Gedämpfter Lachs mit Mangold, Wildreis und Zitronensauce aus dem Thermomix ® / Vorspeise: Gurken-Lachs-Tartar mit Wasabi-Creme.

Hallo Freunde der guten Küche,

gestern haben wir bei Metro eine Lachsseite mitgenommen und Mangold ist im Garten auch noch verfügbar! Daraus ist dieses köstliche Menu entstanden! Es waren auch noch Salatgurke, Tomaten und Wildreis vorrätig, somit konnte es losgehen!

Zutaten und Zubereitung : 

Gedämpfter Lachs mit Mangold, karamellisierte Tomaten, Wildreis : (Für 2 Portionen)

300 g Mangold, Salz, 2 Lachsfilets ohne Haut (à 150 g), 2 El Zitronensaft, Salz, Pfeffer, 2 TL Kren (Meerrettich), 250 g Kirschtomaten, 30 g Butter, Pfeffer, Zucker, Pinienkerne, 250 g Wildreis.

Mangoldblätter putzen und waschen. Die Blätter 30 Sek. in kochendem Salzwasser blanchieren, abschrecken und trockentupfen. Lachsfilets mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen und auf der Oberseite mit Kren bestreichen.

Jeweils 2 Mangoldblätter überlappend auf die Arbeitsfläche legen. Jeweils 1 Lachsfilet darauf legen und in den Blättern einschlagen. Fisch in einem Dämpfeinsatz über leicht siedendem Wasser 10-15 Min. zugedeckt dämpfen (oder im Dampfgarer zubereiten).

Die Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne goldbraun rösten. In einer Pfanne oder Wok Butter schmelzen. Die Kirschtomaten braten, mit Zucker karamellisieren und mit Pfeffer abschmecken. Mit den Pinienkernen bestreut servieren. Den Wildreis laut Packungshinweis zubereiten.

Zitronensauce : 

50 g Butter, 55 g Mehl, 1 Zitrone, 250 g Milch, 250 g Wasser, 1 Würfel Gemüsebrühpulver.

Die Butter in den Closed lid geben  und 2 Min. / 100°C / Stufe 1 schmelzen lassen. Mehl hinzufügen, 2 Min. / 100°C / Stufe 1 (mit dem Spatel das Mehl nach unten schieben), Zitrone pressen, 5 EL Zitronensaft in den Closed lid geben und mit Stufe 3 verrühren,  Milch, Wasser und Gemüsebrühe in den Closed lid geben und 10 Min. / 90°C / Stufe 2-3 köcheln lassen.

Den gedämpften Lachs mit Mangold, Wildreis und karamellisierten Kirschtomaten anrichten. Zitronensauce zum Lachs reichen!

Gurken Lachs-Tartar mit Wasabi-Creme :

150 g Lachs, ½ Gurke, 1 Stück Ingwerknolle, 1 TL Olivenöl, 3 TL Zitronensaft, ½ TL Wasabipulver, 6 TL Crème fraîche (Schmand), 1 Prise Zucker, Salz, 4 Stk. Wachtel-Eier.

Gurke schälen und fein würfeln. Mit je 1 Prise Zucker und Salz abschmecken und beiseite stellen.

Lachs ebenfalls fein würfeln. Ingwer schälen, fein hacken und zusammen mit einem Teelöffel Olivenöl und einem Teelöffel Zitronensaft unter den Lachs mengen.

Für die Wasabicreme Crème fraîche mit dem Wasabipulver und zwei Teelöffeln Zitronensaft verrühren, mit wenig Salz abschmecken.

Aus den Wachtel-Eiern in einer beschichteten Pfanne mit etwas Butter Spiegeleier braten.

Den Saft, den die Gurkenwürfel gezogen haben, abgießen. Zuerst die Gurken in einem Glas anrichten und leicht andrücken. Eine Schicht Wasabicreme darauf geben und mit einem Löffel verstreichen. Darauf das Lachstartar anrichten und wiederum leicht andrücken. Ein Wachtel-Spiegel-Ei daraufsetzen, mit Salz und Pfeffer würzen und servieren!

