Germknödel.

img_8832

Hallo Freunde der guten Küche,

jetzt nach den Feiertagen mit Fleisch- und Fisch-Gerichten, den Weihnachtskeksen und den Cupcakes einmal was anderes. Diese Germknödel sind im Dampfgarer sehr gut aufgegangen und sehr fluffig geworden ! Ich habe leider nur 4 Stk. zubereitet (Wir hätten auch noch mehr gegessen, so gut sind sie geworden !)

120 ml Milch, 1 Pkg. Trockengerm (Hefe), 250 g Mehl (glatt), 3 EL Butter (geschmolzen), Ei, 1 Eidotter, Prise Salz, 1 EL Kristallzucker./ 120 g Powidl selbstgemacht (Pflaumenmus), 100 g Staubzucker (Puderzucker), 100 g Graumohn (gerieben), 200 g Butter (flüssig, zum Beträufeln), Mehl (für die Arbeitsfläche).

Den Powidl in einem Eiswürfelbehälter portionieren und einfrieren. Germknödel (Hefekloß): Alle Zutaten verrühren und zu einem glatten Teig verarbeiten. Zugedeckt 30-40 Minuten aufgehen lassen. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zusammenschlagen, 5 Minuten rasten lassen und 5 mm dick ausrollen. Mit dem Teigrad in etwa 5 x 5 cm große Quadrate schneiden. Ränder mit Wasser befeuchten. Jeweils einen Powidlwürfel in der Mitte der Quadrate auflegen, Teig übereinander schlagen und zu Knödeln formen. Auf ein mit Mehl bestreutes Brett legen und zugedeckt nochmals 30 Minuten gehen lassen. In einem großen, geräumigen Topf (die Germknödel brauchen viel Platz zum Aufgehen) Salzwasser aufkochen und Knödel einlegen (wenn nötig, in 2 Tranchen). Einmal kräftig aufkochen lassen und dann bei fest geschlossenem Deckel 15 Minuten ziehen lassen. Dabei die Germknödel nach etwa 10 Minuten umdrehen und weitere 4-5 Minuten zugedeckt fertig kochen. Herausheben und sofort mit einer dicken Nadel oder einem Zahnstocher einige Male anstechen, um das Zusammenfallen der Knödel zu verhindern. (ich habe sie allerdings im Dampfgarer zubereitet!) Mohnmischung für die Germknödel: Mohn mit Staubzucker vermischen und über die Knödel streuen. Ausreichend mit flüssiger Butter beträufeln und rasch servieren.

Tipp: Achtet darauf, dass alle verwendeten Zutaten Zimmertemperatur haben, da sonst der Germteig nicht richtig aufgehen kann.

Germknödel schmecken auch mit Vanillesauce köstlich !

Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht Euch Sabine.

X-mas Cupcakes.

img_8820

Hallo Freunde der guten Küche,

mit meiner Mithilfe hat meine Tochter diese Cupcakes gebacken ! Das Ergebnis erfüllt mich mit Stolz ! Sie wird aber deswegen keinen eigenen Food-Blog gründen. Es ist nicht möglich, da ihre Ausbildung sie zu sehr beansprucht !

Zutaten und Zubereitung : Für 12 Stück

175 g weiche Butter, 175 g Streuzucker (extrafein), 1 TL fein geriebene Zitronenschale, 4 Eier leicht geschlagen, 175 g Mehl gesiebt, 1 TL Backpulver./ Weißen Fondant, Schokobuchstaben, Zuckerherzen und Blätter zum Verzieren.

