Rosa gebratene Entenbrust mit bunten Beilagen.

IMG_1813

Hallo Freunde der guten Küche,

heute wieder einmal Entenbrust wie wir sie lieben! Rosa gebraten mit blauem Kartoffelpüree, lila Karfiol und schokoladiger Rotweinsauce!

Zutaten und Zubereitung :

Entenbrust: 

2 Entenbrüste, 100 ml kräftiger Rotwein, 100 ml Portwein, 50 ml Orangensaft, 2 Stücke dunkle Schokolade (mind. 70%), 50 ml Balsamico 6 %, 200 ml Wasser & 1 Hühnerbrühwürfel (oder 400 ml Entenfond im Glas), Zimt, Salz und Pfeffer.

Hühnerbrühe (200 ml) oder Entenfond (400ml) auf weniger als 100ml reduzieren. Backofen auf 100°C vorheizen, ein Ofengitter auf die mittlere Schiene und darunter ein Abtropfblech schieben. Die Haut der Entenbrust rautenförmig einritzen. In einer Pfanne mit der Hautseite nach unten bei mittlerer Hitze etwa 5 Min. braten, kurz wenden und auf dem Gitter im Ofen mit der Haut nach oben etwa 40-50 Min. garen, salzen und pfeffern. Das Fett aus der Pfanne abgießen, den Bratensaft mit dem Rotwein lösen, aufrühren. Den Portwein und Orangensaft dazugeben. Einkochen lassen. Mit Zimt, Pfeffer und Salz würzen. Balsamico und Hühnerbrühe-Reduktion aufgießen. Weiter langsam reduzieren, bis eine hocharomatische, sehr sämige Sauce entsteht. Die Schokolade hinzugeben. Die Sauce durch ein Sieb geben, um Bratensatz und gröbere Pfefferkörner zu entfernen.

Karfiol: 

1 lila Karfiol (Blumenkohl).

Karfiol in Röschen teilen und im Dampfgarer dämpfen.

Kartoffelpüree:

4 Stk. Lila Kartoffeln (Vitelotte), Salz, etwas Milch und Butter.

Die Kartoffeln schälen, in Stücke schneiden und im Dampfgarer zubereiten (oder in Salzwasser weich kochen). Durch eine Kartoffelpresse drücken, salzen und mit Milch und Butter zu einem cremigen Püree verrühren. Mit Hilfe eines Dressiersacks Rosetten auf den Teller spritzen.

Die Entenbrust in Tranchen schneiden, mit Püree und Karfiolröschen anrichten. Etwas Sauce über die Entenbrust gießen. Mit rosa Beeren und Oregano garnieren!

❤ Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht Euch Sabine. ❤

Entenbrust mit Schokoladensauce und Kürbis-Parmesan-Püree mit Thymian & Macadamianüssen.

IMG_1630

Hallo Freunde der guten Küche,

diese 2 sehr schönen Entenbrüste mussten beim letzten Einkauf einfach mitgenommen werden! Mein Mann freute sich schon auf das Ergebnis meiner Kochkunst! Die Entenbrüste sind dann auch wirklich hervorragend gut geworden! Die Haut knusprig und das Fleisch schön rosa und saftig! Die Schokoladensauce hat wunderbar dazu gepasst! Einer unserer selbst gezogenen Kürbisse wurde als Beilage zu Kürbispüree verarbeitet!

Zutaten und Zubereitung :

2 Entenbrüste, 100 ml kräftiger Rotwein, 100 ml Portwein, 50 ml Orangensaft, 2 Stücke dunkle Schokolade (mind. 70%), 50 ml Balsamico 6 %, 200 ml Wasser & 1 Hühnerbrühwürfel (oder 400 ml Entenfond im Glas), Zimt, Salz und Pfeffer.

