Kürbiscremesuppe aus dem Thermomix ® und Kürbispuffer mit Räucherlachs (ohne Lachs ein vegetarisches Gericht).

Hallo Freunde der guten Küche,

nach Halloween ist die Kürbissaison noch nicht vorbei ! Eine Kürbiscremesuppe und Kürbispuffer, diesmal vom Butternuss-Kürbis, sind hervorragend gut gelungen und haben uns sehr gut geschmeckt !

Zutaten und Zubereitung Kürbiscremesuppe :

Auf das Bild klicken um dem Link zu folgen :

img_8314

Es wurde kein Ingwer und keine „End of Sanity“ Sauce verwendet, dafür 1 TL Ras el Hanut und 1 TL Lemon-Chili extrascharf Edition Stekovics, Créme fraîche anstatt Mascarpone. Es wurde ein Butternuss-Kürbis verarbeitet !

Zutaten und Zubereitung Kürbispuffer :

250 g Kürbis (Butternuss), 250 g rohe Kartoffeln, 1 TL Salz, 1 Schalotte oder kleine Zwiebel, 3 EL gehackte Petersilie, 2 Eier Gr. M, Pfeffer gemahlen, Muskatnuss, 80 g Mehl (3 gehäufte EL), Butterschmalz zum Backen.

Für die Zubereitung zuerst ein Stück Kürbis (Butternuss- Muskat- oder Hokkaidokürbis) abschneiden, die inneren Kerne und die faserige Masse entfernen, anschließend den Kürbis schälen und auf einer Gemüseraspel, oder in der Küchenmaschine raspeln.
Kartoffeln schälen, ebenfalls raspeln. Beide Gemüsesorten in einer Schüssel mischen, 1 TL Salz darüber streuen und gut unterheben und für gut 10 Minuten zum Wasserziehen in der Küche stehen lassen. In der Zwischenzeit eine Schalotte oder eine kleine Zwiebel in feine Würfel schneiden. Petersilie fein hacken. Mehl abwiegen und daneben stellen.

Für die Fertigstellung der Kürbispuffer:
Die Kartoffel- Kürbismasse nacheinander, gerade so viel wie in eine Hand passt, fest ausdrücken und in eine zweite bereit stehende Schüssel geben. Zusammen mit 2 Eiern, Mehl, Petersilie, wenig Salz, weißen Pfeffer oder nach Wunsch auch Muskatnuss, einen leicht zusammen haltenden Pufferteig herstellen.  Diesen Teig nun nicht zu lange in der Küche herumstehen lassen, sondern zügig weiter arbeiten und Butterschmalz (oder 1 ½ EL  Öl) in eine beschichtete Pfanne geben und nur mittelmäßig heiß erhitzen. In genügend Abstand zueinander jeweils 1 schwach gehäuften EL Pufferteig in die Pfanne setzen, dabei die Masse sofort mit dem Löffel zu flachen Puffern verstreichen. Die Kürbispuffer bei mittelmäßiger Temperatur auf der einen Seite zart gebräunt ausbacken, wenden und auf diese Weise auch die zweite Seite fertig backen.  Auf einem vor gewärmten Teller oder im auf 100 ° C vorgeheiztem Backofen warmhalten, bis alle Gemüsepuffer fertig gebacken sind. Mit Räucherlachs und einer Sauerrahm-Kräuter-Sauce zum Dippen servieren !

Zutaten und Zubereitung Sauerrahm-Kräuter-Dip :

1 Becher Sauerrahm; 3 EL Kräuter frisch, fein gehackt (Petersilie, Liebstöckl, Schnittlauch, Kerbel) oder TK Mediterrane Kräutermischung; Salz, Pfeffer.

Alles miteinander verrühren.

Tipp: Die oben angegeben Zutatenmengen sind als Hauptgericht für 2 Personen ausreichend.  Als Beilage kann man sie in 3 – 4 Portionen (je 3 – 4 Stück pro Person) aufteilen.  Übrig gebliebene Puffer kann man am nächsten Tag nochmals kurz in der Mikrowelle aufwärmen.

Zubereitung vom 21.11.2016 :

img_8461

Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht Euch Sabine.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s