Den Ofen auf 180°C vorheizen. Die Muffinform mit 12 Papierförmchen auslegen. Die Butter und den Zucker in eine Rührschüssel geben. Alles so lange mit einem elektrischen Handrührer oder der Kitchen Aid verrühren, bis es sehr leicht und cremig ist. Die Zitronenschale hinzufügen. Schrittweise die Eier zugeben und gut durchrühren. Das gesiebte Mehl hinzugeben und vorsichtig mit einem Kochlöffel unter die Masse heben, bis alles vermischt ist. Den Teig in die Papierförmchen füllen und 20 Min. backen, bis die Kuchen goldbraun sind und sich fest anfühlen. Die Kuchen aus dem Ofen nehmen. Fünf Min. abkühlen lassen, dann die Kuchen herauslösen und vor dem Verzieren auf einem Kuchengitter komplett auskühlen lassen./ Den Fondant auf der mit Staubzucker (Puderzucker) bestreuten Arbeitsfläche dünn ausrollen. Mit der Schneekristall-Form Schneeflocken ausstechen, und auf die Cupcakes auflegen. Mit Schoko-Buchstaben und Zuckerdekor fertigstellen !

Mit der selben Teig-Rezeptur habe ich auch schon einmal welche gebacken. Allerdings mit einer eingebackenen kandierten Kirsche, Punsch- und Schokolade-topping :

Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht Euch Sabine.

Blätterteigblume mit Schinken-Käsefülle.

img_8766

Hallo Freunde der guten Küche,

man braucht nur Blätterteig um diesen schnellen Snack zuzubereiten. Die Füllung kann mit Resten nach Belieben hergestellt werden ! (in meinem Fall mit Chilisenf, Schinken und Käse)

Zutaten und Zubereitung :

2 runde Blätterteige von 30 cm Durchmesser (oder rechteckige zuschneiden), Mehl zum bestäuben, Schinken und Käse (ca. 400 g), Chilisenf.

Schinken und Käse im Mixbecher des Thermomix ® auf Stufe 5 klein schneiden. Ofen auf 200 C vorheizen. Ein Backblech dünn mit Mehl bestäuben. Einen Blätterteig darauflegen. Gleichmäßig mit Chilisenf bestreichen. Dann mit der Schinken-Käse-Mischung bestreichen. Den zweiten Blätterteig genau drauflegen. Ein kleines Glas mit der Öffnung nach unten in die Mitte des Teigs stellen. Den Teig mit einem Messer oder einem Teigrad wie eine Torte in 16 gleichgroße Stücke schneiden, dabei vom Glas aus nach außen hin schneiden. Am einfachsten geht es, wenn man den Teig zunächst in vier Teile schneidet, die Viertel sodann in zwei und die Achtel auch in zwei. Jeweils ein Teigstück in die rechte und die linke Hand nehmen und die Stücke vorsichtig 2x in entgegengesetzte Richtung drehen. Die Enden mit den Fingerspitzen zusammendrücken, so dass es am Ende wie ein Windrad aussieht. 25 bis 30 Minuten im vorgeheizten Ofen goldbraun backen.

Tipp : Den Teig kühl halten, wenn der Teig beim Verarbeiten zu weich ist sollte er noch 20 Minuten in den Kühlschrank gestellt werden. Nur wenn der Teig kühl gehalten wird, geht er beim Backen richtig gut auf.

Runder Blätterteig : Den angetauten rechteckigen Blätterteig auf dünn bemehlter Arbeitsfläche ausrollen und mit einer Kuchenform oder einem großen Teller als Schablone ausschneiden. Die abgeschnittenen Teigreste kann man gut verwerten, indem man sie mit etwas Reibekäse, Sesam oder Mohn bestreut und einfach einige Minuten im Ofen mitbäckt, dabei aber beachten, dass sie viel schneller durchgebacken sind als die großen Blätterteig Stücke.

Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht Euch Sabine.

Tannenbaum-Brötchen.

img_8757

Hallo Freunde der guten Küche,

für die Vorspeise zum Weihnachtsmenü wurde frisches Gebäck benötigt !  Warum nicht selbst welches backen ? Diese Brötchen waren gerade richtig für unsere Antipasti : Wildschweinschinken, Pata Negra, Chorizo, selbst gemachten Weihnachts-Lachsschinken und Karreespeck, eingelegte Artischockenherzen und Pilze usw….

Zutaten und Zubereitung : für 1 Tanne mit 10 Brötchen

1000 g Weizenmehl, 1 Pkg. Trockengerm, 1/2 TL Zucker, 1/4 L lauwarmes Wasser, 1 TL Salz.