❤ Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht Euch Sabine. ❤

Gegrillter Schweinebauch Moo Daeng mit Jasmin-Reis und Fisolen.

IMG_1451

Hallo Freunde der guten Küche,

heute gibts saftig gegrilltes Schweinefleisch Moo Daeng wie es überall in Thailand auf Straßenmärkten angeboten wird. Ursprünglich chinesischen Ursprungs – Char Siu genannt – findet es sich in Abwandlungen in ganz Südostasien. Das Fleisch wird über Nacht mit trockenen Gewürzen wie Zimt, Sternanis, Kardamom aber auch frischen wie Ingwer und Galgant mariniert. Im Ofen sanft gegrillt wird die Schwarte schön kross und knusprig, während das Fleisch herrlich saftig bleibt. In den Straßenküchen bekommt es meist noch eine rote Färbung, die aber durch Lebensmittelfarbe erzeugt wird. Dazu isst man traditionell frische Gurke (ich habe grüne Bohnen als Beilage gewählt), eine Chili-Sauce und natürlich gedämpften Jasmin-Reis.

Zutaten und Zubereitung :

400 g Schweinebauch mit Schwarte vom Strohschwein (oder Schweineschulter), 2 Knoblauchzehen, 1 daumengroßes Stück Ingwer,1 daumengroßes Stück Galgant, 2 Kaffir-Limettenblätter, 3 Stangen Lauchzwiebeln (oder 2 Schalotten), 1 kleine Chilischote,  helle Sojasauce, dunkle Sojasauce, Reiswein, 5 Gewürze Pulver, Zucker, dunkles Sesamöl, 1 TL Sesamsamen, Pfeffer, Maizena, gedämpften Jasminreis, Chili-Sauce, 1 Limette.

Zuerst die Marinade zubereiten: Knoblauch, Ingwer und Galgant schälen und mit der flachen Seite eines schweren Küchenmessers platt klopfen. Lauchzwiebel und Chilischote (ohne Kerne) fein hacken. Alles zusammen in eine Schüssel geben, 1 EL helle Sojasauce, ½ EL dunkle Sojasauce, 1 EL Reiswein, hinzugeben und umrühren. ¼ TL 5-Gewürzepulver, die Kaffir-Limettenblätter, 1 EL Zucker und einen  ¼ TL Sesamöl hinzufügen. Alles gut verrühren.

Das Fleisch unter fließend lauwarmem Wasser abwaschen, mit Küchenkrepp trockentupfen und in die Marinade einlegen. Mehrmals darin wenden, dass alle Stellen gut bedeckt sind und über Nacht im Kühlschrank marinieren.

Am nächsten Tag das Fleisch aus dem Kühlschrank nehmen und 45 Min. auf Zimmertemperatur bringen. Den Ofen auf 160°C Heissluft aufheizen. Eine Fettpfanne auf die unterste Stufe schieben und mit etwas Wasser befüllen. Das Fleisch aus der Marinade nehmen, abtropfen lassen und auf ein Grillgitter legen. Das Gitter auf die mittlere Stufe des Ofens einlegen. Eine Std. bei 160°C braten, anschließend nochmals 30 Min. bei 200°C. Immer wieder mit der Marinade bestreichen und darauf achten, dass die Kruste nicht verbrennt und schwarz wird. Wenn nötig zwischenzeitlich mit Alufolie abdecken.

Das Fleisch ist gar, wenn es auf Fingerdruck noch etwas nachgiebig aber trotzdem fest ist. Eventuell anschneiden, um es zu prüfen. Die Schwarte sollte auf jeden Fall kross und knusprig sein.

Aus dem Ofen nehmen, 10 Min. ruhen lassen und dann in Scheiben aufschneiden. Die restliche Marinade für die BBQ-Sauce aufheben.

BBQ-Sauce zum Fleisch: In einem kleinen Topf die Sesamsamen bei mittlerer Hitze goldbraun rösten. Herausnehmen und die Hühnerbrühe im Topf erhitzen. 1 Messerspitze 5-Gewürzepulver, die restliche Marinade, 1 EL helle Sojasauce, ½ TL dunkle Sojasauce und die gerösteten Sesamsamen hinzugeben. Aufkochen und bei kleiner Hitze 5 Min. simmern lassen.

