Kürbisrisotto mit Chorizo, Welsfilet und Mangold-Pesto.

IMG_1442

Hallo Freunde der guten Küche,

im Garten gibts Kürbis, Mangold und Ananas-Salbei! All das konnte bei diesem Risotto-Rezept verwendet werden und hat auch hervorragend gut geschmeckt!

Zutaten und Zubereitung :

1 Schalotte (oder kleine Zwiebel), 1 EL Olivenöl, 150 g Risottoreis (16 Min. Garzeit, z.B.von Riso Gallo), 100 ml Weißwein (alternativ Brühe), 450-500 ml heiße Hühnerbrühe, 150 g Hokkaido-Kürbis (mit Schale, ohne Kerne), 80 g Chorizo (spanische Paprikasalami), 6 Ananas-Salbeiblätter, schwarzer Pfeffer aus der Mühle, 30 g frisch geriebenen Parmesan, 2 EL Butter, Salz.

Risotto :

1 Schalotte fein würfeln. 1 EL Olivenöl in einem weiten Topf erhitzen, Schalotte darin andünsten.150 g Risottoreis (16 Minuten Garzeit, z.B. von Riso Gallo) zufügen und ebenfalls glasig dünsten. 100 ml Weißwein (alternativ Brühe) zufügen und einkochen lassen. Nach und nach 450 – 500 ml heiße Hühnerbrühe zugießen, sodass der Reis knapp damit bedeckt ist. Regelmäßig rühren!

Von 150 g Hokkaido-Kürbis (mit Schale, ohne Kerne) ca. ein Drittel in dünne Spalten schneiden. Den Rest grob raspeln und nach etwa 8 Min. Garzeit unter das Risotto heben, dann weitere 8 Min. köcheln und dabei natürlich rühren.

80 g Chorizo (spanische Paprikasalami) in Scheiben schneiden und 2 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Chorizo und Kürbisspalten ca. 2 Minuten anbraten, wenden, 6 Salbeiblätter zufügen und weitere 2 Min. braten. Mit schwarzem Pfeffer aus der Mühle würzen. 30 g frisch geriebenen Parmesan und 2 EL Butter in das Risotto einrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Chorizo, Kürbis und Salbei mit Bratfond auf dem Risotto anrichten.

Welsfilets :

2 Welsfilets, Fischgewürz, etwas Olivenöl.

Die Welsfilets mit Fischgewürz würzen. Eine Grillpfanne mit etwas Öl bestreichen, erhitzen und die Welsfilets darin von beiden Seiten grillen, bis Grillmuster zu sehen ist (Der Fisch sollte innen noch glasig sein!)

Welsfilet auf dem Risotto anrichten, Mangold-Pesto dazu reichen!

Pesto :

300 g Mangold, 1 Knoblauchzehe, 80 g frisch geriebenen Parmesan, 3 Zweige Rosmarin, 1 Bio-Zitrone (Abrieb und Saft), 3 EL Kürbiskerne geröstet, 80 ml Olivenöl, Salz und Pfeffer.

Die Mangoldblätter von den Stielen trennen. Nur die Blätter klein zupfen und in kochendem Wasser kurz blanchieren. Die Blätter im Sieb abtropfen lassen.

Die Rosmarinnadeln abzupfen und klein hacken. Die Knoblauchzehe ebenfalls hacken.

Mangold, Knoblauch, Parmesan, Rosmarin, Zitronenschale, geröstete Kürbiskerne und Olivenöl mit dem Pürierstab in einem hohen Gefäß zu einer sämigen Masse pürieren. Mit Salz, Pfeffer und dem Zitronensaft abschmecken. (Kann auch im Thermomix ® zubereitet werden!)

❤ Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht Euch Sabine. ❤

Mango-Himbeer-Chutney aus dem Thermomix ®.