Zum Bestreichen und Bestreuen : 1/16 L Milch, geröstete Kürbiskerne.

Das Mehl in eine Schüssel sieben und mit allen Zutaten zu einem Teig verkneten. Den Teig abgedeckt an einem warmen Ort 45 Min. gehen lassen. Der Teig soll in dieser Zeit sein Volumen verdoppeln. Danach noch einmal kräftig durchkneten und weitere 15 Min. gehen lassen. Ein Backblech mit Backpapier belegen. Aus dem Hefeteig 1 Rolle formen und diese in 10 gleich große Scheiben schneiden. Aus den Teigscheiben Kugeln formen und die 10 Kugeln tannenbaumförmig, dicht nebeneinander, auf das Backblech setzen. Die Kürbiskerne hacken. Die Brötchen mit der Milch bestreichen und mit den gehackten Kürbiskernen bestreuen. Die Tannenbaumbrötchen mit einem Tuch bedeckt 30 Min. an einem warmen Platz gehen lassen. Den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Brötchen auf der mittleren Schiene etwa 20 Min. goldbraun backen. Auf ein Kuchengitter heben und abkühlen lassen.

Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht Euch Sabine.

Unser Weihnachtsmenü: Karpfenfilet gebacken, mit Erdäpfel-Vogerlsalat. Dessert: Weißes Schokoparfait mit Pecannuß-Krokant.

Hallo Freunde der guten Küche,

heute hab ich mir die Zeit genommen unser Weihnachtsmenü zu posten. Gebackener Karpfen ist zwar ein traditionelles Weihnachtsgericht in Österreich, aber bei uns kam er das erste Mal auf den Tisch ! (Wir haben Karpfen vom Waldviertel gekauft, dieser ist für den vorzüglichen Geschmack bekannt und wird in Bio-Qualität angeboten)  Das Schokoparfait war ein süßer Traum !

Zutaten und Zubereitung Karpfen :

3 Stk. Bio-Karpfenfilets geschröpft (á 200 g) aus dem Waldviertel, Saft von 1 Zitrone, 3 Stk. Knoblauchzehen, Salz, Pfeffer, 75 g Mehl, 2 Stk. Eier, 120 g Semmelbrösel (Paniermehl), 400 ml Pflanzenöl, 100 g Butterschmalz, Zitronenspalten zum Garnieren.

Karpfenfilets mit einer Küchenpinzette entgräten (meine wurden schon geschröpft). Die Filets in einer tiefen Schüssel nebeneinander schlichten, mit Zitronensaft beträufeln, auf jedes Filet eine mit dem Messerrücken zerdrückte Knoblauchzehe legen und abgedeckt 2 bis 3 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen. Danach die Knoblauchzehen entfernen, die Karpfenfilets salzen, pfeffern sowie zunächst in Mehl, dann in versprudeltem Ei und zuletzt in Bröseln wälzen. Panier zum Schluss gut andrücken. In einer großen Pfanne Öl erhitzen und darin das Butterschmalz auflösen. Karpfenfilets in das sehr heiße, aber nicht überhitzte Fett einlegen und beidseitig goldbraun backen. Herausheben, auf Küchenkrepp gut abtropfen lassen und mit Zitronenscheiben garniert servieren. Dazu passt Kräutersauce und Erdäpfel-Vogerlsalat !

Zutaten und Zubereitung Erdäpfel-Vogerlsalat : 

300 g Vogerlsalat (Feldsalat), 4 Erdäpfel (Kartoffeln), Senf, Apfelessig, Salz, Knoblauchzehe, Olivenöl, 1 rote Zwiebel gehackt. Für dieses Rezept den Vogerlsalat putzen. Erdäpfel weich kochen. Die noch warmen Erdäpfel schälen, in Scheiben schneiden, Zwiebeln dazugeben und mit Senf, Essig und Salz marinieren. Wenn sie abgekühlt sind, den Feldsalat mit Knoblauch, Salz und Olivenöl dazugeben und vermischen.