Hühnerbrühe (200 ml) oder Entenfond (400ml) auf weniger als 100ml reduzieren. Backofen auf 100°C vorheizen, ein Ofengitter auf die mittlere Schiene und darunter ein Abtropfblech schieben. Die Haut der Entenbrust rautenförmig einritzen. In einer Pfanne mit der Hautseite nach unten bei mittlerer Hitze etwa 5 Min. braten, kurz wenden und auf dem Gitter im Ofen mit der Haut nach oben etwa 40-50 Min. garen, salzen und pfeffern. Das Fett aus der Pfanne abgießen, den Bratensaft mit dem Rotwein lösen, aufrühren. Den Portwein und Orangensaft dazugeben. Einkochen lassen. Mit Zimt, Pfeffer und Salz würzen. Balsamico und Hühnerbrühe-Reduktion aufgießen. Weiter langsam reduzieren, bis eine hocharomatische, sehr sämige Sauce entsteht. Die Schokolade hinzugeben. Die Sauce durch ein Sieb geben, um Bratensatz und gröbere Pfefferkörner zu entfernen.

Kürbis-Parmesan-Püree : 

Backofen auf 180°C (Ober- / Unterhitze) vorheizen. Die Kürbisstücke auf ein mit Backpapier ausgele1,5 kg Kürbis nach Wahl (geschält, entkernt und in Stücke geschnitten), 2½ TL Olivenöl, Meersalz und schwarzer Pfeffer, 50 g Butter, 50 g Parmesan gerieben, 90 g Macadamianüsse, 2 TL Ahornsirup, 1 Msp. Zimt, 3 Zweige Thymian & 1 Zweig zum Serviergtes Backblech legen. Mit 2 TL Öl, Salz und Pfeffer vermischen. Für 45-50 Min. backen, bis der Kürbis weich ist. In einem Topf die Kürbisstücke mit einer Gabel oder einem Kartoffelstampfer zerdrücken. Butter, Parmesan und Zimt zufügen und in einem Topf unter mäßiger Hitze gut umrühren bis die Butter geschmolzen ist.

Die Macadamianüsse mit Ahornsirup und Thymianblättern mischen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. 6-8 Min. rösten, bis sie golden sind und duften. Das Püree mit den Nüssen servieren und mit Thymianzweig dekorieren.

Die Entenbrüste in Tranchen schneiden, mit Schokosauce und Kürbispüree anrichten!

❤ Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht Sabine. ❤

Cari de poulet.

IMG_1324

Hallo Freunde der guten Küche,

unsere Tochter macht gerade Urlaub auf La Rèunion! Die kreolische Küche hat uns immer schon interessiert, deswegen wären wir auch gerne mitgeflogen! Doch es gibt ja die Möglichkeit Rezepte aus der Region nachzukochen. Dieses ist eines davon!

Zutaten und Zubereitung : (3 Portionen)

1 kg Hühnerbrust, ½ kg Tomaten, 3 kleine Zucchini, 1 Melanzani (Aubergine), 1 Zwiebel1 Knoblauchzehe, 1 Stk. Ingwer (2 cm), 1 Chilischote, Thymian, Lorbeerblätter, Mark von 1 Vanilleschote ausgekratzt, Salz, Pfeffer, Safran, Curry, Petersil, Hawaii-Ananas (eventuell).

Für Cari de poulet Olivenöl in einem großen Topf erhitzen und die Hühnerbrüste darin anbraten. Lorbeerblätter und Thymian, sowie Salz und Pfeffer beigeben.

Klein geschnittenen Knoblauch, Ingwer, klein geschnittene Zwiebel, entkernte und klein geschnittene Chilischote, würfelig geschnittene Melanzani, in Scheiben geschnittene Zucchini beigeben und bei Bedarf nochmals salzen. Unter ständigem Rühren Safran, Vanillemark und Curry beifügen.

Nun die klein geschnittenen Tomaten mit etwas Wasser hinzugeben. Bei mittlerer Hitze ca. 1½ Std. kochen lassen.

10 Min. vor dem Servieren die Petersilie und die in Würfel geschnittene Ananas dazugeben. Das Cari de poulet am besten mit Reis servieren.