IMG_1336

Hallo Freunde der guten Küche,

mein Mann hat reife Mangos und Himbeeren mitgebracht um Chutney als Beilage zu Grillgerichten daraus zu machen. Er hatte jedoch keine Zeit dafür, somit habe ich dieses Chutney im Thermomix ® zubereitet. Durch das Zusammenspiel der Süße von den Früchten und der Schärfe von der Chili ist dieses Chutney hervorragend gut geworden (ein gewaltiger Unterschied zu Fertigware im Handel)! Auch mein Mann war begeistert davon!

250 g Himbeeren, 250 g Roh-Rohrzucker (oder 250 g Gelierzucker 2:1 wenn es fester werden soll), 200 ml Weißweinessig, 1 Schuss Himbeereessig (wenn vorhanden), 125 g frischer Ingwer, 2 Mangos, 2 Chilischoten rot, 1 TL Koriandersamen gemahlen, ½ TL Salz.

Die Mangos entkernen, schälen und das Fruchtfleisch in Stücke schneiden (sehr hilfreich dabei ist ein Mangoteiler). Ingwer schälen und in Stücke schneiden. Chilis entkernen. Alle Zutaten, außer Himbeeren in den Closed lidgeben und 3 Sek./Stufe 4 zerkleinern. Anstelle des Messbechers Gareinsatz als Spritzschutz auf den Mixtopfdeckel stellen und 20 Min./95°C/Counter-clockwise operation/Stufe 2 Kochen. Danach Himbeeren zugeben, mit dem Spatel unterrühren. Chutney in 3 heiß ausgespülte Schraubgläser füllen, abkühlen lassen und z.B. zu gegrilltem Fleisch oder Käse servieren!

❤ Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht Euch Sabine. ❤

Marillen-Weingartenpfirsich-Chutney.

IMG_0945

Hallo Freunde der guten Küche,

ein Chutney ist eine hervorragende Grillbeilage! Selbstgemachtes schmeckt uns immer viel besser als die Fertigprodukte vom Handel!

Zutaten und Zubereitung :

1 Stk. Ingwer (2 cm) fein gehackt, 1 Knoblauchzehe fein gehackt, 250 g Marillen (Aprikosen) und 250 g Weingartenpfirsiche entsteint und gewürfelt, 1 TL Pfefferkörner, 150 g Rohrzucker, 2 Stk. Lauchzwiebel (oder Schalottenzwiebeln) fein gehackt, 150 ml Weißweinessig.

Essig und Zucker in einen Topf geben und unter Rühren erhitzen bis sich der Zucker aufgelöst hat.

Die gewaschenen, entsteinten und in kleine Würfel geschnittenen Marillen und Weingartenpfirsiche ebenfalls in den Topf geben. Ingwer, Pfefferkörner, Lauchzwiebeln oder Schalotten und Knoblauch hinzufügen, das ganze kurz aufkochen lassen und ca. für 30 Min. leicht weiter köcheln lassen – dabei ständig umrühren, bis das Marillen-Weingartenpfirsich-Chutney eindickt.

Mit Pfeffer und eventuell etwas Salz abschmecken, die Masse noch heiß in Gläser (Einweckgläser) füllen und die Gläser gut verschließen.

Tipp: Das Chutney ist fertig wenn eine Konsistenz ähnlich wie bei Marmelade erreicht ist und der starke Essiggeruch verflogen ist (die Fruchtstücke sollten dabei nicht komplett verkocht sein). Passt gut zu indischen Speisen, milden Schimmelkäse und Gegrilltem!

❤ Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht Euch Sabine. ❤

Dry Aged Rumpsteak-Sandwich.

Hallo Freunde der guten Küche,

da ich heute mit meinem Mann die Ausstellung : „Seurat, Signac, Van Gogh Wege des Pointillismus“ in der Albertina besuchte (musste sein, sie war den letzten Tag in Wien zu sehen!), gab es schnelle Küche. Bei diesem Rezept wurde ich von Yotam Ottolenghi inspiriert: The ultimate steak sandwich recipe .