Zutaten und Zubereitung Kräutersauce :

1/2 Becher Sauerrahm, 1/2 Becher Joghurt, 2 Zehen Knoblauch, 1 EL mediterrane Kräutermischung TK (oder 1/2 Bund Schnittlauch in Röllchen geschnitten), Salz.

Für die Kräuter Sauce den Sauerrahm und das Joghurt in einer Schüssel mischen. Kräuter (oder Schnittlauch) und gepresste Knoblauchzehen hinzufügen. Die Kräuter Sauce mit Salz abschmecken und (mit Schnittlauch) garnieren. 

 Zutaten und Zubereitung :

Weißes Schokoparfait :

200 g weiße Schokolade, 400 g Obers (Sahne), 3 Eidotter (Größe M), 60 g Staub-(Puder-)zucker, 1 TL Vanillezucker, 1 EL Orangenlikör (z.B. Cointreau), Orangenfilets und Beeren zum garnieren. Frischhaltefolie, 1 Terrinen- oder Kastenform mit ca 700 ml Inhalt.

Die Form mit Frischhaltefolie ausschlagen und kühl stellen. Schokolade in Stücke brechen. 100 g Obers erhitzen, Schokoladenstücke unter Rühren darin schmelzen lassen. Restliches Obers steif schlagen. Eidotter mit Staubzucker und Vanillezucker in einem Schlagkessel glatt rühren. Schokolade und Orangenlikör unterrühren, über dem heißen Wasserbad cremig aufschlagen. Eiercreme im eiskalten Wasserbad kalt rühren. Geschlagenes Obers dazugeben und alles gut vermischen. Parfaitmasse in die vorgekühlte Form füllen, mit Frischhaltefolie bedecken und im Tiefkühlfach mindestens 12 Std. frieren lassen. Zum Servieren das Parfait auf eine Platte stürzen, Folie entfernen und in Stücke schneiden. Je 1 Stk. auf einem Teller anrichten, mit Pekannuß-Krokant bestreuen und mit Beeren und Orangenfilets garnieren !

Pekannuß-Krokant :

75 g Zucker, 75 g Pekannüsse (halbiert).

Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Zucker in einem Topf bei mittlerer Hitze golden karamellisieren lassen. Zeitgleich die halbierten Pekannüsse in einer kleinen Pfanne erwärmen. Hat der Zucker die richtige Farbe erlangt die Pekannüsse unterrühren, so dass sie rundherum mit dem Karamell überzogen werden. Danach gleich auf das vorbereitete Backpapier geben und mit einem geölten Löffelrücken glattstreichen. Wenn die Nüsse abgekühlt sind, in einen Gefrierbeutel füllen und mit einem Nudelholz o. ä. grob zerstoßen (oder im Mixer fein zerhacken).

Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht Euch Sabine.

Roastbeef vom Bison, rückwärts gebraten mit Totentrompetenpilz Erdäpfelpüree und Speckbohnen.

img_8818

Hallo Freunde der guten Küche,

am 26.12.2016 haben wir ein Menü mit Bisonsteak zubereitet. Ja, es werden auch in Niederösterreich Bisons gezüchtet, man muss nicht unbedingt zu gefrorener Importware greifen. (obwohl das Einfrieren bei Bisonfleisch wegen des niedrigen Wassergehalts keine Qualitätsminderung zur Folge hat !) Dieses Fleisch hat eben einen geringen Wasser- und Fettgehalt, einen hohen Eiweißgehalt und ist deswegen eine sehr hochwertige und gesunde Alternative zu Rindfleisch. Diese Qualität hat natürlich auch einen höheren Preis, dafür wird man aber mit einem ausgezeichneten Geschmack belohnt. Die Gefahr dieses gute Fleisch falsch zuzubereiten, ist groß. Die Verantwortung für die Zubereitung hat mein Mann, der „grillpate“ übernommen, er wurde bezüglich des „rückwärts bratens“ durch ein Rezept von Kolja Kleeberg inspiriert ! Das Ergebnis war ein auf den Punkt gebratenes, sehr zartes Steak mit wunderbarem Fleischgeschmack ! Für die passenden Beilagen wie Kartoffelpüree und Speckfisolen war ich verantwortlich !