¼ TL Maizena mit 2 EL kaltem Wasser anrühren und nach und nach zu der Sauce geben. Nochmals aufkochen und 2 Min. simmern lassen, bis der Mehlgeschmack verschwindet. Eventuell noch mit ein paar Tropfen Sesamöl abschmecken.

Bei Raumtemperatur servieren.

400 g Fisolen (grüne Bohnen) putzen, etwas Bohnenkraut darauflegen und im Dampfgarer zubereiten. Bohnenkraut entfernen und die Fisolen in einer Pfanne mit etwas BBQ-Sauce durchschwenken.

Reis auf 2 Schalen oder Teller verteilen, darauf ein paar Scheiben Fleisch geben und mit etwas BBQ-Sauce beträufeln. Zusammen mit den Fisolen und der Chili-Sauce servieren.

❤ Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht Euch Sabine. ❤

Cari de poulet.

IMG_1324

Hallo Freunde der guten Küche,

unsere Tochter macht gerade Urlaub auf La Rèunion! Die kreolische Küche hat uns immer schon interessiert, deswegen wären wir auch gerne mitgeflogen! Doch es gibt ja die Möglichkeit Rezepte aus der Region nachzukochen. Dieses ist eines davon!

Zutaten und Zubereitung : (3 Portionen)

1 kg Hühnerbrust, ½ kg Tomaten, 3 kleine Zucchini, 1 Melanzani (Aubergine), 1 Zwiebel1 Knoblauchzehe, 1 Stk. Ingwer (2 cm), 1 Chilischote, Thymian, Lorbeerblätter, Mark von 1 Vanilleschote ausgekratzt, Salz, Pfeffer, Safran, Curry, Petersil, Hawaii-Ananas (eventuell).

Für Cari de poulet Olivenöl in einem großen Topf erhitzen und die Hühnerbrüste darin anbraten. Lorbeerblätter und Thymian, sowie Salz und Pfeffer beigeben.

Klein geschnittenen Knoblauch, Ingwer, klein geschnittene Zwiebel, entkernte und klein geschnittene Chilischote, würfelig geschnittene Melanzani, in Scheiben geschnittene Zucchini beigeben und bei Bedarf nochmals salzen. Unter ständigem Rühren Safran, Vanillemark und Curry beifügen.

Nun die klein geschnittenen Tomaten mit etwas Wasser hinzugeben. Bei mittlerer Hitze ca. 1½ Std. kochen lassen.

10 Min. vor dem Servieren die Petersilie und die in Würfel geschnittene Ananas dazugeben. Das Cari de poulet am besten mit Reis servieren.

Tipp: Man kann das Cari de poulet, je nach Vorliebe, auch mit Hühnerkeulen oder enem ganzen Huhn zubereiten.

Spargelragout.

IMG_0564

Hallo Freunde der guten Küche,

jetzt in der Spargel-Hochsaison sollte dieser auch gegessen werden! Aus heimischen Anbau ist er besonders gut, der weiße, der grüne und der violette, uns schmeckt jede Sorte! Bei diesem Ragout mit Reis und Hühnerfilet sind alle Varianten verwendet worden!

Zutaten und Zubereitung :

 600 g Hühnerbrustfilet, 900 g Spargel gemischt (grün, weiß und violett), 2 EL Speisestärke, 50 g Butterschmalz, 1 Zwiebel gehackt, 150 ml Hühnerbrühe, 200 ml Schlagobers (Schlagsahne), Salz, Pfeffer aus der Mühle, Zitronenpfeffer.
Die Hühnerbrustfilets in Streifen schneiden und gut in der Speisestärke wälzen. Den Spargel schälen, die Enden abschneiden und jede Spargelstange in drei Stücke schneiden.
Das Butterschmalz in einer großen Pfanne gut erhitzen und darin die Hühnerbruststreifen von allen Seiten kräftig anbraten. Aus der Pfanne nehmen und zur Seite stellen.
Die gewürfelte Zwiebel und die Spargelstücke in der selben Pfanne gut anbraten. Schlagobers und Hühnerbrühe angießen und etwa 6 Minuten köcheln lassen. Das angebratene Hühnerfleisch wieder in die Pfanne geben und alles nochmals aufkochen und noch kurz köcheln lassen. Der Spargel soll bissfest sein. Mit Salz, Pfeffer und Zitronenpfeffer abschmecken.
Reis dazu reichen und gehackte Petersilie darüber streuen!