Zutaten und Zubereitung :

3 Rumpsteaks dry aged (je 315 g), 3 Stk. kleine Baguettes zum Aufbacken (nicht selbstgebacken, hatte keine Zeit dafür), gedörrte Zwiebel, kandierten und gedörrten Speck, Marinade für Steaks, eingelegte Bird-Eye Chilis, Isot Biber (scharfe, schwarze, fermentierte Paprika-Flocken), Sauce ( „Bull´s Eye Tomato Ketchup Jalapeno Chili“ mit selbst gemachter Mayonnaise vermischt), 3 Eier, 3 Scheiben Scamorza mit Raucharoma.

Die Steaks mit Küchenpapier abtupfen, mit Marinade (hatte vom kandierten Speck noch eine übrig !) einstreichen und 1 Std. marinieren lassen. In einer Gußeisen-Steakpfanne etwas Olivenöl stark erhitzen und die Steaks pro Seite 3 Min. medium grillen. (wegen Grillbranding, bei halber Zeit um 90° drehen). In Alufolie wickeln und im noch heißen Backrohr (es wurden die Baguettes darin aufgebacken !) noch 5 Min. rasten lassen. Die Steaks gegen die Faser aufschneiden und auf die durchgeschnittenen Baguettes legen. Mit Isot Biber oder Steakpfeffer würzen, Scamorza Käse drauflegen und schmelzen lassen. Mit weiteren Zutaten nach Belieben belegen. Aus den 3 Eiern Spiegeleier braten und dazu anrichten. Hat hervorragend geschmeckt-mhmmm…

Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht Euch Sabine.

Eingelegte Chilis.

img_8137

Hallo Freunde der guten Küche,

wir haben wie jedes Jahr viele Chilis im Garten angebaut. Jetzt sind sie reif zur Ernte. Einen Teil davon habe ich zum Trocknen aufgehängt. Die anderen wurden von meinem Mann dem „grillpaten“ eingelegt. Hier ist sein Rezept dazu :

Vorbereitung

Nur knackige, nicht angewelkte Schoten ohne Schadstellen verarbeiten. Möglichst kleine Gefäße, wie z. B. Marmeladengläser mit Deckel zum Zudrehen („Twist-off-Gläser“) zum Einlegen verwenden. Zunächst die Chilis gründlich in kaltem Wasser waschen und  dann den Stiel entfernen. Die Chilis längs aufschneiden und bei Bedarf das Kerngehäuse entfernen. Rund um das Kerngehäuse sitzt übrigens die meiste Schärfe. Tipp: Handschuhe verwenden !

Und so legt man die Chilis am Besten ein

Chili-Schoten in Salzlake legen
Zuerst die Chili-Schoten über Nacht in eine Salzlake legen, damit Feuchtigkeit entzogen wird und später dann der Essig besser eindringen kann. Für die Salzlake etwa 2 Liter Wasser mit etwa 500 g Salz vermischen. Dann die Chilischoten in ein großes Gefäß geben, die Salzlake darüber gießen und das Ganze so beschweren, dass die Schoten untergetaucht bleiben.

Chilis und Gläser vorbereiten

Am nächsten Tag die Schoten durch ein Sieb abgießen. Aber darauf achten, dass die Schoten nicht mit Wasser abgespült werden. Die Twist-off-Gläser sauber und gründlich auswaschen und diese auf einem Küchentuch abtropfen lassen, aber nicht trocknen.

Chilis einlegen und aufbewahren

In einem großen Topf Wasser zum Kochen bringen. Pro Liter Wasser 300 ml Essig, 80 g Zucker und 30 g Salz dazugeben. (Es kann auch fertiger Einlegeaufguss verwendet werden, dieser muss nicht aufgekocht werden!)