Zutaten und Zubereitung Bisonsteak :

1300 g Bison-Rostbraten (3 Stk.), 30 g Butter, 1 EL Olivenöl, 100 ml Rindsuppe, 1 EL Schalottenessig (oder Tomatenessig), 2 TL Chakalaka (südafrikanisches Gewürz), 2 TL grüner Pfeffer, 1 Schuss Portwein, 1 EL Obers. Für Marinade : 1 EL Rosmarin und 1 EL Thymian frisch und fein gehackt, 4 Zehen Knoblauch gepresst, 1 TL Zwiebelpulver, 1 TL Knoblauchpulver, 2 TL Adis Rub Rind, 2 TL brauner Rohrzucker, 1/2 TL Zitronenpfeffer, 1/2 TL Chilisalz, 1/2 TL Orangenpfeffer, 1/2 EL Sojasauce, 3 EL Olivenöl.

Die Bison Rostbraten waschen und mit Küchenpapier trocken tupfen. Die Zutaten für die Marinade vermischen und das Fleisch damit rundherum einpinseln. Die Fleischstücke mit Frischhaltefolie einwickeln und im Vakuumbeutel vakuumieren. Im Kühlschrank für 24 Std. marinieren. Mindestens 3 Std. vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen. Bei 50°C Ober/ – Unterhitze ca. 45 Minuten im Ofen temperieren. Butter und Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, wenn die Butter gebräunt ist, die Roastbeefscheiben einlegen und von beiden Seiten je 1-2 Minuten anbraten. Das Fleisch im Ofen bei 50°C ruhen lassen, dabei öfter drehen. Die Rindsuppe mit der Bratbutter aus der Pfanne erhitzen, Chakalaka-Gewürz und grünen Pfeffer zugeben, mit Schalottenessig und Portwein abschmecken und das Obers unterrühren. Die Steaks mit Erdäpfelpüree und den Speckbohnen servieren, die Sauce dazu reichen !

Zutaten und Zubereitung Erdäpfelpüree : Link folgen -> Erdäpfelpüree

Zutaten und Zubereitung Speckbohnen : Link folgen -> Speckbohnen

Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht Euch Sabine.

Candy cane lost in snow Cupcakes.

img_8799

Hallo Freunde der guten Küche,

da hat doch der Weihnachtsmann wieder einige Zuckerstangen verloren. Man kann sie aber im weißen Schnee leicht wiederfinden ! (Wer welche findet, darf sich auf ein einen köstlichen Cupcake freuen !)

Zutaten und Zubereitung :

Wie bei Weihnachtsbaum-Cupcake. (jedoch mit ungefärbten Frosting, mit Kokosflocken beschneit und Zuckerstange als Deko !)

Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht Euch Sabine.

Frohe Weihnacht !

img_8774

Ich wünsche allen Freunden der guten Küche ein wunderschönes, friedliches und besinnliches Weihnachtsfest mit allen die Euch nahestehen ! Genießen wir all die Köstlichkeiten die heute auf den Tisch kommen ! Wir lassen uns auch wegen terroristischen Anschlägen nicht unterkriegen, Besuche von Adventmärkten bringen uns ja die Einstimmung auf den heutigen Tag !

Ein paar Eindrücke von unseren Besuchen solcher Adventmärkte :

Frohe Weihnacht und einen guten Rutsch ins neue Jahr wünscht Euch Sabine.

Tartelettes mit Kastanienreis .

img_8720

Zutaten und Zubereitung Tartelettes : 6 Stück mit 10 cm DM.

Mürbteig : 150 g gesiebtes Mehl, 100 g weiche Butter (& Butter für die Formen), Salz, 70 ml eiskaltes Wasser.

