Weltbeste Kürbiscremesuppe aus dem Thermomix ® (Vegetarisch).

img_7938

Hallo Freunde der guten Küche,

es gibt schon überall Kürbisse am Markt zu kaufen. Die ersten Kürbis-Feste werden schon veranstaltet. Meine Kürbisse, die ich im Freiland gesetzt habe, sind heuer nicht richtig gewachsen, deswegen habe ich welche vom Markt mitgenommen. Das erste Rezept davon war eine Kürbiscreme-Suppe, die noch dazu hervorragend gut geschmeckt hat !

Zutaten und Zubereitung :

 2 Zehen Knoblauch, 1 Ingwer, walnussgroß (nach Belieben, ich habe ihn weggelassen!), 1 Stück Zwiebel geviertelt (oder Lauchzwiebel), 200 g Kartoffeln (oder Süßkartoffel), in Stücken, 450 g Kürbisfleisch, in Stücken (Bei Hokkaido kann die Schale dranbleiben), 50 g Butter, 700 g Wasser, 1 Esslöffel Suppengrundstock (Rezept unten !) oder Gemüsebrühwürfel, 200 g Crème fraîche (oder Mascarpone), 1 Teelöffel Salz, 1/2 Teelöffel Pfeffer, 3 Prisen Muskatnuss, gerieben, 1 Messerspitze „End of Sanity“ Sauce von Fireland Foods (wer´s scharf mag !).

2 Knoblauchzehen, (Ingwer wer es etwas deftiger mag) und die Zwiebel in den Closed lid geben und 5 Sek./Stufe 5 zerkleinern. 200 g Süßkartoffel, 450 g Kürbisfleisch (bei Hokkaido kann die Schale mitverwendet werden, aber jeden Kürbis entkernen) je in Stücken und 50 g Butter zugeben und 15 Sek/Stufe 4 zerkleinern und 3 Min/100°/Stufe 2 andünsten. 700 ml Wasser und 1 EL Suppengrundstock hinzugeben und 20 Min/100°/Stufe 1 kochen. 200 g Mascarpone, 1 TL Salz, ½ TL Pfeffer, 3 Prisen Muskat und „End of Sanity“ zugeben und 20 Sek/Stufe 10 pürieren. Mit Kürbiskernöl, gerösteten Kürbiskernen, oder einem Tupfen Schlagobers und Basilikum garnieren.

Eine leckere Variation ist auch die „Halloween Suppe“ mit versunkenen Garnelen, hierzu einfach kurz vor dem servieren 1 Pkg. Garnelen mit in den Topf geben und 1 Min/ Counter-clockwise operation/Gentle stir setting

Kann auch in der Brot-Tasse mit Milchschaum-Häubchen angerichtet werden!

Zutaten und Zubereitung Suppengrundstock :

700 g Suppengemüse bestehend aus Karotte (Möhre) gelber Rübe, Lauch, 1 Stück Sellerie, Petersilienwurzel, Petersiliengrün und Selleriegrün, etwas Liebstöckel (vorsichtig einsetzen, ist sehr intensiv), 100 g Meersalz.

Alles zusammen in Stücke geschnitten in den Closed lid geben und auf Stufe 4-5 mit Hilfe des Spatels zerkleinern, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. In ein (ausgekochtes) Schraubglas füllen und im Kühlschrank lagern. Er ist so bis zu 1 Jahr haltbar. Der Suppengrundstock kann nicht nur bei Suppen, sondern auch bei Kartoffelbrei, Soßen und bei diversen Brotaufstrichen (nicht bei allen) zugegeben werden. Achtung ist sehr salzig!

❤ Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht Euch Sabine. ❤

Ein Kommentar Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s