Die Gläschen jetzt zu etwa 90 % mit den Chilis aufschichten. Sind mehrere Sorten Chilis vorhanden, kann man sogar hier bunt kombinieren. Dann die Essigmischung noch mal aufkochen und damit die Gläschen bis zum Rand füllen. Darauf achten, dass die Chilis restlos bedeckt sind. Mögliche eingeschlossene Luftblasen entweichen lassen. Darauf achten, dass Glasränder und die Beschichtung des Deckels nicht beschädigt sind. Wichtig ist, dass alle Gläschen luftdicht verschlossen werden. Dann die Deckel auf die Gläschen setzen und fest zudrehen. Nun müssen die Gläser sterilisiert werden, indem man sie entweder in einen Einwecktopf bei 90 ° C oder in den Backofen für jeweils 15 Minuten stellt. (Bei Verwendung von Fertig-Einlegeaufguss die Gläschen auf ein, mit heißem Wasser befülltes, Backblech stellen und im Backofen bei 200 ° C für 20 Minuten sterilisieren!) Dann sind die Chilis für gut ein Jahr haltbar. Im Anschluss müssen diese dann möglichst kühl und dunkel aufbewahrt werden. Angebrochene Gläschen sollten möglichst im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht Euch Gerhard, der „Grillpate“ !

Powidl.

img_7797

Hallo Freunde der guten Küche,

heute werden die reifen Zwetschgen verarbeitet. Ich mache Powidl (Pflaumenmus) daraus, er wird für Mehlspeisen, wie Buchteln und Powidltatschkerl, benötigt !

Zutaten und Zubereitung :

5 kg Zwetschgen {Pflaumen}(sehr reif), 1 TL Zimt, etwas Ingwer, 2 EL Wasser (heiß), 1 Packung Einsiedehilfe.

Für den Powidl die Zwetschken waschen, entkernen, zerkleinern und unter häufigem Rühren zu einem dicken Brei verkochen (ca. 2 – 3 Stunden).
Wer mag, kann Zimt und Ingwer dazugeben. (Ich habe keinen Zucker, Zimt, Ingwer, Rum oder Schnaps zugegeben, der Geschmack der Zwetschgen ist köstlich genug) Die Einsiedehilfe in Wasser auflösen und unterrühren. Den Powidl heiß in vorbereitete Gläser abfüllen und gut verschließen.

Serviertipp: Schmeckt herrlich und ist ideal zum Füllen verschiedener Mehlspeisen geeignet! Kann vor Gebrauch noch z. B. mit Rum abgeschmeckt werden.

Tipp: Die Zwetschken im Powidl enthalten wertvolle Fruchtsäuren, Pektine und Rohfasern, welche die Verdauung fördern.

Haltbarkeit: 12 Monate

Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht Euch Sabine.

Husten-Honig.

Hallo Freunde der guten Küche,

wir haben zu viel Salbei im Kräutergarten. Deswegen spiele ich heute einmal Kräuterhexe und mache ein Hausmittel gegen Husten und Halsschmerzen für die kalte Jahreszeit daraus !

Zubereitung :

Die frischen Salbeiblätter klein schneiden und in ein gut verschließbares Glas geben. Mit Akazienhonig auffüllen, dass die Pflanzenteile zwei Fingerbreit bedeckt sind. Das Glas täglich ein- oder zweimal drehen, da der Salbei immer wieder nach oben steigt. Die Wirkstoffe des Salbeis werden nun bei Raumtemperatur ausgezogen. Nach 2-3 Wochen durch ein feines Teesieb gut abfiltern, dass alle Pflanzenteile entfernt sind.

Tipps :

Die Blätter sollen frisch und trocken sein. Feuchtigkeit kann zu Schimmelbildung führen. Falls sie gewaschen werden, sorgfältig trocken tupfen und an der Luft nachtrocknen lassen. Beim Honig auf gute Imkerqualität achten. Wichtig ist es, eine flüssige Sorte zu wählen, um die Blätter später gut abfiltern zu können. Akazienhonig verstärkt bei einer Erkältung die Heilkraft des Salbeis. Bei einer Erkältung wird oft heißer Tee oder heiße Milch mit Honig empfohlen. Das Getränk sollte jedoch nur mäßig warm sein, bereits 40°C oder starke Sonne können wertvolle Enzyme im Honig zerstören. Das Glas beim Ziehenlassen deshalb nicht in die Sonne stellen. Die abgefilterten Blätter können kulinarisch genutzt werden, z.B. in Butter anbraten oder in einer Salbei-Honig-Balsamico-Marinade für kurz gebratenes Fleisch verwenden.

