten und Zubereitung :

500 g mehlige Erdäpfel (Kartoffeln), 400 g Kürbis (z.B. Muskat, Hokkaido, Langer von Neapel), 10 g getrocknete Steinpilze, 1 gelbe Zwiebel, 3 Knoblauchzehen, 1 Karotte (Möhre), ¼ Sellerieknolle, 2 EL Olivenöl, 500 g Faschiertes (Hack), 100 ml Rotwein, 2 große Tomaten (oder 400 g geschälte Tomaten aus der Dose), 200 g passierte Tomaten, 3 Thymianstängel, 2 Lorbeerblätter, 40 g Parmesan, 1 Ei, 120 g Mehl universal & Mehl zum Arbeiten, ¼ TL Muskat, 250 g Mozzarella, ½ Handvoll Basilikumblätter, Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle.

Backrohr auf 200°C (Umluft) vorheizen. Erdäpfel auf einem Gitter auf unterer Schiene 60-75 Min. weich backen. Kürbis schälen, entkernen und in Spalten schneiden. Spalten auf ein Backblech geben und auf oberer Schiene 35-40 Min. backen, bis sie weich, aber noch nicht braun sind.

Währenddessen die Pilze in heißem Wasser ca. 20 Min. einweichen. Tomaten kreuzweise einschneiden, in kochendes Wasser legen und im kalten Wasser abschrecken. Die Haut abziehen, die Tomaten halbieren und entkernen. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Karotte und Sellerie putzen, schälen und klein würfeln. Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebel, Knoblauch, Karotte und Sellerie hineingeben und 7-8 Min. weich dünsten. Faschiertes zugeben und 3-4 Min. braun braten. Mit Wein ablöschen und köcheln lassen, bis die Flüssigkeit auf die Hälfte reduziert ist. Geschälte und passierte Tomaten, Pilze samt Einweichwasser und Kräuter dazugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und 25-30 Min. köcheln lassen, bis die Sauce eindickt. Kräuter entfernen und die Sauce abschmecken.

Kürbis aus dem Rohr nehmen und pürieren. Parmesan fein reiben. Erdäpfel aus dem Rohr nehmen und halbieren. Mit einem Löffel aus den Schalen lösen und durch eine Erdäpfelpresse drücken. Erdäpfel, Kürbis, Ei, Mehl, Parmesan, Muskat und Salz verrühren. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche kurz zu einem glatten Teig kneten. Salzwasser in einem Topf zum Sieden bringen. Zur Probe ein kleines Stück Teig hineingeben – wenn es zerfällt, noch 1-2 EL Mehl in den Teig einarbeiten und nochmals testen. Teig portionsweise zu 1,5 cm dicken Strängen formen. In ca. 3 cm große Stücke schneiden, einzeln über eine Gabel rollen, um ein Rillenmuster zu erzeugen, und auf etwas Mehl beiseitelegen.

Gnocchi im siedenden Wasser 2-3 Min. garen, bis sie an die Oberfläche steigen. Mit einem Siebschöpfer herausnehmen und mit der Sauce vermischen. In eine Auflaufform geben. Mozzarella zerteilen und draufgeben. Auf mittlerer Schiene 25-30 Min. backen, bis die Sauce Blasen wirft. Gnocchi mit Pfeffer und Basilikum bestreuen und servieren!

❤ Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht Euch Sabine. ❤

Faschierter Braten mit violettem Süßkartoffelmantel.

IMG_1404

Hallo Freunde der guten Küche,

da es in der Gemüseabteilung violette Süßkartoffeln gab musste ich diese mitnehmen! Gemeinsam mit Faschierten, Eiern und Speck ist dieser köstliche Braten entstanden!

Zutaten und Zubereitung :

1 Ei leicht geschlagen, 3 hartgekochte Eier, 500 g Faschiertes (Hack) gemischt (Schwein und Rind), 500 g Süßkartoffelpüree, 125 ml Kondensmilch, Speckstreifen, 1 Semmel (Brötchen), 30 g zerlassene Butter, 1 Zwiebel fein gehackt, 3 TL Fleischpflanzerl und Bulettengewürz von Ankerkraut, 1 TL Knoblauchpaste.

