Zucchini-Quiche mit Mozzarella.

IMG_0759

Hallo Freunde der guten Küche,

eigentlich wollte ich Mangoldquiche mit Schafskäse zubereiten! Der Mangold wächst aber leider nicht so schnell nach, wie wir es gerne hätten! (Ich werde noch einen weiteren ansetzen müssen, er schmeckt einfach so gut!) Schafskäse war auch keiner da, also gab es diese schmackhafte Alternative!

Zutaten und Zubereitung :

125 g Butter, 250 g Mehl, Salz, 500 g Zucchini, 250 g Mozzarella, 200 g Speck gewürfelt, 15 Salbeiblätter, ca. 200 g Schlagobers, 4 Eier, Pfeffer, 2 Knoblauchzehen, Sesam.

Butter in kleine Stückchen schneiden und mit dem Mehl, 1 Prise Salz und zirka 3 El. kaltem Wasser zu einem glatten Teig zusammenkneten. Mit dem Teig eine Spring- oder Tarteform von zirka 28 cm ø auskleiden, dabei einen Rand von zirka 2 cm hochziehen. Den Teig in den Kühlschrank stellen und ca. 1 Std. abkühlen lassen. Die Zucchini in Scheiben schneiden und diese vierteln. Den Mozzarella in Stücke schneiden. Den Salbei abspülen, abtrocknen und klein hacken . Das Schlagobers mit den Eiern mixen und mit Salz und Pfeffer würzen. Das Backrohr auf 180°C vorwärmen. Die Zucchini mit dem Mozzarella, den Speckwürfeln und dem Salbei vermengen. Die Knoblauchzehen schälen, klein hacken und unterziehen. Die Gemüsemischung mit Pfeffer würzen und auf dem Teig gleichmäßig verteilen. Das Ei-Obers darüber gießen und mit Sesam bestreuen. Die Quiche im heißen Herd (Mitte, Gas Stufe 2) ca. 50 Min backen, bis sie appetitlich braun ist. (Nach 35 Min. kontrollieren, damit sie nicht zu dunkel wird!)

Ich habe eine sehr kleine Form verwendet, und deswegen die Zutatenmengen um ein Viertel reduziert!

Die Quiche portionieren, anrichten und mit Brunnenkresse garnieren!

❤ Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht Euch Sabine. ❤

Ombré – Torte.

IMG_0743

Hallo Freunde der guten Küche,

für die Einladung zur Kaffeejause wurde wieder eine Torte gebraucht! Diese sieht nicht nur sehr köstlich aus, sondern schmeckt auch so! Mit der Pfingstrosen-Deko passt sie auch aktuell zum Feiertag!

Inspiration für die Zubereitung aus dem Buch : „Meine kreative Tortenwerkstatt“ von Judith Bedenik.

Zutaten und Zubereitung :  

Für das Heidelbeermus :

150 g frische Heidelbeeren, 1 EL Rohrohrzucker.

Die Heidelbeeren mit dem Zucker aufkochen und pürieren. Danach abkühlen lassen.

Für die Tortenböden :

(2 Tortenformen mit je 14 cm ∅), 6 Eier, 1 Prise Salz, 100 g weiche Butter, 250 g Rohrohrzucker, ½ TL Vanillezucker, 200 ml Milch, 250 g feines Dinkelmehl, 100 g gemahlene Mandeln, 1 Prise Zimt, ¾ TL Backpulver.

Den Backofen auf 180°C vorheizen. Die Eier trennen und die Eiweiße mit einer Prise Salz zu Schnee aufschlagen. Die weiche Butter cremig rühren, Zucker und Vanillezucker hinzufügen und weitermixen. Die Eigelbe einzeln hinzufügen und schaumig rühren. Einen Teil der Milch hinzugeben und kurz mixen, bis alles gut vermengt ist. Das Mehl sieben und mit den Mandeln, Zimt und Backpulver vermischen. Die Mehlmischung abwechselnd mit der Milch unter den Teig rühren. Dazu am besten einen Schneebesen verwenden. Zum Schluss den Eischnee unterheben. Den Teig gleichmäßig auf zwei eingefettete Tortenformen aufteilen und 30 Min. backen. Dann die Temperatur auf 170°C reduzieren und weitere 20 Min. backen. Mit einem Stäbchen testen, ob der Teig durchgebacken ist. Aus dem Ofen nehmen und ca. 10 Min. stehen lassen. Danach die Böden vorsichtig aus den Formen lösen und auf einem Kuchengitter vollständig abkühlen lassen.

Für die Creme innen : 

200 g Mascarpone, 30-40 g Staub-(Puder-) Zucker, 1 Pkg. Vanillezucker, 100 ml Obers (Sahne).

Mascarpone in eine Schüssel geben. Staubzucker und Vanillezucker darübersieben und glatt rühren. Obers steif schlagen und unter die Mascarponecreme heben. Die Creme vor der weiteren Verarbeitung in den Kühlschrank stellen.

Für die Creme außen :

7 EL Mascarpone, 50 ml Obers (Sahne), Staub- (Puder-) Zucker zum Süßen, 100 g frische Heidelbeeren.

Für die äußere Creme benötigt man drei kleine Schüsseln. In die erste Schüssel 3 EL Mascarpone, 50 ml Schlagobers und ein wenig Staubzuckergeben und verrühren. In die zweite Schüssel 2 EL Mascarpone und 2 TL vom Heidelbeermus geben und verrühren, bis die Creme helllila ist. In die dritte Schüssel ebenfalls 2 EL Mascarpone und ca. 8 TL Heidelbeermus geben und verrühren, bis sich die Creme violett verfärbt.

Torte zusammensetzen :

Die Tortenböden einmal waagrecht halbieren. Auf den untersten Tortenboden ca. 3 EL von der weißen Mascarponecreme geben und verstreichen. 2-3 TL vom Heidelbeermus daraufträufeln und ein paar frische Heidelbeeren darauf verteilen. Tortenboden daraufsetzen und den Vorgang 2 mal wiederholen. Den letzten Tortenboden mit der Unterseite nach oben darauflegen. Die Torte ca. 15 Min. kühl stellen. Die violette Creme auf das untere Drittel der Torte geben und verstreichen. Die Mitte der Torte mit der lila Creme bedecken. Die weiße Creme oben und auf dem oberen Drittel verstreichen. Die einzelnen Farbschichten mit einer Streichpalette glätten. Mit frischen Pfingstrosen dekorieren.

❤ Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht Euch Sabine. ❤