Brombeereis aus dem Thermomix ®.

IMG_1244

Hallo Freunde der guten Küche,

im Garten sind viele Brombeeren reif geworden und das bei hochsommerlich heißem Wetter! Deswegen habe ich die Beeren eingefroren und im Thermomix ® köstliches Eis daraus zubereitet!

Zutaten und Zubereitung Brombeereis :

300 g Brombeeren TK, 80 g Zucker, 200 g Sahne.

Zucker in den Mixtopf geben und 5 Sek./Stufe 10 pulverisieren. Gefrorene Früchte und Sahne zugeben und alles 16-18 Sek./Stufe 6 mithilfe des Spatens vermischen und sofort servieren.

Das Eis sollte eine cremige Konsistenz haben. Ist es zu bröckelig, ggf. etwas flüssige Sahne zugeben.

Ich habe am Bauernmarkt frisch gebackene Waffeltüten gekauft, diese wurden am Rand in geschmolzene Schokolade getaucht und mit Zuckerstreusel bestreut. Dann durften sie mit meinem Brombeereis gefüllt werden!

❤ Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht Euch Sabine. ❤

Melonengranita.

IMG_1195

Hallo Freunde der guten Küche,

heute gibt es Melone einmal anders! Diese Granita ist eine hervorragende Erfrischung für die heißen Tage! Ich habe eine mit, und eine ohne Alkohol zubereitet!

Zutaten und Zubereitung :

1 Mini-Wassermelone (diese kommt aus dem Burgenland), ½ Limette, 50 g Staub- (Puder-) Zucker, 100 ml Aperol oder 100 ml Bitter Rosso Alkoholfrei. Minzeblättchen zum Garnieren.

Melone vierteln. 500 g Fruchtfleisch aus der Schale schneiden und grob zerkleinern. Limette heiß waschen, trocken reiben, die Schale fein abreiben und den Saft auspressen.

Melonenfruchtfleisch mit Zucker, Aperol oder Bitter Rosso, Limettensaft und Schale pürieren. In einem flachen Gefäß ca. 3 Std. gefrieren lassen, dabei alle 30 Min. mit einer Gabel umrühren.

Granita in Gläsern anrichten. Mit Minzeblättchen garnieren!

❤ Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht Euch Sabine. ❤

Vanilleeis mit Basis Bourbon Vanille Eispulver von Dr. Oetker.

Hallo Freunde der guten Küche,

auch ohne Eismaschine kann köstliches Eis hergestellt werden! Mit diesem neuen Eispulver von Dr. Oetker geht es ganz einfach!

Dafür einfach 250 ml kalte Milch mit dem Eispulver aufschlagen und anschließend für 4 Stunden tiefkühlen. Das Eis kann vor dem Gefrieren nach Belieben mit Cookies, Karamell, Nüssen oder vielen anderen Zutaten verfeinert werden. Ich habe eines mit Oreo-Keks dekoriert und dem anderen Erdbeerstückchen zugefügt und mit Zuckerstreusel dekoriert.

❤ Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht Euch Sabine. ❤

Vanilleeis aus der Eismaschine.

IMG_1044

Hallo Freunde der guten Küche,

bei dieser Hitze muß man sich beim Eissalon sehr lange anstellen! Deswegen machen wir uns selbst eines, mit der Eismaschine ist das schnell erledigt!

Zutaten und Zubereitung :

2 Eigelb, 200 ml fettarme Milch, 200 ml Schlagobers (Schlagsahne) 30 % Fett, 50 g Staub- (Puder-) Zucker, 1-2 Päckchen Vanillezucker.

Eigelb, Staub- und Vanillezucker verschlagen, bis die Masse hell wird. Die kalte Milch zugeben. Das Schlagobers steif schlagen und zur Masse geben. Unterrühren bis es eine homogene Masse ergibt. In der Eismaschine laut Anleitung zubereiten. (Ich verwende eine SECM 12 A1 von Silvercrest.)

