Türkische Pogaca.

IMG_1693

Hallo Freunde der guten Küche,

das heutige Rezept stammt aus der türkischen Küche und wurde von Meltem Kaptan in der Sendung „Enie backt“ vorgestellt! Pogaca schmecken am Besten wenn sie noch warm sind! Können aber auch kalt als Mittags-Snack im Büro gegessen werden!

Zutaten und Zubereitung : (für 10 Portionen)

1 kg Mehl, 1 Würfel Germ (Hefe) oder Trockengerm, 200 ml lauwarme Milch, 200 ml Öl, 2 Eiweiß, 100 ml lauwarmes Wasser, 250 g Topfen (Quark), 1 EL Zucker, 2 EL Salz.

Für die Hackfleischfüllung: 

500 g Faschiertes (Hackfleisch), 3 Zwiebeln, 2 EL scharfe Paprikapaste.

Für die Schafkäsefüllung: (vegetarisch)

1 Bund Petersilie, 250 g Schafkäse, 1 TL Paprikapulver.

Eigelb zum Bestreichen der Pogaca, je 1 Prise Schwarzkümmel und Sesam zum Garnieren.

Für den Teig Mehl in eine große Schüssel sieben und in die Mitte eine Mulde drücken. Die Germ in der lauwarmen Milch zerlassen und in die Mulde gießen. Danach das Öl, die 2 Eiweiße, Wasser, Topfen, Zucker und Salz dazugeben und alles zu einem geschmeidigen Teig kneten. Die Schüssel mit einem Tuch abdecken und ca. 30 Min. an einen warmen Ort stellen, damit der Teig aufgehen kann.

Für die Hackfleischfüllung 3 klein gewürfelte Zwiebeln mit dem Hackfleisch anbraten und die scharfe Paprikapaste unterrühren.

Für die Schafskäsefüllung den Schafskäse in eine Schüssel bröseln und mit frischer, fein gehackter Petersilie vermischen. Mit ca. 1 TL Paprikapulver würzen.

Wenn der Teig aufgegangen ist, aus der Schüssel nehmen und nochmals kurz durchkneten. Nun den Teig in kleine Stücke aufteilen und in ca. 5-cm-große Kugeln formen. Die Kugeln mit der Teigrolle flach auseinander rollen, die Füllung mit einem Teelöffel auf den Teig geben und dann halbmondförmig zusammenrollen. So viele Pogaca machen, bis das Backblech voll ist.

2 Eigelbe (die vom Eier trennen für den Teig übrig geblieben sind) mit 0,5 TL Öl verrühren und die Pogaca mit Hilfe eines Pinsels bestreichen, mit Sesam (Hackfülle) bzw. Schwarzkümmel (Schafkäsefülle) bestreuen und anschließend in den vorgeheizten Backofen schieben. Bei 180°C (Umluft) oder 200°C (E-Herd) oder bei Stufe 2-3 (Gas-Herd) für ca. 20-30 Min. goldbraun backen.

Die fertigen Pogaca aus dem Ofen nehmen und mit einem Tuch abgedeckt noch ca. 10 Min. ruhen lassen.

❤ Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht Euch Sabine. ❤

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s