❤ Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht Euch Sabine. ❤

Hühnerbrust in Zwiebel-Obers-Sauce mit Zucchinispaghetti.

IMG_0029

Hallo Freunde der guten Küche,

wieder eine schnelle und köstliche Zubereitung mit Huhn in Zwiebel-Obers-Sauce, Zucchinispaghetti und Reis.

Zutaten und Zubereitung :

3 Hühner- (Hähnchen-) Brüste, Röstzwiebel, 250 ml Obers (Sahne), 2 EL Paprikapulver edelsüß, 2 EL Vegeta, 2 Tassen Basmati-Reis, 2 Zucchini, etwas Butter, Salz und Pfeffer.

Obers, Röstzwiebel, Vegeta und Paprikapulver vermengen. Die Hühnerbrüste in eine Auflaufform legen und mit der Sauce bedecken. Backrohr auf 180°C vorheizen. Auflaufform auf mittlerer Schiene einstellen und die Hühnerbrüste 30 Min. garen.

Reis im Dampfgarer zubereiten (oder mit Salzwasser im Topf).

Zucchinis mit Spiralschneider zu Spaghetti schneiden. Etwas Butter in einer Pfanne erhitzen, die Zucchinispaghetti durchschwenken und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Hühnerbrust mit Reis, Zucchinispaghetti und Sauce anrichten.

❤ Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht Euch Sabine. ❤

Arroz de marisco.

IMG_9676

Hallo Freunde der guten Küche,

nachdem ich dieses Gericht in der Sendung „Kitchen Impossible“ gesehen habe wollte ich es unbedingt einmal nachkochen! Damals war Tim Mälzer dran, diesen Reis mit Meeresfrüchten authentisch zuzubereiten, heute versuchte ich es! Da ich das Originalrezept nie gekostet habe, kann ich leider keinen Vergleich ziehen! Uns hat es jedenfalls vorzüglich geschmeckt!

Zutaten und Zubereitung :

4-8 (ca. 250 g) rohe TK-Garnelen (ohne Kopf, mit Schale), 500TK-Frutti-di-mare (vorgekocht), 250 g Miesmuscheln (vorgekocht), 1 Zwiebel, 3 Knoblauchzehen, 2 rote Paprikaschoten, 250 g Tomaten, 4–5 EL Olivenöl, Salz, Pfeffer, 1 Lorbeerblatt, Edelsüß-Paprika, 1⁄8 l trockener Weißwein, 1 Schuss Portwein, 500passierte Tomaten, 1 TL Gemüsebrühe, 250Langkornreis, 1 EL Zitronensaft, Koriander (oder Petersilie) und 1 Bio-Zitrone zum Garnieren.

IMG_9665

Die Garnelen und Meeresfrüchte getrennt auftauen.Die Zwiebel und den Knoblauch schälen, in feine Würfel schneiden. Die Paprika und Tomaten putzen, waschen und in Würfel schneiden.

Die Garnelen bis auf die Schwanz­flossen schälen und den Darm entfernen. Die Garnelen waschen und trocken tupfen. In 2 EL heißem Öl 2–3 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer würzen und herausnehmen.

2–3 EL Öl zum heißen Bratfett geben. Zwiebel, Knoblauch, Gemüse und Lorbeer dazugeben und ca. 10 Minuten schmoren. Zwischendurch umrühren. Mit Salz, Pfeffer und Edelsüß-Pap­ri­ka würzen. Mit Wein und Portwein aufgießen, passierte Tomaten, 1⁄4 l Wasser und Brü­he zufügen und aufkochen.