Ofen auf 180°C vorheizen. Eine 21 x 14 x 7 cm große Bratenform einfetten. Semmel in Wasser einweichen und ausdrücken. Fleisch, eingeweichte Semmel, Kondensmilch, Ei, Zwiebel, Knoblauchpaste und Bulettengewürz zusammen in eine große Schüssel geben und gut mit der Hand vermischen. Form mit Speckstreifen auslegen. Fleischmischung in drei gleiche Portionen aufteilen. Eine Schicht über den mit Speck belegten Boden der Form geben. Eier in die Mitte stecken und mit der restlichen Fleischmischung bedecken. 1 Std. backen, bis die Mischung von den Formrändern schrumpft. Aus dem Ofen nehmen, 5 Min. stehen lassen, überschüssigen Saft aus der Form abgießen. Faschierten Braten behutsam auf ein Ofenblech stürzen. Süßkartoffelpüreee über den Faschierten Braten verteilen, mit geschmolzener Butter bestreichen. Faschierten Braten in den Ofen zurückstellen und weitere 15 Min. backen, bis der Süßkartoffelmantel an der Oberfläche knusprig ist.

Tipps :

Den in Scheiben geschnittenen Faschierten Braten heiß oder kalt nach Wunsch mit Mango-Himbeer-Chutney oder einer anderen scharfen Beilage servieren. Salat dazu reichen!

 ❤ Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht Euch Sabine. ❤

Pikanter Waffel-Burger mit Steak und Wassermelonensalat.

IMG_0993

Hallo Freunde der guten Küche,

heute kam wieder unser Waffeleisen zum Einsatz. Waffeln müssen nicht immer süß sein, anstelle des Burger-Buns wurde die pikante Waffel-Version für diesen köstlichen Burger verwendet!

Zutaten und Zubereitung :

Tomaten-Käse-Waffeln :

50 g Parmesan, 75 g getrocknete Soft-Tomaten (ungesalzen!), 125 g weiche Butter, 3 Eier, 250 g Mehl, ca. ½ TL Salz, etwas Cayennepfeffer, ½ TL getrockneter Oregano, 1 TL Backpulver, Butter fürs Waffeleisen.

Parmesan fein reiben. Tomaten erst längs in Streifen, dann quer in kleine Würfel schneiden. Butter cremig rühren. Eier einzeln einrühren. Mehl, Gewürze und Backpulver mischen, abwechselnd mit 150 ml Wasser unterrühren. Käse und Tomaten unterheben.

Das heiße Waffeleisen dünn einfetten. Ca. 4 EL Teig auf die untere Backfläche geben und die Waffeln von beiden Seiten goldgelb backen.

Burger :

2 Rib-Eye Steaks je 200 g (z.B. argentinische Rib-Eye von Block House), 5 Scheiben Bacon, 4 Cocktailtomaten, 4 Pimientós de padron, 2 Eier, Ruccola und Mangoldblätter, Ajvar (z.B. Klassisch von Granny´s Secret).

Die Steaks trocken tupfen und kräftig mit etwas Öl massieren. Den Backofen auf 75°C vorheizen. Eine Eisenpfanne stark erhitzen, leicht einölen. Die Steaks nach gewünschter Zubereitung fertig braten. Steaks mit der Pfanne für ca. 3 Min. im Backrohr ruhen lassen. Anschließend würzen.

Spiegeleier in einer Pfanne braten und salzen. Pimientos in der Pfanne bei starker Hitze braten bis sie gebräunt sind. Auch den Speck in der Pfanne knusprig braten. Cocktailtomaten in Scheiben schneiden.