Waffeltüten mit der Öffnung in geschmolzene Schokolade tauchen und mit Zuckerstreusel dekorieren. Die Waffeltüten mit Eis befüllen und mit Beeren garnieren!

 

❤ Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht Euch Sabine. ❤

Nusskuchen / Waldbeeren – Eis aus dem Thermomix ®.

IMG_0582

Hallo Freunde der guten Küche,

ich hatte eine Menge Nüsse vorrätig (waren von anderen Zubereitungen übriggeblieben!). Diese wurden in diesem Nusskuchen verarbeitet! Als erfrischende Beilage ein Waldbeeren – Eis -> ein perfekter Genuss zu den heißen Tagen!

Zutaten und Zubereitung :

Nusskuchen : 250 g Nüsse (gemischt, gemahlen, z.B. Walnüsse, Haselnüsse, Cashews, Kürbiskerne), 275 g Butter (oder Margarine), 175 g Zucker, 1 Pkg. Vanillezucker, 4 Eier, 200 g Weizenmehl, 1 TL Backpulver.

Für den Nusskuchen zunächst die Nüsse in einer beschichteten Bratpfanne anrösten.

Butter geschmeidig rühren, nach und nach Zucker und Vanillezucker unterziehen, dann jedes der Eier ungefähr ½ Min. unterrühren.

Mehl mit dem Backpulver vermengen und esslöffelweise unterziehen, zum Schluss die gerösteten Nüsse dazu mischen.

Den Teig in ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen, und bei 180 °C  40 Min. backen.

Den ausgekühlten Kuchen mit Marmelade nach Belieben bestreichen und mit Schokoglasur (Fertigprodukt) überziehen.

Zutaten und Zubereitung Waldbeereneis :

300 g TK Waldbeerenmischung, 80 g Zucker, 200 g Sahne.

Zucker in den Mixtopf geben und 5 Sek./Stufe 10 pulverisieren. Gefrorene Früchte und Sahne zugeben und alles 16-18 Sek./Stufe 6 mithilfe des Spatens vermischen und sofort servieren.

Das Eis sollte eine cremige Konsistenz haben. Ist es zu bröckelig, ggf. etwas flüssige Sahne zugeben.

❤ Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht Euch Sabine. ❤

Unser Weihnachtsmenü: Karpfenfilet gebacken, mit Erdäpfel-Vogerlsalat. Dessert: Weißes Schokoparfait mit Pecannuß-Krokant.

Hallo Freunde der guten Küche,

heute hab ich mir die Zeit genommen unser Weihnachtsmenü zu posten. Gebackener Karpfen ist zwar ein traditionelles Weihnachtsgericht in Österreich, aber bei uns kam er das erste Mal auf den Tisch ! (Wir haben Karpfen vom Waldviertel gekauft, dieser ist für den vorzüglichen Geschmack bekannt und wird in Bio-Qualität angeboten)  Das Schokoparfait war ein süßer Traum !

Zutaten und Zubereitung Karpfen :

3 Stk. Bio-Karpfenfilets geschröpft (á 200 g) aus dem Waldviertel, Saft von 1 Zitrone, 3 Stk. Knoblauchzehen, Salz, Pfeffer, 75 g Mehl, 2 Stk. Eier, 120 g Semmelbrösel (Paniermehl), 400 ml Pflanzenöl, 100 g Butterschmalz, Zitronenspalten zum Garnieren.

Karpfenfilets mit einer Küchenpinzette entgräten (meine wurden schon geschröpft). Die Filets in einer tiefen Schüssel nebeneinander schlichten, mit Zitronensaft beträufeln, auf jedes Filet eine mit dem Messerrücken zerdrückte Knoblauchzehe legen und abgedeckt 2 bis 3 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen. Danach die Knoblauchzehen entfernen, die Karpfenfilets salzen, pfeffern sowie zunächst in Mehl, dann in versprudeltem Ei und zuletzt in Bröseln wälzen. Panier zum Schluss gut andrücken. In einer großen Pfanne Öl erhitzen und darin das Butterschmalz auflösen. Karpfenfilets in das sehr heiße, aber nicht überhitzte Fett einlegen und beidseitig goldbraun backen. Herausheben, auf Küchenkrepp gut abtropfen lassen und mit Zitronenscheiben garniert servieren. Dazu passt Kräutersauce und Erdäpfel-Vogerlsalat !