Jetzt den Reis zufü­gen, nochmals aufkochen und 15–20 Mi­n. köcheln lassen. Ab und zu umrühren.

Die Meeresfrüchte abspülen und abtropfen lassen. Zum Reis geben und ca. 10 Min. mitköcheln. Die Garnelen kurz vor Ende der Garzeit auf den Reis legen und erhitzen. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

Mit Koriander und Zitrone garnieren.

Tipp: Zu diesem portugiesischen Gericht passt portugiesischer Weißwein, z. B. Vinho verde sehr gut!

IMG_9677

 ❤ Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht Euch Sabine. ❤

Pilz-Risotto mit Garnelen.

img_9236

Hallo Freunde der guten Küche,

weil es so gut schmeckt gibt es wieder einmal Risotto. Diesmal mit Champignons, Asmonte ⭐ (dem steirischen Parmesan von Schärdinger, jetzt neu im Markt!) und Partygarnelen!

Zutaten und Zubereitung :

400 g Rundkorn-(Arborio) Reis, 1 Zwiebel in kleine Würfel geschnitten, 1 ¼ L Gemüsebrühe, ¼ L Weißwein, 120 g Butter, 120 g Parmesan (z.B. steirischer Asmonte ⭐ ) gerieben, Pfeffer, Salz aus der Mühle, 250 g Champignons geputzt, getrocknete Tomaten in Öl. Partygarnelen (vorgekocht) und Isot Biber (fermentierte Paprikaflocken) zum Garnieren.

Zwiebel in 60 g Butter hell anschwitzen, Reis zugeben, bei milder Hitze glasig anrösten. Mit Weißwein ablöschen, klein geschnittene Champignons und getrocknete Tomaten zugeben und völlig reduzieren (nicht zugedeckt kochen). Brühe nach und nach zugießen, dass der Reis immer bedeckt ist. Unter oftmaligem Rühren garen. Der Reis soll bissfest, seine Konsistenz cremig sein. Salzen, pfeffern, 60 g Butterflocken und 60 g Parmesan unterrühren.

Mit Garnierring anrichten und mit restlichem Parmesan bestreuen. Mit Partygarnelen und Paprikaflocken garnieren! Salatschüssel nach Belieben dazu reichen.

❤ Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht Euch Sabine. ❤

Gefülltes Hendl 2, mit Erbsen-Reis.

img_8905

Hallo Freunde der guten Küche,

heute gibt es wieder einmal gefülltes Huhn und Reis mit Erbsen ! Ein schnelles Gericht, nach dem Füllen in den Gußeisenbräter legen und rein ins Backrohr. Das Huhn wird würzig und saftig, der Reis mit den Erbsen kann sehr gut im Dampfgarer zubereitet werden !

Zutaten Hendl :

1 küchenfertiges Hendl (Huhn) vom Markt aus Freilandhaltung ca. 1,3 kg, ADI´S Geflügelgewürz, etwas Butter, Hühnersuppe zum Aufgießen.

Zutaten Fülle :

3 altbackene Semmeln (Brötchen), 1/8 Butter zimmerwarm, 3 Eier, Vegeta, Liebstöckel fein gehackt, Semmelbrösel (Paniermehl), 1 Hühnerleber kleingeschnitten (wenn vorhanden, sonst weglassen), von 4 Zweigen Petersilie die Blätter fein gehackt,  Muskatnuss.

Zubereitung :

Semmeln in Wasser einweichen. Butter flaumig rühren, nach und nach Eier zugeben, Gewürze, Hühnerleber, ausgedrückte Semmeln und Semmelbrösel (Paniermehl) dazugeben; es soll eine mittelfeste Masse entstehen. Hendl mit der Masse füllen und verschließen (zunähen oder mit Rouladen-Spießen). Übrig gebliebene Masse kann mitgebraten werden. Das Hendl von allen Seiten mit Hühnergewürz einreiben, in den Bräter geben und Butterflocken oben drauf geben. Hühnersuppe 1 cm hoch angießen, den Bräter ins vorgeheizte Backrohr (180°C) schieben und ca. 80 Min. braten. Immer wieder mit Bratensaft begiessen, bzw. fehlende Flüssigkeit mit Hühnersuppe oder Wasser ergänzen. Hendl mit Geflügelschere  portionieren, mit Gemüse, Reis und Fülle anrichten !