Tipp: Man kann das Cari de poulet, je nach Vorliebe, auch mit Hühnerkeulen oder enem ganzen Huhn zubereiten.

Gegrillte Hühnerbrust mit Bulgur und Tsatsiki.

IMG_1223

Hallo Freunde der guten Küche,

dieses Gericht passt gut zu den heißen Temperaturen! Gegrillte Hühnerbrust mit Bulgur und erfrischendem Tzatziki ist eine leichte Sommerküche und schmeckt wirklich gut!

Zutaten und Zubereitung Hühnerbrust:

2 Hühnerbrüste, Geflügelgewürz, Paprika edelsüß.

Hühnerbrüste mit Gewürzen bestreuen. Eine Grillpfanne mit Öl einpinseln und die Hühnerbrüste bei mittlerer Hitze braten bis kräftiges Grillmuster auf beiden Seiten erkennbar ist. Danach warmstellen.

Zutaten und Zubereitung Bulgur: (für 2 Portionen)

125 g grober Bulgur, 1 kleine Zwiebel (75 g), 2 milde Spitzpaprikaschoten, 2 kleine Tomaten (150 g), Oliven, 20 g Butter, ½ EL Tomatenmark, Salz, ½ TL mildes Paprikapulver, schwarzer Pfeffer frisch gemahlen.

Bulgur in einem Sieb kalt abbrausen und abtropfen lassen. Zwiebel schälen und kleinhacken. Spitzpaprika waschen, längs halbieren, Stiele, Kerne und weiße Rippen entfernen. Schoten ausspülen und in Streifchen schneiden. Tomaten mit kochendem Wasser übergießen, kurz stehenlassen, häuten, von den Stielansätzen befreien und das Fruchtfleisch würfeln.

Butter in einem Topf erhitzen. Gehackte Zwiebel glasig dünsten und Paprikastreifchen unter Rühren bei mittlerer Hitze etwa 2 Min. anbraten. Tomatenwürfel hinzufügen und kurz mitschmoren. Bulgur, 375 ml Wasser, Tomatenmark, Salz und Paprikapulver unterrühren. Den Bulgur etwa 10 Min. unter Rühren im offenen Topf kochen.

Die Hitze reduzieren, die Oliven zugeben und den Bulgur zugedeckt weitere 20-30 Min. bei schwacher Hitze garen. Topf noch etwa 10 Min. auf dem ausgeschalteten Herd stehenlassen. Bulger mit einer Gabel auflockern, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zutaten und Zubereitung Tsatsiki:

Dem Link folgen -> Tsatsiki

Die Hühnerbrust mit Bulgur und Tsatsiki servieren und mit Salzzitrone garnieren!

❤ Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht Euch Sabine. ❤

Low Carb Burger mit Rougette Grillkäse.

IMG_1184

Hallo Freunde der guten Küche,

ich habe heute einen leckeren Burger aus vorrätigen Zutaten kreiert! Dieser kommt ohne Kohlehydrate aus! Melanzani, Tomaten und Salat sind aus dem Garten, ein Stück gegrilltes Weidehuhn ist vom Vortag übrig geblieben, Rougette Grillkäse ist immer zuhause, der mit Gold prämierte Gewürzspeck Piroschka wurde während des Steiermark-Kurzurlaubs vom Hofladen Patz mitgebracht! Mein selbstgemachtes Chutney passte perfekt dazu!

Zutaten und Zubereitung :

2 Stk. Melanzani (Auberginen), 2 Fleischtomaten, Blattsalate, rote Zwiebel. 4 Scheiben Bacon (z.B. Gewürzspeck Piroschka), 2 Stk. RougetteGrillkäse, kaltes Grillhuhn, Salz, Rohrzucker, etwas Olivenöl.