Zutaten und Zubereitung Erdäpfel-Vogerlsalat : 

300 g Vogerlsalat (Feldsalat), 4 Erdäpfel (Kartoffeln), Senf, Apfelessig, Salz, Knoblauchzehe, Olivenöl, 1 rote Zwiebel gehackt. Für dieses Rezept den Vogerlsalat putzen. Erdäpfel weich kochen. Die noch warmen Erdäpfel schälen, in Scheiben schneiden, Zwiebeln dazugeben und mit Senf, Essig und Salz marinieren. Wenn sie abgekühlt sind, den Feldsalat mit Knoblauch, Salz und Olivenöl dazugeben und vermischen.

Zutaten und Zubereitung Kräutersauce :

1/2 Becher Sauerrahm, 1/2 Becher Joghurt, 2 Zehen Knoblauch, 1 EL mediterrane Kräutermischung TK (oder 1/2 Bund Schnittlauch in Röllchen geschnitten), Salz.

Für die Kräuter Sauce den Sauerrahm und das Joghurt in einer Schüssel mischen. Kräuter (oder Schnittlauch) und gepresste Knoblauchzehen hinzufügen. Die Kräuter Sauce mit Salz abschmecken und (mit Schnittlauch) garnieren. 

 Zutaten und Zubereitung :

Weißes Schokoparfait :

200 g weiße Schokolade, 400 g Obers (Sahne), 3 Eidotter (Größe M), 60 g Staub-(Puder-)zucker, 1 TL Vanillezucker, 1 EL Orangenlikör (z.B. Cointreau), Orangenfilets und Beeren zum garnieren. Frischhaltefolie, 1 Terrinen- oder Kastenform mit ca 700 ml Inhalt.

Die Form mit Frischhaltefolie ausschlagen und kühl stellen. Schokolade in Stücke brechen. 100 g Obers erhitzen, Schokoladenstücke unter Rühren darin schmelzen lassen. Restliches Obers steif schlagen. Eidotter mit Staubzucker und Vanillezucker in einem Schlagkessel glatt rühren. Schokolade und Orangenlikör unterrühren, über dem heißen Wasserbad cremig aufschlagen. Eiercreme im eiskalten Wasserbad kalt rühren. Geschlagenes Obers dazugeben und alles gut vermischen. Parfaitmasse in die vorgekühlte Form füllen, mit Frischhaltefolie bedecken und im Tiefkühlfach mindestens 12 Std. frieren lassen. Zum Servieren das Parfait auf eine Platte stürzen, Folie entfernen und in Stücke schneiden. Je 1 Stk. auf einem Teller anrichten, mit Pekannuß-Krokant bestreuen und mit Beeren und Orangenfilets garnieren !

Pekannuß-Krokant :

75 g Zucker, 75 g Pekannüsse (halbiert).

Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Zucker in einem Topf bei mittlerer Hitze golden karamellisieren lassen. Zeitgleich die halbierten Pekannüsse in einer kleinen Pfanne erwärmen. Hat der Zucker die richtige Farbe erlangt die Pekannüsse unterrühren, so dass sie rundherum mit dem Karamell überzogen werden. Danach gleich auf das vorbereitete Backpapier geben und mit einem geölten Löffelrücken glattstreichen. Wenn die Nüsse abgekühlt sind, in einen Gefrierbeutel füllen und mit einem Nudelholz o. ä. grob zerstoßen (oder im Mixer fein zerhacken).

Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht Euch Sabine.

Mango-Eis.

img_7877

Hallo Freunde der guten Küche,

es war wieder einmal ein sehr heißer Tag ! Deshalb gibt´s heute Mango-Eis. 2 Stk. sehr reife Mangos mussten verarbeitet werden, alle anderen Zutaten für das Eisrezept waren auch vorrätig !

Zutaten und Zubereitung :

2 reife Mangos, 2 Eigelb, 200 ml Milch, 200 ml Schlagobers (Schlagsahne), 50 g Staubzucker (Puderzucker).

Mangos mit Mangoteiler entkernen, grob zerkleinern und im Rührtopf des Thermomix ® 1 1/2 Stk. zu Fruchtmus verarbeiten. Alle Zutaten außer Schlagobers zufügen und gut durchmixen. Schlagobers steif schlagen und unterrühren bis eine homogene Masse entsteht. Die Eismasse durch die Einfüllöffnung des Eisbehälters (wird im Gefrierschrank vor-gefroren) gießen. Eismaschine arbeiten lassen, bis das Eis die gewünschte Konsistenz erreicht hat. Restliche Mango klein schneiden und zum Dekorieren verwenden.

Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht Euch Sabine.

Schoko-Heidelbeer-Eistorte mit Oreo-Keksboden.

 

Hallo Freunde der guten Küche,

diese  Torte muß nicht gebacken werden sie besteht aus Eis ! Ein wunderbares Dessert für die heiße Jahreszeit. Inspiriert wurde ich vom Buch : „Meine kreative Tortenwerkstatt“ von Judith Bedenik. Sie betreibt den Blog:“kuchenduft und törtchenzauber„.

Zutaten und Zubereitung :

Für den Oreo Keksboden :

(1 Springform mit 16 cm DM und 9 cm Höhe) 100 g Oreo Kekse, 1-2 EL Frischkäse.

Für das weiße Schokoeis :

200 g weiße Schokolade, 300 ml Obers (Sahne), 200 ml Milch, 2 Eigelb, 25 g Zucker (mit Vanilleschote aromatisiert oder mit Vanillezucker gemischt).

Für das Heidelbeereis :

300 g frische Heidelbeeren (Blaubeeren), 2 EL Zucker, 200 ml Kaffeeobers, 300 ml Obers (Sahne).

Oreo-Keksboden : Die Springform mit Backpapier auskleiden. Die Oreo-Kekse (mit Füllung) mit einem Blitzhacker zu Kekskrümeln verarbeiten. Den Frischkäse hinzufügen und mit den Händen verkneten. Die Oreo-Masse auf den Boden der Springform geben und mit den Fingern leicht andrücken. Danach tiefkühlen.

Weißes Schoko-Eis :

Die weiße Schokolade mit 150 ml Obers in einem beschichteten Topf bei niedrigster Temperatur schmelzen und gut verrühren. Anschließend in eine größere Schüssel füllen. Das restliche Obers mit der Milch leicht erhitzen, dann vom Herd nehmen – es soll nicht kochen. Währenddessen die Eigelbe mit dem Zucker in einer Schüssel über einem Wasserbad schaumig schlagen. Nach und nach die Milch-Obers-Mischung dazugießen und dabei umrühren. Die gesamte Masse nun zurück in den Topf gießen und bei mittlerer Hitze unter ständigem rühren erhitzen, bis die Masse leicht andickt. Die Masse sollte nicht kochen und nicht mehr als 80-85°C erreichen, sonst gerinnt das Ei. Sobald die Masse etwas andickt, vom Herd nehmen und zur Schokolade gießen. Vollständig abkühlen lassen und am besten über Nacht in den Kühlschrank stellen. Am nächsten Tag die Eismasse durch ein Sieb gießen und in der Eismaschine gefrieren lassen. Das Eis sollte jedoch noch streichfähig sein. Wenn es fertig ist, das Eis auf den Oreo-Keksboden geben und glatt streichen. Danach mindestens eine halbe Stunde tiefkühlen.

