Rhabarber-Rührkuchen.

IMG_6368

Hallo Freunde der guten Küche,

jetzt ist Rhabarberzeit. Für einen saftigen Kuchen gerade recht !

Zutaten und Zubereitung :

500 g Rhabarber, 200 g weiche Butter zzgl. etwas mehr zum Fetten, 200 g Zucker, 4 Eier, 300 g Mehl, 1 TL Backpulver, 1 Prise Salz, 100 g geriebene Mandeln, 120 ml Milch, etwas Staubzucker (Puderzucker) zum Bestäuben.

Den Rhabarber waschen und putzen. Eine Hälfte davon in mundgerechte Stücke schneiden, die andere Hälfte in etwa 10 cm lange Stangen schneiden. Den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine Tarteform (26 cm Dm) mit etwas Butter einfetten. Butter und Zucker schaumig rühren. Nach und nach die Eier unterrühren. Mehl, Backpulver, Salz und Mandeln mischen. Die Mehlmischung abwechselnd mit der Milch zur Buttermischung geben und alles zu einem glatten Teig rühren. Die kleinen Rhabarberstückchen unter den Teig heben und diesen in der vorbereiteten Form verstreichen. Die Rhabarberstangen wie Sonnenstrahlen auf den Teig legen. Den Kuchen im vorgeheizten Backofen auf der 2. Schiene von unten ca. 40 Min. backen. Mit Alufolie abdecken, sollte die Oberfläche drohen, zu dunkel zu werden. Stäbchenprobe machen. Den Rhabarber-Rührkuchen aus dem Ofen nehmen und vollständig auskühlen lassen. Mit etwas Staubzucker bestäuben und servieren.

Bilder eines Rhabarberkuchens vom 21.05.2016 :

Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht Euch Sabine.

Kräuter-Brathuhn mit Würzbutter und Blatt-Salat.

IMG_6406

Hallo Freunde der guten Küche,

heute gibt´s ein saftiges Kräüter-Hendl mit Zitronen und Knoblauch !

Zutaten und Zubereitung :

1 Huhn, 3 Biozitronen, 1 Knoblauchknolle, 4 Lorbeerblätter, Thymian, Rosmarinstängel, 3 Knoblauchzehen, 1 Zwiebel, 120 g weiche Butter, Festtags-Brathendlgewürz von Corso. 2 Tassen Thai Jasmin Langkornreis. Blattsalate.

Für das Huhn das Backrohr auf 220°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Huhn innen und außen kalt abspülen und mit Küchenpapier trocken tupfen. 2 Zitronen heiß waschen, trocken reiben und vierteln. Knoblauchknolle von losen Schalenteilen befreien und quer halbieren,. Huhn mit der Hälfte der Zitronenviertel, 2 Lorbeerblättern und der Hälfte der Kräuterstängel füllen und mit Festtags-Brathendlgewürz würzen. Restlichen Lorbeer (2 Blätter), restliche Kräuterstängel, Zwiebel- und Zitronenviertel mit der Knoblauchknolle in einen Bräter geben und das Huhn darauflegen. Für die Kräuterbutter die Knoblauchzehen schälen und hacken. Restliche Zitrone heiß waschen, trocken reiben und die Schale fein abreiben. Knoblauch und Zitronenschale in einer Küchenmaschine fein hacken. Butter dazugeben und hacken, bis alles gut vermischt ist. Mit Festtags-Brathendlgewürz würzen. Die Hälfte der Kräuterbutter auf dem Huhn verteilen und verstreichen. Die Haut des Huhns mittels Kochlöffelstiel vom Fleisch lösen und auch Kräuterbutter darunterstreichen (das Huhn wird saftiger!). Huhn auf mittlerer Schiene 50-60 Min. braten, bis es goldbraun und gar ist (zur Probe mit einem Spieß in die dickste Stelle des Fleisches stechen ; wenn nur mehr klarer Saft austritt, ist es gar). Den Reis laut Programm im Dampfgarer garen. Die Blattsalate waschen, trocken schleudern und mit Dressing nach Geschmack marinieren. Huhn mit restlicher Kräuterbutter, Reis im Garnierring und Salat servieren.

Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht Euch Sabine.

Kapernersatz aus Bärlauchknospen.

IMG_6379

Hallo Freunde der guten Küche,

die Bärlauchzeit geht zu Ende. Jetzt beginnt er schon zu blühen, die Blätter sind schon fester geworden und nicht mehr so aromatisch. Aber es gibt eine Möglichkeit diesen Knoblauchgeschmack zu konservieren : Bärlauchkapern !

Zutaten und Zubereitung :

2 Handvoll Bärlauchknospen, 1 1/2 TL Salz, 250 ml Weißweinessig.

Für die Bärlauch-Kapern die noch geschlossenen Bärlauchblüten sammeln. In eine Schüssel oder Glas leeren und mit dem Salz bestreuen. Vorsichtig durchmischen, mit einem Deckel oder Schneidbrett abdecken und 3 Stunden durchziehen lassen. Den Weißweinessig mit 150 ml Wasser zum Kochen bringen, die Knospen hineingeben und aufkochen lassen. Abseihen und das Essigwasser auffangen. Die Knospen in ein Glas oder Steingutgefäß geben, den Essig nochmals aufkochen lassen. Die Knospen übergießen, abdecken und 2 Tage durchziehen lassen. Danach erneut abseihen und den Essig nochmals aufkochen. Die Knospen in Twist-off-oder Bügelgläser geben und mit dem Essigwasser übergießen – sie müssen völlig mit dem Sud bedeckt sein. Mithilfe einer Pipette etwas Alkohol darüberträufeln, anzünden und sofort verschließen. Die Bärlauch-Kapern kühl und dunkel lagern.

Tipp : Nach diesem Rezept für Bärlauch-Kapern könnt Ihr auch falsche Kapern aus Gänseblümchenknospen zubereiten.

Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht Euch Sabine.

Spargelcremesuppe aus dem Thermomix ®.

IMG_6378

Hallo Freunde der guten Küche,

jetzt hat der Spargel Saison und es gibt wieder Spargelcremesuppe aus dem Thermomix ®. In dieser Küchenmaschine gelingt´s immer !

Zutaten und Zubereitung :

500 g geschälter Spargel, (keine dicken Stangen), 1 EL Zucker, 1000 g Wasser, 30 g Butter, 30 g Mehl, 150 g Obers (Sahne), Brühwürfel oder Brühpulver, Salz, Pfeffer. Für die Croutons: Tramezzini-Brot, etwas Butter.

Den geschälten Spargel in ca. 2-3 cm grosse Stücke schneiden und in den Gareinsatz füllen. Das Wasser mit dem Zucker in den Mixtopf geschlossen und den Gareinsatz einsetzen. 20 Min./Varoma/Stufe1 mit Messbecher. Anschliessend das Spargelwasser auffangen und den Spargel zur Seite stellen. Die Spargelköpfe aussortieren. Die Butter mit dem Mehl im Mixtopf geschlossen 3 Min./100Grad/Stufe 2 anschwitzen. Spargel (ohne die Köpfe), 750g Spargelwasser und Brühpulver in den Mixtopf geschlossen. 5Min./Varoma/Stufe1. Das Obers, Salz und Pfeffer zugeben und 30 Sek./Stufe 8 pürieren. Durch die Deckelöffnung bei Stufe2 Linkslauf die Spargelköpfe unterrühren. Tramezzini-Brot in kleine Stücke schneiden, mit ein wenig Butter in einer Pfanne rösten. Suppe mit den Croutons servieren.

Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht Euch Sabine.

Wallernocken auf buntem Salatteller.

IMG_6329

Hallo Freunde der guten Küche,

Heute gibt´s wieder einen köstlichen Salat für´s Auge und den Gaumen. Bei unserem Spargelbauern Malafa ist momentan nur grüner Spargel erhältlich, der weiße braucht noch etwas Zeit. Der grüne Spargel war jedoch ein sehr guter Bestandteil dieses Salattellers, am besten aber waren die Wallernocken !