Melanzani in Scheiben schneiden, Schnittflächen salzen und für ½ Std. beiseitestellen. Salat waschen, trockenschleudern und in Stücke schneiden. Tomaten in Scheiben schneiden. Zwiebel schälen und in Ringe schneiden. Rougette Grillkäse mit Käsekrainer-Stupfer beidseitig einstechen (könnte sonst beim Grillen wegen dem Wassergehalt platzen).

Die Melanzanischeiben waschen und trocken tupfen. In eine Grillpfanne etwas Olivenöl geben und die Melanzanischeiben darin braten. Danach den Rougette-Käse beidseitig braten. Die Zwiebelringe glasig anbraten und mit Rohrzucker karamellisieren. (Kann auch auf der Gusseisen-Wendeplatte am Grill zubereitet werden!)

Den Burger nach Wunsch zusammensetzen, und auf Salatbett anrichten. Marillen-Weingartenpfisich-Chutney dazu reichen!

❤ Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht Euch Sabine. ❤

 

Vive-la-France Baguette.

IMG_0937

Hallo Freunde der guten Küche,

bei der Zubereitung von Hühnern am Drehspieß ist eines übrig geblieben! Dieses war ein französisches Label Rouge Weißfederhuhn, äußerst schmackhaft und saftig! Wenn auch das Baguette, der Senf in der Mayonnaise und der Käse aus Frankreich stammt, darf es als Vive-la-France Baguette bezeichnet werden!

Zutaten und Zubereitung :

1 Label Rouge Weißfederhuhn gegrillt oder gebraten, 150 g Brique de chèvre (Ziegenweichkäse), 250 g Champignons, Butter, Salz, 1 Baguette, Mayonnaise aus dem Thermomix ® mit Dijon-Senf. 2 Blatt Gelatine in kaltem Wasser einweichen, ¼ l Bratensauce vom Huhn, Ruccola aus dem Garten, selbstgemachte Dörrzwiebeln.

Das Huhn in mundgerechte Stücke schneiden. Die Bratensauce aufkochen, die ausgedrückte Gelatine darin auflösen und kaltstellen. Die Champignons blättrig schneiden, in einer Pfanne mit etwas Butter durchschwenken, salzen und kaltstellen. Das Baguette der Länge nach durchschneiden und den Unterteil mit Mayonnaise bestreichen. Mit Ruccola, Hühnerfleisch, Champignons, Käse, geliertem Bratensaft und Dörrzwiebeln belegen. Oberteil draufgeben.

❤ Profitez de votre repas et bonne chance vous souhaite Sabine. ❤

Veggie Texmex-Burger mit Avocado und Salsa.

IMG_0662

Hallo Freunde der guten Küche,

heute habe ich einen vegetarischen Burger zubereitet! Es schmeckt auch diese fleischlose Variante echt gut, probiert es doch einfach einmal aus!

Zutaten und Zubereitung : (für 6 Stk.)

Laibchen: 375 g Süßkartoffeln, 50 g Quinoa, ½ rote Zwiebel, 1,5 EL Haferflocken, ½ Bund Petersilie, 160 g Kidneybohnen (Dose, Abtropfgewicht), ½ TL gemahlener Kümmel, ½ TL edelsüßes Paprikapulver, ½ TL Cayennepfeffer, Chilipulver nach Belieben, 3 EL Olivenöl, 6 Vollkornweckerl, 1 Handvoll Rucola und Blattsalate nach Belieben, Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle, 1 Avocado, ½ Limette. 

Salsa: 200 g Cherrytomaten, 50 g getrocknete Tomaten, ½ TL Sambal Oelek, Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle.

Für die Laibchen die Süßkartoffeln schälen, grob würfeln und in Salzwasser ca. 20 Min. garen. Gleichzeitig die Quinoa nach Packungsanleitung zubereiten. Süßkartoffeln und Quinoa abseihen und vollständig auskühlen lassen.

Währenddessen die Zwiebel schälen und fein hacken. Haferflocken fein mahlen. Petersilie fein hacken. Bohnen abtropfen lassen.