Heidelbeer-Eis :

Die Heidelbeeren mit dem Zucker in einem Topf erhitzen und köcheln lassen, bis sie weich sind, danach pürieren. Wenn das Heidelbeermus abgekühlt ist, das Kaffeeobers hinzufügen und verrühren. Das Obers locker aufschlagen und unter die Heidelbeermasse heben. Eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen oder 15 Minuten in das Gefrierfach. Danach die Masse in der Eismaschine zu Eis gefrieren lassen. Darauf achten, dass das Eis noch streichfähig ist. Wenn das Eis fertig ist, auf das weiße Schoko-Eis geben und glatt streichen. Die Torte am besten über Nacht tiefkühlen. Mit Heidelbeeren garnieren.

Tipp : Die Eistorte sollte am Vortag hergestellt werden.

Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht Euch Sabine.

Vanille-Eis selbstgemacht mit Kürbiskerncrunch und Kürbiskernöl.

IMG_7112

Hallo Freunde der guten Küche,

als weitere Anwendung unserer neuen Eismaschine ist dieses köstliche Vanilleeis entstanden. Der beigefügte Kürbiskerncrunch und das Kürbiskernöl schmecken wunderbar dazu !

Zutaten und Zubereitung Vanille-Eis :

2 Eigelb, 200 ml Milch, 100 ml Schlagobers (Schlagsahne), 50 g Staubzucker (Puderzucker), 1-2 Päckchen Vanillezucker.

Eigelb, Staubzucker und Vanillezucker verschlagen bis die Masse hell wird. Die kalte Milch dazugeben. Das Schlagobers steif schlagen, zur Masse geben und unterrühren, bis eine homogene Masse entsteht. In den tiefgekühlten Behälter der Eismaschine geben und Eis nach Anleitung zubereiten. Gehackten Kürbiskerncrunch unterrühren.

Zutaten und Zubereitung Kürbiskerncrunch :

Hier klicken um dem Link zu folgen : Kürbiskerncrunch

Eiskugeln auf dem Teller anrichten, mit Kürbiskernöl und Schokoladelöfferl (in einer Gußform selbstgemacht) servieren !

Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht Euch Sabine.

Schokolade-Eis selbstgemacht mit Erdbeermark und Kürbiskerncrunch.

IMG_6939

Hallo Freunde der guten Küche,

nachdem unsere Eismaschine kaputt gegangen ist wurde eine neue angeschafft. Diese mußte getestet werden, ein hervorragendes Schoko-Eis war das Ergebnis !

Zutaten und Zubereitung Eis :

2 Eigelb, 200 ml Milch, 200 ml Schlagobers 30% Fett (Schlagsahne), 80 g Kakao-Getränkepulver.

Eigelb, Kakao-Getränkepulver und Milch verschlagen. Schlagobers steif schlagen. Schlagobers zur Masse geben und unterrühren, bis eine homogene Masse entsteht. In den tiefgekühlten Behälter der Eismaschine geben und Eis nach Anleitung zubereiten.

Zutaten und Zubereitung Kürbiskern-Streusel :

70 g Kristallzucker, 40 g Butter, 30 ml Ahornsirup, 100 g Kürbiskerne geröstet, 1 Prise Salz.

Kristallzucker, Butter, Ahornsirup und 1 EL Wasser aufkochen. Die Kürbiskerne zugeben und 1 Min. kochen lassen. Salz zugeben und ca. 6 Min. bis 140°C kochen lassen. Auf ein Backpapier leeren und auskühlen lassen. Den Streusel grob hacken und trocken aufbewahren.

200 g Erdbeeren im Mixer zu Mus verarbeiten.

abwechselnd Schokoeis, Erdbeermark und Schokoeis in einem Glas verteilen. Mit Schlagobers und Kürbiskern-Streuseln fertigstellen.

Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht Euch Sabine.