Eine Waffel mit Ajvar bestreichen, den Ruccola und die Mangoldblätter drauf geben. Ein Steak darauf setzen, mit Speckscheiben, Tomaten und Pimientos belegen. Dann das Spiegelei draufsetzen und mit zweiter Waffel fertigstellen.

Wassermelonensalat :

1/2 kleine Wassermelone, in kleine Stücke geschnitten, 100 g Feta zerkrümelt, Kalamata Oliven, Minzeblätter.

Wassermelone, Feta, Oliven und Minzeblätter in eine Schüssel geben und vermischen. Sofort servieren.

Die Burger mit dem Wassermelonensalat servieren.

❤ Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht Euch Sabine. ❤

Carbonada (Schmorfleisch) mit Polenta-Talern.

IMG_0200

Hallo Freunde der guten Küche,

da es für Gartenarbeit zu kalt ist habe ich Zeit um dieses köstliche Schmorfleisch zuzubereiten! Nach 1 Std. Garzeit ist das Fleisch sehr weich geworden!

Zutaten und Zubereitung :

500 g Rindfleisch aus der Oberschale, 300 g Zwiebeln, 400 g Karotten (Möhren), 100 g Speck, 100 g Butter, 50 g Mehl, 1 Msp. frisch geriebene Muskatnuss, ½ TL Zimtpulver, 500 ml trockener Weißwein, Salz und frisch gemahlener Pfeffer.

Das Fleisch waschen, trocken tupfen und in Würfel schneiden. Die Zwiebeln und Karotten schälen und in Würfel schneiden. Den Speck ebenfalls würfeln (oder Speckwürfel verwenden).

Die Hälfte der Butter in einem Bräter erhitzen. Zwiebeln, Karotten und Speck darin bei mittlerer Hitze anbraten. Zwiebeln und Speck aus dem Bräter nehmen, dann das Fleisch in der übrigen Butter im Bräter anbraten.

Das Fleisch mit Mehl bestäuben und mit Muskat, Zimt, Salz und Pfeffer würzen. Kurz anrösten, dann mit dem Wein ablöschen. Zwiebeln, Karotten und Speck wieder dazugeben. Alles bei mittlerer Hitze abgedeckt ca. 1 Std. schmoren lassen, dabei gelegentlich umrühren.

Dazu passt Polenta.

Zutaten und Zubereitung Polenta-Taler :

1 L Gemüsebrühe, Salz, 1 TL Butter, 250 g Finis feinstes Polenta, 100 g geriebener Parmesan, 1 TL Mein Fein Schwammerl Gewürzzubereitung.

Gemüsebrühe mit Salz, Schwammerl-Gewürz und Butter in einem weiten Topf aufkochen. Polenta einstreuen und 1o Min. unter Rühren quellen lassen. Parmesan unterheben und bei geringer Hitze ca. 30 Min. ausquellen lassen. Polenta-Taler ausstechen und in etwas Butter in einer Pfanne auf beiden Seiten braten.

❤ Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht Euch Sabine. ❤

Gyros mit Kritharaki und Tsatsiki.

IMG_9752

Hallo Freunde der guten Küche,

ich hatte wieder einmal Lust auf Gyros. Diesmal vom Rind, mit Reisnudeln und Tsatsiki. Da ich kein Rindergeschnetzeltes zu Hause hatte, wurden zwei Rump-Steaks dafür zerkleinert!

Zutaten und Zubereitung :

400 g Rump-Steaks, 1 Zwiebel, 2 EL Olivenöl, Pfeffer, Salz, Pul Biber, Pul Biber Isot, 1/2 Knoblauchzehe (oder Knoblauchpaste), Gyrosgewürz, 1 rote Zwiebel in Ringe geschnitten.