Das Mehl in eine Schüssel sieben und in der Mitte eine Mulde formen. Die Butter in kleine Würfel schneiden  und mit einer Prise Salz in die Mulde geben. Die Zutaten mit den Fingerspitzen ineinanderreiben und dabei nach und nach das Wasser einarbeiten, bis sie sich zu einem Teig verbinden. Den Teig rasch kneten, bis er glatt und geschmeidig ist. Er sollte nicht zu feucht oder klebrig sein. Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche mit dem Handballen zerdrücken und ausbreiten, jedoch nicht kneten. Zu einem Kloß formen, mit den Händen etwas abflachen, in Frischhaltefolie wickeln und für 30 Min. kalt stellen. Den Ofen auf 200°C vorheizen. Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. Mit Mit einem Ausstechring 6 Kreise von 10 cm DM ausstechen. Die 6 Förmchen ausbuttern und mit den Teigböden auskleiden. Mit einer Gabel Löcher in den Teig stechen, um ein aufwölben des Teigs beim backen zu verhindern. Die Tartelettes 25 Min. backen und auskühlen lassen

Zutaten und Zubereitung Kastanienreis :

400 g Maronipüree (Maronenpüree), Milch, Schlagobers (Schlagsahne).

Maronipüree nach und nach mit Milch verrühren bis es cremig genug ist, um durch die Kartoffelpresse gedrückt zu werden. Mir reichte die Süße des Maronipürees, deshalb habe ich keinen Zucker mehr zugesetzt. (kann aber nach Belieben noch gezuckert werden !). Den Maronireis mit der Kartoffelpresse auf die Tarteletts drücken und mit Schlagobers und einer Cocktailkirsche garnieren.

 Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht Euch Sabine.

Gegrilltes Feldhasenfilet mit Erdäpfelknödel und Rotweinsauce.

img_8738

Hallo Freunde der guten Küche,

mein Mann hat heute einen Feldhasen im Dutch Oven zubereitet. Ich konnte 3 Stück Filets vor der Versenkung im Topf retten, diese sollten in der Grillpfanne eine würdigere Verwendung finden !  Dazu gab es Erdäpfelknödel und meine schnelle und einfache Rotweinsauce !

Zutaten und Zubereitung Feldhasenfilet :

3 Stk. Feldhasenfilet (340 g), Meersalz aus der Mühle, tasmanischer Bergpfeffer, Olivenöl.

Die Filets waschen, mit Küchenpapier trockentupfen und mit Salz und Pfeffer beidseitig würzen. Eine gußeisene Grillpfanne mit etwas Olivenöl einpinseln und stark erhitzen. Die Filets pro Seite 1 Min. scharf angrillen und in Alufolie gewickelt 2 Min. rasten lassen.

Zutaten und Zubereitung Erdäpfelknödel : für 6-8 Stück.

1/2 kg Erdäpfel (Kartoffeln) mehlig in der Schale am Vortag gekocht und geschält (oder im Dampfgarer zubereitet), 200 g Weizenmehl griffig, 50 g Weizengrieß, 2 Eier, Salz.

Erdäpfel durch die Kartoffelpresse drücken und mit allen Zutaten verkneten. 30 Min. rasten lassen, mit bemehlter Hand Knödel formen. In leicht wallendem Salzwasser 10 Min. kochen, 5 Min. ziehen lassen. Mit Lochschöpfer aus dem Wasser nehmen. (oder im Dampfgarer zubereiten, dauert 25 Min.)

img_8721

Zutaten und Zubereitung schnelle Rotweinsauce :

 200 ml Rotwein, 200 ml Rinderfond, 1/2 Würfel Rinderbrühe, 6 EL Tomatenketchup, 1 TL grüner Pfeffer, Wildgewürz.

Alle Zutaten gut verrühren und in einem Topf bei großer Hitze kochen und zu gewünschter Konsistenz einreduzieren lassen. Der Ketchup macht die Sauce dick! Für Steaksauce einfach Steakpfeffer anstatt Wildgewürz dazugeben.

img_8734

Die Filets nach dem Rasten gegen die Faser aufschneiden, und mit dem Erdäpfelknödel und der Rotweinsauce anrichten. Das Feldhasenfilet war wunderbar zart und saftig !

Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht Euch Sabine.