Süßkartoffeln mit einem Erdäpfelstampfer zerdrücken. Mit Quinoa, Zwiebel, Haferflocken, Petersilie, Bohnen, Kümmel, Paprikapulver und Cayennepfeffer vermischen. Mit Salz, Pfeffer und Chili würzen.

Die Avocado halbieren, den Stein entfernen, das Fruchtfleisch aus der Schale lösen und in Scheiben schneiden. Limette auspressen und die Avocadoscheiben mit dem Saft beträufeln.

Für die Salsa Cherrytomaten und getrocknete Tomaten klein würfeln und mit Sambal Oelek vermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Backrohr auf 180 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Aus der Süßkartoffelmasse 6 Laibchen formen. Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Laibchen darin ca. 5 Min. auf beiden Seiten goldbraun anbraten. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und auf mittlerer Schiene ca. 20 Min. fertig backen.

Weckerln aufschneiden und im Rohr oder im Toaster knusprig rösten.

Weckerln mit Avocado, Rucola, Blattsalat, Laibchen und Salsa füllen und servieren!

❤ Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht Euch Sabine ❤

Spargelschiffchen aus Blätterteig.

IMG_0392

Hallo Freunde der guten Küche,

eine sehr köstliche Umsetzung des Spargel-Themas! Ein leichter Snack für zwischendurch!

Zutaten und Zubereitung : (für 8 Stk.)

Topfenblätterteig

250 g glattes Mehl, 1 Prise Salz, 250 g Magertopfen (Quark), 150 g Butter.

24 Stangen weißer Spargel (oder mit anderen Sorten gemischt), Salz, Zucker, 1 EL Butter, 1 EL Zitronensaft.

8 Scheiben Schinken, 8 Scheiben milder Käse (Butterkäse, Gouda,..)

1 Ei und Butter oder Öl zum Bestreichen, Sesam zum Bestreuen.

Basilikumsauce

125 ml Spargelkochwasser, 150 g Crème fraîche, Salz und Pfeffer, Suppenwürze oder Kräutersalz, 1 Handvoll Basilikumblätter.

Für den Teig Mehl und Salz auf die Arbeitsfläche geben, Topfen und Butter in kleinen Stücken darauf geben und zügig zu einem glatten Teig verkneten, aus dem Teig einen Ziegel formen, in Frischhaltefolie verpacken und ca. 30 Min. im Kühlschrank rasten lassen.

Danach aus dem Kühlschrank nehmen, kurz kneten, zwischen zwei Bögen Backpapier ausrollen, zuerst von beiden Seiten, dann von oben und unten einschlagen, noch einmal ausrollen, wieder zu einem Ziegel formen und für weitere 30 Min. kühl stellen.

In der Zwischenzeit den weißen Spargel schälen, weich kochen bzw. dämpfen, aus dem Sud heben (Sud aufbewahren), abschrecken und gut abtropfen lassen.

Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen, ausrollen, in 8 Quadrate schneiden, mit Schinken belegen, diagonal jeweils 3 gekochte Spargelstangen sowie die Käsescheiben darauf legen, die beiden gegenüberliegenden Teigecken übereinanderschlagen und zusammendrücken.

Die Teigreste in Streifen schneiden und die Spargelpäckchen damit verzieren, die Teigoberfläche mit verquirltem Ei bestreichen und mit Sesam bestreuen, die freiliegenden Spargelenden mit Butter oder Öl bestreichen.

Die Spargelschiffchen im auf 200°C vorgeheizten Backrohr ca. 20 Min. zu schöner goldbrauner Farbe backen (Hitze nach einigen Minuten auf 180°C reduzieren!)

Für die Sauce das Spargelkochwasser mit Crème fraîche verrühren, kurz aufkochen lassen und mit Salz, Pfeffer und evtl, mit etwas Suppenwürze abschmecken. Die Basilikumblätter waschen, in Streifen schneiden und zur fertigen Sauce geben.

❤ Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht Euch Sabine. ❤

Spargelragout.