Anwendung :

Bei Husten und Halsschmerzen fünf- bis achtmal täglich 1 TL des Salbei-Honigs im Mund zergehen lassen. Zu Beginn der Erkältungssaison kann man vorbeugend 1-2 TL täglich lutschen. Dieser süße „Hustensaft“ schmeckt auch Kindern gut. Die Süße des Honigs überlagert den leicht bitteren Salbeigeschmack. Für Kinder bis zum ersten Lebensjahr ist Honig jedoch nicht geeignet !

Bilder vom Abfiltern und des fertigen Produkts werden nachgeliefert !

Gutes Gelingen bei der Zubereitung dieses Hausmittels wünscht Euch Sabine.

Eingelegte Gewürzgurken.

 

IMG_128

Hallo Freunde der guten Küche,

da die Zubereitung der Senfgurken so gut geklappt hat habe ich auch noch Gewürzgurken eingelegt. Am Bauernmarkt gab es schöne Einlegegurken, die mußte ich einfach mitnehmen !

Zutaten und Zubereitung :

1,5 L Essig, 2 Kg Gurken klein, 1 EL Pfefferkorner, 140 g Salz, 375 ml Wasser, 250 g Zucker.

Für das Glas :

2 Stk Dillblüten, 3 Stk Lorbeerblätter, 2 EL Senfkörner, 3 Stk Zwiebeln geviertelt.

Die Gurken gut waschen und säubern. Danach in einem großen Topf den Sud mit allen angegebenen Zutaten außer dem Essig aufkochen. In die vorbereiteten, sterilen Gläser kommen in jedes Glas je 3 Stück geviertelte Zwiebelstücke, etwas Dill sowie Senfkörner, Lorbeerblätter. Jetzt werden die jungen Gurken in das Glas geschichtet. Zum fertig gekochten Sud kommt nun der kalte Essig hinzu. Kurz umrühren und über die Gurken gießen. Dabei darauf achten, dass die Gurken mit dem Sud komplett bedeckt sind. Die Gläser verschließen und in einen Topf mit kochendem Wasser stellen. Für ca. 15 Min. bei 80°C köcheln lassen. Danach erkalten lassen und für min. 4 Wochen in die Vorratskammer damit.

Tipps zum Rezept

Schon etwas größere Gurken können auch in feine Scheiben gehobelt werden und so eingelegt werden.

Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht Euch Sabine.

Eingelegte Senfgurken.

IMG_7361

Hallo Freunde der guten Küche,
vor der Heimfahrt nach unserem Kurzurlaub in der Steiermark haben wir eine größere Menge Gurken bekommen. Unsere Bekannten hatten zu viele im Gemüsegarten. Deswegen habe ich diese als Senfgurken eingelegt !
Zutaten und Zubereitung :
2,5 kg Landgurken,  3 – 4 EL gelbe Senfkörner,  1 EL Pfefferkörner,  2 Lorbeerblätter,  1 Liter hellen Essig  (aus Essigessenz, 1 Teil Essenz auf 4 Teile Wasser),  1 Liter Wasser, 2 gestrichene EL Salz,  3 – 4 gestrichene EL Zucker.

