Hirschrückensteak mit Rösti und Rotkraut.

Hallo Freunde der guten Küche,

für ein schmackhaftes Gericht zum 1. Advent muss nicht alles selbstgemacht werden. In diesem Fall waren die Rösti und die Sauce ein Fertigprodukt, die Hirschrückensteaks schon fertig gewürzt und die Maroni schon fertig gekocht. Nur das Rotkraut wurde frisch zubereitet und das Steak perfekt auf den Punkt gegrillt !

Zutaten und Zubereitung :

1 Pkg. Hirschrückensteak gewürzt, 9 Stk. Backrohr Röstinchen, Grundsauce für Wild, Maroni gekocht, Preiselbeerkompott, 3 Scheiben einer Bio-Orange.

Die Hirschrückensteaks am besten auf der Sizzle-Zone des Gasgrills (Infrarotbrenner mit 980°C) auf jeder Seite grillen 3 Min. grillen (wegen Grillmuster bei halber Zubereitungszeit um 90° drehen) oder in einer Grillpfanne am Herd zubereiten. Das Fleisch danach 5 Min. rasten lassen. Steak mit den Röstinchen und dem Rotkraut anrichten, mit Maronis, Preiselbeerkompott und Orangenscheibe garnieren. Sauce zum Steak reichen.

Zutaten und Zubereitung Rotkraut : Link zu Rotkraut

Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht Euch Sabine.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s