Die Rump-Steaks in fingerdicke Streifen schneiden und in eine Schüssel legen. Zwiebel schälen, halbieren, in Scheiben schneiden und mit dem Fleisch mischen. Olivenöl dazugeben und mit frisch gemahlenem Pfeffer, Salz, Paprikaflocken (Pul Biber), Thymian und gepresstem Knoblauch (oder Paste) würzen. Alles gut durchrühren und über Nacht zugedeckt im Kühlschrank marinieren. In einer Pfanne ohne Fett von allen Seiten scharf anbraten. Gyros mit Zwiebelringen bestreuen, Kritharaki mit Pul Biber, und Tsatsiki mit Gurkenscheiben und Pul Biber Isot garnieren. Auf Tellern anrichten und servieren. Ajo negro (schwarzen fermentierten Knoblauch) dazu reichen.

Tsatsiki:

1 Stk. Gurke, 5 Knoblauchzehen (oder Knoblauchpaste), 250 g griechischen Joghurt, 100 g Schafskäse, 2 EL Oregano, 5 Blätter Basilikum, Pfeffer, Salz,  Schafskäse.
Knoblauchzehen pressen (oder Paste verwenden) und Basilikumblätter waschen und fein hacken. Schafkäse kleinwürfelig schneiden, Gurke schälen, halbieren, die Kerne entfernen und kleinwürfelig schneiden. In einer Schüssel Joghurt mit Gurkenwürfeln, Schafkäse und Knoblauch gut verrühren und Oregano und gehackte Basilikumblätter dazugeben. Tsatsiki mit Pfeffer und Salz kräftig würzen.

Kritharaki (griechische Reisnudeln) :

200 g Kritharaki -Reisnudeln, Salz, ½ TL Knoblauchpaste,  Spitzpaprika ketch me up, 1 TL gekörnte Brühe .

Kritharaki – Reisnudeln in reichlich Salzwasser mit gekörnter Brühe und Knoblauchpaste garen. In ein Sieb geben und gut abtropfen lassen, mit Spitzpaprika-Ketchup oder Ajvar nach Belieben vermischen und warm halten.

❤ Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht Euch Sabine. ❤

Business-Baguette.

img_9337

Hallo Freunde der guten Küche,

dieses Baguette passt zwar nicht zur Fastenzeit wartet aber schon länger auf die Veröffentlichung. Es kann am Vortag vorbereitet, und im Büro aufgebacken werden. Man kann das Baguette (wie ich) selbst backen, oder ein fertiges dazu verwenden. Mit Salat, Rumpsteak und Cheddar-Käse ein wunderbarer Snack für zwischendurch und schneller Energiespender für den Arbeitstag!

Zutaten und Zubereitung :

Baguette :

300g lauwarmes Wasser, 1 Pkg. Trockengerm (Hefe), 1 Prise Zucker, 500 g Mehl, 1-1 ½ TL Salz, 25 g Öl.

Alle Zutaten vermischen, zu einem Teig kneten und 1 Std. abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen. Den Teig in 2 Portionen teilen und zu Baguettes formen. Auf ein Backblech mit Backpapier belegt geben und abermals 20 Min. an einem warmen Ort gehen lassen.

Im vorgeheizten Backrohr (200°C Ober-/Unterhitze) 25 Min. backen.

 Belag :

2 Stk. Rumpsteaks in Stücke geschnitten, Öl zum braten, Salz und Pfeffer, 1 große rote Zwiebel in Würfel geschnitten, Zucker zum Karamellisieren, 4 Scheiben Cheddar-Käse, 1 Blattsalatherz. BBQ Sauce nach Belieben.

Öl in einer Pfanne erhitzen, etwas Zucker zugeben und karamellisieren lassen. Zwiebeln dazugeben und bräunen.

Öl in einer Grill-Pfanne erhitzen, die Steakstücke bei starker Hitze rundherum scharf anbraten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Das Salatherz in Blätter teilen, waschen und trockenschleudern.

Die Baguettes der Länge nach durchschneiden, untere Hälfte mit Salat, Steakstücken und karamellisierter Zwiebel belegen  Den Cheddar-Käse darauf schmelzen lassen. Baguette Oberteil draufsetzen. Mit BBQ Sauce nach Belieben genießen!

❤ Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht Euch Sabine. ❤