Für die Zubereitung der eingelegten Senfgurken als erstes die Gurken schälen. Hierzu die Gurken mit einem Messer der Länge nach halbieren. Nun wird mit einem Löffel das Kerngehäuse aus der Gurke heraus geschabt. Jede Gurkenhälfte mit Salz bestreuen und alle Gurkenhälften in einen Topf oder eine Schüssel legen und bis zum nächsten Tag durchziehen lassen. Die Gurken sollen das Salz richtig gut aufnehmen.
Nun die mit Salz durchgezogenen Gurken am nächsten Tag mit einem Tuch sorgfältig abtrocknen. Die Gurkenhäften mit einem Messer in beliebig große Stücke schneiden. Diese mundgerechten Stücke werden in die vorgesehenen Gläser eingeschichtet.
Nun wird die Flüssigkeit zum Einmachen vorbereitet. Dazu Essig, Wasser, Salz, Zucker, Senfkörner, Pfefferkörner in einen Topf geben und alles aufkochen lassen. Nachdem der Einmachsud etwas abgekühlt ist wird dieser über die Gurkenstücke in den Gläsern gegossen.
Die Senfgurken sollten ganz von der Essigflüssigkeit bedeckt sein.
Die Gläser mit Gummiring, Deckel und Klammer schließen oder einfach in Gläser mit Schraubdeckel (eine gute Größe sind leere, gut gespülte Gläser von Sauerkirschen oder Gewürzgurken) geben.
Um die Gläser mit den Senfgurken haltbar zu machen müssen diese eimalig erhitzt werden, um Sie zu sterilisieren. Dazu gibt es zwei verschiedene Möglichkeiten.
Entweder nach der herkömmlichen Methode im Einkochtopf in Wasser und Einkochthermometer bei 75°C, 25-20 Minuten sterilisieren oder nach Anleitung in einem elektrischen Einkochautomaten zubereiten.
Ganz einfach geht es auch im Backofen.
Dabei die Gläser in die Mitte des Backofens stellen. Den Backofen auf 180°C einstellen, wenn die Temperatur erreicht ist, die Gläser noch 10-15 Minuten im Backofen sterilisieren, anschließend herausholen, auf ein ausgebreitetes Tuch stellen, mit einem Handtuch abdecken und so abkühlen lassen.
Auf diese Weise kann man die Senfgurken bis zu einem Jahr, bei Kellertemperatur noch länger aufbewahren.

Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht euch Sabine.

Ansatzlikör von der japanischen Weinbeere. (und auch von Himbeere und Brombeere).

IMG_7350

Hallo Freunde der guten Küche,

wir haben heuer sehr viele japanische Weinbeeren geerntet, davon hat mein Mann (Blog : „grillpate„) Likör angesetzt. Die Beeren schmecken süßsauer, es ist ein hervorragend guter Likör geworden ! Da das Rezept zum Grillblog meines Gatten nicht so ganz passt, haben wir es hier veröffentlicht !

Zutaten und Zubereitung :

650 g japanische Weinbeeren (vollreif), 260 g Kandiszucker (weiß), 2 l Korn.

Für den Weinbeerlikör die sauberen, trockenen Weinbeeren abwechselnd mit dem Kandiszucker in ein Einmachglas oder Flasche füllen und den Korn hinzugeben.

Das Glas gut verschließen und den Likör kräftig durchschütteln. Das Glas an einen sonnigen Platz stellen und öfters schütteln. Nach etwa einer Woche den Weinbeerlikör in gut gereinigte Flaschen umfüllen und gut verschließen. Um klaren Likör zu erhalten sollte dieser durch einen Trichter mit einer eingelegten Kaffeefiltertüte gefiltert werden.

Tipp : In eine dekorative Flasche gefüllt, eignet sich der Weinbeerlikör als kleines Mitbringsel.

Man kann diesen Likör natürlich auch mit anderen Früchten wie : Brombeeren, Himbeeren oder Heidelbeeren ansetzen. Wer mag, kann auch eine, der Länge nach aufgeschnittene, Vanillestange zugeben und anstatt Korn, Wodka verwenden !

Bilder von angesetztem Himbeer- und Brombeerlikör :

Beim Himbeerlikör habe ich noch kleingeschnittene Schalen einer Bio-Limette und Bio-Orange und eine vom Backen übriggebliebene, kleingehackte Vanilleschote zugegeben. (ohne Mark, wird sonst zu intensiv im Geschmack !) 4 Liter Likör konnten hergestellt werden. Vom Brombeerlikör wurde bis jetzt nur 1 Liter angesetzt, mehr Früchte konnte ich noch nicht ernten !

Auch im August 2017 wurde japanische Weinbeere angesetzt! Diesmal jedoch in 3 l Wodka und der Zuckergehalt wurde reduziert:

Haltbarkeit: 6 Monate

Guten Appetit und gutes Gelingen wünschen Euch Sabine und Gerhard.