Zutaten und Zubereitung Erbsen-Reis :

1 Zwiebel, 1 EL Butter, 160 g Basmati-Reis, Salz, 200–250 g Erbsen (TK).

Die Zwiebel würfeln und in einem Topf in Butter andünsten. Denn Reis kurz mitdünsten. 200 ml Wasser mit 1 TL Salz verrühren, dazugießen, mit den Erbsen umrühren und im Dampfgarer garen. Einstellung: Dampfgaren / Universal / 100° C / 20 Min. Den gegarten Reis mit der Gabel auflockern und servieren.

Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht Euch Sabine.

Soja-Huhn aus dem Ofen mit persischem Reis (Tahdik).

img_8541

Hallo Freunde der guten Küche,

heute gibt es ein Huhn mit Sojasauce gebraten. Der Safranreis mit Kruste (Tahdik) ergibt die passende Beilage !

Zutaten und Zubereitung Huhn :

1 küchenfertiges Huhn, 2 EL Olivenöl, 100 ml Sojasauce, 1 EL Liebstöckel getrocknet.

Das Huhn waschen, mit Küchenpapier abtrocknen und in einen Bräter geben. Mit Olivenöl einpinseln, mit Liebstöckel bestreuen und Sojasauce zugießen. Den Bräter in den auf 180°C (Ober-/Unterhitze) vorgeheizten Backofen schieben und 70 Min. braten. Während des Bratvorgangs mehrmals mit dem Bratensaft begießen. Portionieren und mit dem persischen Reis und etwas Bratensaft servieren !

Zutaten und Zubereitung Reis :

4 Tassen Basmatireis (600 g), 3 EL Butterflocken, Öl oder Butterschmalz (Ghee) 1/2 TL Safranfäden, Salz, Zucker.

Den Reis in einem Sieb gründlich mit kaltem Wasser ausspülen, solange bis das abrinnende Wasser klar bleibt. Reis in eine Schüssel geben und mit etwa soviel frischem Wasser auffüllen, dass es etwa 3 cm über dem Reis steht. 1 EL Salz hinzufügen, gut umrühren und etwa 25 Min. einweichen lassen. In einem großen beschichteten Topf gut 2 l Wasser zum kochen bringen. Den eingeweichten Reis in ein Sieb abgießen und ins kochende Wasser geben, 1 EL Salz dazugeben und wieder gut umrühren. Offen 5-7 Min. bei mittlerer bis großer Hitze al dente kochen lassen (Garprobe: die Reiskörner sollen noch einen Biss haben, d.h. ein winziger feiner Kern bleibt beim Zerdrücken mit den Fingern spürbar). Sobald der Reis diesen Zustand erreicht hat, gießt man ihn in ein Sieb ab. Für die zweite Garphase wird der leere Topf auf die heisse Herdplatte zurückgestellt und mit so viel Öl befüllt, dass der Boden komplett bedeckt ist. Dann eine 1/2 Tasse Wasser (etwa 80 ml) hinzufügen. Für die Safrankruste 1/2 TL Safranfäden mit einer Prise Zucker in einem Mörser fein mahlen. Sobald die Öl-Wassermischung auf dem Topfboden kocht, den Safran hineinstreuen und mit einem Holzkochlöffel gut umrühren. Nun den vorgekochten Reis zuerst gleichmäßig auf dem Topfboden verteilen, dann zur Mitte hin hügelförmig aufschichten. Die Butterflocken darauf verteilen. Mit dem Stiel des Kochlöffels gleichmäßig etwa 6 Löcher senkrecht in den Reis bis zum Topfboden bohren. So kann der Dampf später besser im Topf zirkulieren und der Reis gleichmäßig gar werden. Sobald der Reis nach wenigen Minuten zu dampfen beginnt, den Topfdeckel in ein saubers Küchentuch einschlagen und fest aufsetzen, damit sich die Feuchtigkeit im Tuch sammelt. Erst wenn der Topfdeckel außen richtig heiß ist (nach ca. 5 Minuten), die Hitze auf die kleinste Stufe reduzieren. Den Deckel ab nun nicht mehr abheben, auch wenn die Versuchung noch so groß ist. Nur so bildet sich die herrlich knusprige Kruste am Topfboden. Nach etwa einer Stunde ist der Reis fertig. Nun kann der Deckel abgehoben, und ein großer Teller umgekehrt auf den Topf gelegt werden. Den Topf samt Teller umstürzen, gegebenenfalls etwas rüttteln, damit der Reis wie ein Kuchen mit der goldgelben Kruste nach oben auf dem Teller landet.

