Lasagne al forno.

IMG_7763

Hallo Freunde der guten Küche,

heute wird die neue Rösle Lasagneform eingeweiht !

Zutaten und Zubereitung :

12 Stück Lasagneblätter vorgekocht, 80 g Parmesan (frisch gerieben), Butter (für die Form).

 

Für die Ragoutsauce:

1 Zwiebel (fein gewürfelt), 500 g Faschiertes gemischt, 1 Dose Pelati (geschälte Tomaten), 4 EL Olivenöl, 1 TL Oregano, 3 Stück Thymianzweige (gehackt), 2 Stück Knoblauchzehen (gehackt), 2 EL Tomatenmark, Meersalz (aus der Mühle), Pfeffer (aus der Mühle).

Für die Béchamelsauce:

1/2 Liter Milch, 30 g Mehl, 30 g Butter, etwas Muskatnuss, Salz.

Für die Lasagne al forno in einem breiten Topf das Olivenöl erhitzen und die fein geschnittene Zwiebel darin anschwitzen. Dann das Faschierte  zugeben und mit einem Kochlöffel gut zerteilen. (Dabei darauf achten, dass das Faschierte kein Wasser zieht, damit es nicht zäh wird.) Wenn das Fleisch gut angeröstet ist, das Tomatenmark einrühren, die Tomaten ohne Saft dazugeben (den Saft für später bereithalten) und mit dem Kochlöffel zerdrücken. Die Gewürze und den Knoblauch untermischen. Kurz durchkochen und bei mäßiger Hitze etwa 1 Stunde köcheln lassen. Währenddessen wiederholt umrühren und gegebenenfalls noch etwas Tomatensaft zugießen. Abschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Für die Béchamelsauce die Butter in einem Topf zerlassen. Das Mehl einrühren und kurz anschwitzen. Dann unter ständigem Rühren nach und nach die Milch zugießen. Mit Muskatnuss und Salz abschmecken und gut durchkochen lassen.

Eine Auflaufform mit Butter ausstreichen. Mit Béchamelsauce bestreichen und Lasagneblättern auslegen. Dann abwechselnd Béchamelsauce und Ragout einfüllen und jeweils mit Lasagneblättern belegen. So lange wiederholen, bis alle Zutaten verbraucht sind. Die oberste Schicht soll  Béchamelsauce sein. Die Lasagne gleichmäßig mit frisch geriebenem Parmesan und Butterflocken bestreuen und im vorgeheizten Backrohr bei 220-240 °C etwa 20-25 Minuten backen. Vor dem Servieren die Lasagne noch einige Minuten im abgeschalteten Backrohr rasten lassen.

Mit grünem Salat und Tomaten (frisch aus dem Garten) anrichten !

Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht Euch Sabine.

Ein Kommentar Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s