IMG_0564

Hallo Freunde der guten Küche,

jetzt in der Spargel-Hochsaison sollte dieser auch gegessen werden! Aus heimischen Anbau ist er besonders gut, der weiße, der grüne und der violette, uns schmeckt jede Sorte! Bei diesem Ragout mit Reis und Hühnerfilet sind alle Varianten verwendet worden!

Zutaten und Zubereitung :

 600 g Hühnerbrustfilet, 900 g Spargel gemischt (grün, weiß und violett), 2 EL Speisestärke, 50 g Butterschmalz, 1 Zwiebel gehackt, 150 ml Hühnerbrühe, 200 ml Schlagobers (Schlagsahne), Salz, Pfeffer aus der Mühle, Zitronenpfeffer.
Die Hühnerbrustfilets in Streifen schneiden und gut in der Speisestärke wälzen. Den Spargel schälen, die Enden abschneiden und jede Spargelstange in drei Stücke schneiden.
Das Butterschmalz in einer großen Pfanne gut erhitzen und darin die Hühnerbruststreifen von allen Seiten kräftig anbraten. Aus der Pfanne nehmen und zur Seite stellen.
Die gewürfelte Zwiebel und die Spargelstücke in der selben Pfanne gut anbraten. Schlagobers und Hühnerbrühe angießen und etwa 6 Minuten köcheln lassen. Das angebratene Hühnerfleisch wieder in die Pfanne geben und alles nochmals aufkochen und noch kurz köcheln lassen. Der Spargel soll bissfest sein. Mit Salz, Pfeffer und Zitronenpfeffer abschmecken.
Reis dazu reichen und gehackte Petersilie darüber streuen!

❤ Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht Euch Sabine. ❤

Erdäpfelstrudel mit Hühner-Innenfilet, Bärlauchpesto und Spinat mit Spiegelei.

IMG_0108

Hallo Freunde der guten Küche,

am Gründonnerstag gibt es immer Spinat! Dazu als Beilage diesen köstlichen Erdäpfelstrudel! Wegen der Fastenzeit wurde das Hühnerfleisch darin gut versteckt!

Zutaten und Zubereitung :

600 g mehlige Erdäpfel (Kartoffeln), Milch, Butter, Salz und Pfeffer, 9 Stk. Hühner-Innenfilet, 9 Scheiben Pancetta-Schinken, Bärlauchpesto, 1 Pkg. Dinkel-Strudelteig, flüssige Butter zum Bestreichen, Sesam und Schwarzkümmel.

500 g gefrorener Blattspinat, Salz und Pfeffer, Muskatnuss, 3 Eier.

Erdäpfel schälen, in grobe Stücke schneiden. In Salzwasser weich kochen, (oder im Dampfgarer zubereiten) abseihen und ausdampfen lassen. Danach durch die Kartoffelpresse drücken. Mit Milch und Butter zu einem Erdäpfelpüree verrühren, mit Salz abschmecken.

Ein Backblech mit Backpapier belegen und den Strudelteig darauf ausbreiten (3 Stück wurden benötigt!). Mit Erdäpfelpüree und Bärlauchpesto bestreichen. (Ich habe einen Strudel ohne Pesto zubereitet, weil es nicht jeder mag!). Die Hühner-Innenfilets in einer Pfanne mit etwas Öl anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen und mit Pancetta-Schinken umwickeln. Jeweils 3 Hühnerfilets auf einen Strudelteig auflegen, die Ränder einschlagen und den Teig mit der Fülle aufrollen. Mit flüssiger Butter bestreichen, mit Sesam und Schwarzkümmel bestreuen.

Den Backofen auf 180°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Die Strudel ca. 20 Min. backen.

Den Spinat nach dem Auftauen erwärmen. Mit etwas geriebener Muskatnuss, Salz und Pfeffer abschmecken. Aus den Eiern Spiegeleier braten. Strudel in Scheiben schneiden, mit Spinat und Spiegelei anrichten!

❤ Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht Euch Sabine. ❤