Schoko-Heidelbeer-Eistorte mit Oreo-Keksboden.

 

Hallo Freunde der guten Küche,

diese  Torte muß nicht gebacken werden sie besteht aus Eis ! Ein wunderbares Dessert für die heiße Jahreszeit. Inspiriert wurde ich vom Buch : „Meine kreative Tortenwerkstatt“ von Judith Bedenik. Sie betreibt den Blog:“kuchenduft und törtchenzauber„.

Zutaten und Zubereitung :

Für den Oreo Keksboden :

(1 Springform mit 16 cm DM und 9 cm Höhe) 100 g Oreo Kekse, 1-2 EL Frischkäse.

Für das weiße Schokoeis :

200 g weiße Schokolade, 300 ml Obers (Sahne), 200 ml Milch, 2 Eigelb, 25 g Zucker (mit Vanilleschote aromatisiert oder mit Vanillezucker gemischt).

Für das Heidelbeereis :

300 g frische Heidelbeeren (Blaubeeren), 2 EL Zucker, 200 ml Kaffeeobers, 300 ml Obers (Sahne).

Oreo-Keksboden : Die Springform mit Backpapier auskleiden. Die Oreo-Kekse (mit Füllung) mit einem Blitzhacker zu Kekskrümeln verarbeiten. Den Frischkäse hinzufügen und mit den Händen verkneten. Die Oreo-Masse auf den Boden der Springform geben und mit den Fingern leicht andrücken. Danach tiefkühlen.

Weißes Schoko-Eis :

Die weiße Schokolade mit 150 ml Obers in einem beschichteten Topf bei niedrigster Temperatur schmelzen und gut verrühren. Anschließend in eine größere Schüssel füllen. Das restliche Obers mit der Milch leicht erhitzen, dann vom Herd nehmen – es soll nicht kochen. Währenddessen die Eigelbe mit dem Zucker in einer Schüssel über einem Wasserbad schaumig schlagen. Nach und nach die Milch-Obers-Mischung dazugießen und dabei umrühren. Die gesamte Masse nun zurück in den Topf gießen und bei mittlerer Hitze unter ständigem rühren erhitzen, bis die Masse leicht andickt. Die Masse sollte nicht kochen und nicht mehr als 80-85°C erreichen, sonst gerinnt das Ei. Sobald die Masse etwas andickt, vom Herd nehmen und zur Schokolade gießen. Vollständig abkühlen lassen und am besten über Nacht in den Kühlschrank stellen. Am nächsten Tag die Eismasse durch ein Sieb gießen und in der Eismaschine gefrieren lassen. Das Eis sollte jedoch noch streichfähig sein. Wenn es fertig ist, das Eis auf den Oreo-Keksboden geben und glatt streichen. Danach mindestens eine halbe Stunde tiefkühlen.

Heidelbeer-Eis :

Die Heidelbeeren mit dem Zucker in einem Topf erhitzen und köcheln lassen, bis sie weich sind, danach pürieren. Wenn das Heidelbeermus abgekühlt ist, das Kaffeeobers hinzufügen und verrühren. Das Obers locker aufschlagen und unter die Heidelbeermasse heben. Eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen oder 15 Minuten in das Gefrierfach. Danach die Masse in der Eismaschine zu Eis gefrieren lassen. Darauf achten, dass das Eis noch streichfähig ist. Wenn das Eis fertig ist, auf das weiße Schoko-Eis geben und glatt streichen. Die Torte am besten über Nacht tiefkühlen. Mit Heidelbeeren garnieren.

Tipp : Die Eistorte sollte am Vortag hergestellt werden.

Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht Euch Sabine.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s