Kürbisrisotto mit Chorizo, Welsfilet und Mangold-Pesto.

IMG_1442

Hallo Freunde der guten Küche,

im Garten gibts Kürbis, Mangold und Ananas-Salbei! All das konnte bei diesem Risotto-Rezept verwendet werden und hat auch hervorragend gut geschmeckt!

Zutaten und Zubereitung :

1 Schalotte (oder kleine Zwiebel), 1 EL Olivenöl, 150 g Risottoreis (16 Min. Garzeit, z.B.von Riso Gallo), 100 ml Weißwein (alternativ Brühe), 450-500 ml heiße Hühnerbrühe, 150 g Hokkaido-Kürbis (mit Schale, ohne Kerne), 80 g Chorizo (spanische Paprikasalami), 6 Ananas-Salbeiblätter, schwarzer Pfeffer aus der Mühle, 30 g frisch geriebenen Parmesan, 2 EL Butter, Salz.

Risotto :

1 Schalotte fein würfeln. 1 EL Olivenöl in einem weiten Topf erhitzen, Schalotte darin andünsten.150 g Risottoreis (16 Minuten Garzeit, z.B. von Riso Gallo) zufügen und ebenfalls glasig dünsten. 100 ml Weißwein (alternativ Brühe) zufügen und einkochen lassen. Nach und nach 450 – 500 ml heiße Hühnerbrühe zugießen, sodass der Reis knapp damit bedeckt ist. Regelmäßig rühren!

Von 150 g Hokkaido-Kürbis (mit Schale, ohne Kerne) ca. ein Drittel in dünne Spalten schneiden. Den Rest grob raspeln und nach etwa 8 Min. Garzeit unter das Risotto heben, dann weitere 8 Min. köcheln und dabei natürlich rühren.

80 g Chorizo (spanische Paprikasalami) in Scheiben schneiden und 2 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Chorizo und Kürbisspalten ca. 2 Minuten anbraten, wenden, 6 Salbeiblätter zufügen und weitere 2 Min. braten. Mit schwarzem Pfeffer aus der Mühle würzen. 30 g frisch geriebenen Parmesan und 2 EL Butter in das Risotto einrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Chorizo, Kürbis und Salbei mit Bratfond auf dem Risotto anrichten.

Welsfilets :

2 Welsfilets, Fischgewürz, etwas Olivenöl.

Die Welsfilets mit Fischgewürz würzen. Eine Grillpfanne mit etwas Öl bestreichen, erhitzen und die Welsfilets darin von beiden Seiten grillen, bis Grillmuster zu sehen ist (Der Fisch sollte innen noch glasig sein!)

Welsfilet auf dem Risotto anrichten, Mangold-Pesto dazu reichen!

Pesto :

300 g Mangold, 1 Knoblauchzehe, 80 g frisch geriebenen Parmesan, 3 Zweige Rosmarin, 1 Bio-Zitrone (Abrieb und Saft), 3 EL Kürbiskerne geröstet, 80 ml Olivenöl, Salz und Pfeffer.

Die Mangoldblätter von den Stielen trennen. Nur die Blätter klein zupfen und in kochendem Wasser kurz blanchieren. Die Blätter im Sieb abtropfen lassen.

Die Rosmarinnadeln abzupfen und klein hacken. Die Knoblauchzehe ebenfalls hacken.

Mangold, Knoblauch, Parmesan, Rosmarin, Zitronenschale, geröstete Kürbiskerne und Olivenöl mit dem Pürierstab in einem hohen Gefäß zu einer sämigen Masse pürieren. Mit Salz, Pfeffer und dem Zitronensaft abschmecken. (Kann auch im Thermomix ® zubereitet werden!)

❤ Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht Euch Sabine. ❤

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s