Gedämpfter Lachs mit Mangold, Wildreis und Zitronensauce aus dem Thermomix ® / Vorspeise: Gurken-Lachs-Tartar mit Wasabi-Creme.

Hallo Freunde der guten Küche,

gestern haben wir bei Metro eine Lachsseite mitgenommen und Mangold ist im Garten auch noch verfügbar! Daraus ist dieses köstliche Menu entstanden! Es waren auch noch Salatgurke, Tomaten und Wildreis vorrätig, somit konnte es losgehen!

Zutaten und Zubereitung : 

Gedämpfter Lachs mit Mangold, karamellisierte Tomaten, Wildreis : (Für 2 Portionen)

300 g Mangold, Salz, 2 Lachsfilets ohne Haut (à 150 g), 2 El Zitronensaft, Salz, Pfeffer, 2 TL Kren (Meerrettich), 250 g Kirschtomaten, 30 g Butter, Pfeffer, Zucker, Pinienkerne, 250 g Wildreis.

Mangoldblätter putzen und waschen. Die Blätter 30 Sek. in kochendem Salzwasser blanchieren, abschrecken und trockentupfen. Lachsfilets mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen und auf der Oberseite mit Kren bestreichen.

Jeweils 2 Mangoldblätter überlappend auf die Arbeitsfläche legen. Jeweils 1 Lachsfilet darauf legen und in den Blättern einschlagen. Fisch in einem Dämpfeinsatz über leicht siedendem Wasser 10-15 Min. zugedeckt dämpfen (oder im Dampfgarer zubereiten).

Die Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne goldbraun rösten. In einer Pfanne oder Wok Butter schmelzen. Die Kirschtomaten braten, mit Zucker karamellisieren und mit Pfeffer abschmecken. Mit den Pinienkernen bestreut servieren. Den Wildreis laut Packungshinweis zubereiten.

Zitronensauce : 

50 g Butter, 55 g Mehl, 1 Zitrone, 250 g Milch, 250 g Wasser, 1 Würfel Gemüsebrühpulver.

Die Butter in den Closed lid geben  und 2 Min. / 100°C / Stufe 1 schmelzen lassen. Mehl hinzufügen, 2 Min. / 100°C / Stufe 1 (mit dem Spatel das Mehl nach unten schieben), Zitrone pressen, 5 EL Zitronensaft in den Closed lid geben und mit Stufe 3 verrühren,  Milch, Wasser und Gemüsebrühe in den Closed lid geben und 10 Min. / 90°C / Stufe 2-3 köcheln lassen.

Den gedämpften Lachs mit Mangold, Wildreis und karamellisierten Kirschtomaten anrichten. Zitronensauce zum Lachs reichen!

Gurken Lachs-Tartar mit Wasabi-Creme :

150 g Lachs, ½ Gurke, 1 Stück Ingwerknolle, 1 TL Olivenöl, 3 TL Zitronensaft, ½ TL Wasabipulver, 6 TL Crème fraîche (Schmand), 1 Prise Zucker, Salz, 4 Stk. Wachtel-Eier.

Gurke schälen und fein würfeln. Mit je 1 Prise Zucker und Salz abschmecken und beiseite stellen.

Lachs ebenfalls fein würfeln. Ingwer schälen, fein hacken und zusammen mit einem Teelöffel Olivenöl und einem Teelöffel Zitronensaft unter den Lachs mengen.

Für die Wasabicreme Crème fraîche mit dem Wasabipulver und zwei Teelöffeln Zitronensaft verrühren, mit wenig Salz abschmecken.

Aus den Wachtel-Eiern in einer beschichteten Pfanne mit etwas Butter Spiegeleier braten.

Den Saft, den die Gurkenwürfel gezogen haben, abgießen. Zuerst die Gurken in einem Glas anrichten und leicht andrücken. Eine Schicht Wasabicreme darauf geben und mit einem Löffel verstreichen. Darauf das Lachstartar anrichten und wiederum leicht andrücken. Ein Wachtel-Spiegel-Ei daraufsetzen, mit Salz und Pfeffer würzen und servieren!

❤ Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht Euch Sabine. ❤

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s