Zubereitungszeit: ca. 2 Stunden

Tipp: Es ist wichtig, dass beim 2. Garvorgang die Hitze anfangs groß ist, damit sich richtig viel Dampf bildet und der Tahdig (Topfboden), also die Reiskruste, perfekt wird. Zugegebenermaßen benötigt die Herstellung der perfekten Kruste etwas Übung, doch der Aufwand lohnt, denn der herrlich saftige, bissfeste Reis mit der schönen, aromatischen Kruste schmeckt zum Niederknien gut. Wenn übrigens ein unbeschichteter Topf bei der Zubereitung verwendet wird, kann mit einem kleinen Trick die Kruste ebenfalls leicht vom Topfboden gelöst werden. Dafür einfach kurz vor Ende der Garzeit das Spülbecken 3 cm hoch mit kaltem Wasser füllen und den zugedeckten Topf direkt vom heißen Herd mit dem Boden kurz eintauchen. Dadurch löst sich der Tahdig laut zischend vom Boden und ihr könnt die Kruste leicht abheben und im Ganzen oder in mehrere Teile zerbrochen auf dem Teller servieren.

Information: Persischer Reis mit Kruste ist zweifellos eine herausragende Spezialität, die allerdings etwas Übung und vor allem hervorragende Zutaten benötigt. Beim Safran dürft ihr daher keinesfalls sparen, es sollte unbedingt echter Safran sein. Die verwendete Reissorte sollte unbedingt Basmatireis sein: er muss möglichst weiß sein, intensiv duften und ein langes Korn haben.

Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht Euch Sabine.

Hühnercurry Pfanne mit Mango, Kokosmilch und Reis.

IMG_6956

Hallo Freunde der guten Küche,

heute gibt´s ein schmackhaftes und schnelles asiatisches Gericht. Hühnerfleisch mit Mango und Kokosmilch. Dazu Basmatireis.

Zutaten und Zubereitung :

2 Tassen Basmati-Reis, 5 Hühnerbrüste in Würfel geschnitten und mit Salz und Pfeffer gewürzt, 1 rote Zwiebel geschält und klein gehackt, 1 reife Mango entkernt, geschält und in Würfel geschnitten, 2 EL Currypulver, 1 Würfel Hühnerbrühe, 1/4 L Kokosmilch, 1/4 L Wasser, Sesamöl zum Anbraten, asiatische Chilisauce nach Belieben, Koriander gehackt, Chilifäden.

In einer Pfanne oder einem Wok Sesamöl erhitzen, das Hühnerfleisch kurz anrösten und rausnehmen. Zwiebel anschwitzen, mit Curry kurz rösten, mit Wasser und Kokosmilch aufgießen, Suppenwürfel zugeben, aufkochen, Mangostücke zugeben,  abschmecken. Hühnerfleisch zugeben und kurz durchziehen lassen. Mit Chilisauce abschmecken. Reis im Dampfgarer nach Programm zubereiten, am Teller anrichten und mit gehacktem Koriander bestreuen. Mit dem Hühnercurry (mit Chilifäden dekoriert) servieren !

Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht Euch Sabine.

Tipp : Mit Mangoteiler klappt das Entkernen der Mango perfekt !