Zutaten und Zubereitung Wallernocken :

500 g Welsfilet (halbgefroren), 300 g Schlagobers (Schlagsahne), 3 Eier, Salz und Pfeffer.

Die Welsfilets mit Schlagobers im Mixtopf des Thermomix ® bei Stufe 8 / 10 Sek. mixen. Eier, Salz und Pfeffer zugeben und auf Stufe 5 / 15 Sek. rühren. Mit 2 Eßlöffeln Nocken formen, im Dampfgarer bei 95°C / 6 Min. dämpfen.

Tipp : Die Wallernocken können kalt und warm gegessen werden !

Zutaten und Zubereitung Salat :

1 Bund grüner Spargel, geschält und gebraten; 200 g Champignons gebraten; 200 g Zuckerschoten kurz in Salzwasser knackig gekocht; 1 Avocado, geschält, entkernt und in Scheiben geschnitten; 5 Datteltomaten halbiert; 1 Häuptel Salat (Salatkopf), zerteilt, gewaschen und trockengeschleudert; etwas Schnittlauch in Röllchen geschnitten.

Alle Zutaten auf einem Teller anrichten, mit einem Dressing aus weißem Balsamico-Essig, Olivenöl, etwas Senf, Salz und Pfeffer marinieren. Die Wallernocken dazugeben und mit Schnittlauch garnieren.

Dieser Salat schmeckte sooo… gut, und die restlichen Wallernocken werden (leider!) auch bald aufgegessen sein !

Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht Euch Sabine.

Piccata Milanese 2, Bandnudeln mit Tomatensauce und Zucchinigemüse.

IMG_6290

Hallo Freunde der guten Küche,

heute gibt´s wieder einmal Piccata Milanese. Die Beilagen unterscheiden sich vom ersten Piccata Milanese 1 Rezept. Diesmal gibt´s Bandnudeln mit Tomatensauce und Zucchinigemüse dazu.

Zutaten und Zubereitung Tagliatelle :

250 g Tagliatelle-Nudeln in leicht gesalzenem Wasser “al dente” kochen.

Zutaten und Zubereitung Tomatensauce :

250 g Tomaten in Stücke geschnitten, etwas Olivenöl, 1 EL Tomatenpesto, etwas Wasser, 1 TL Oregano, Salz.

 Tomaten in einer Pfanne mit Olivenöl anschwitzen, Pesto mit Wasser zugeben, durchkochen und mit Oregano und Salz abschmecken. Nudeln unterrühren.

Zutaten und Zubereitung Zucchinigemüse :

2 kleine Zucchini in dünne Streifen schneiden. In einer Pfanne 1 EL Olivenöl erhitzen, die Zucchini braten, mit „Urlaubsstimmung-Gewürz“ und „grünem Olivensalz mit Chili“ abschmecken.

Zutaten und Zubereitung Picatta Milanese :

3 Kalbsschnitzel oder Kalbssteaks vom Bio-Milchkalb, Pankomehl, Parmesan gerieben, 2 Eier versprudelt, Mehl, Salz und Pfeffer, Rapsöl zum Ausbacken.

Kalbsschnitzel (Steaks vorher plattieren) salzen und pfeffern, in Mehl und Eiern wenden, mit Pankomehl-Parmesanmischung panieren. In einer tiefen Pfanne Rapsöl erhitzen und die Schnitzel schwimmend, knusprig backen. Mit den Tagliatelle-Nudeln und Zucchinigemüse servieren.

Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht Euch Sabine.

Rhabarberkuchen vom Blech.

IMG_6322

Hallo Freunde der guten Küche,

jetzt gibt´s überall heimischen Rhabarber zu kaufen. Dieser wird zu einem wunderbaren Belag eines saftigen Streuselkuchens verarbeitet  !

Zutaten für 1 tiefes Backblech :

Boden : 300 g Mehl, 1 Päckchen Backpulver, 150 g weiche Butter, 150 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 1 Ei, 2 Eigelb.

Belag : ca. 1 kg Rhabarber aus biologischem Anbau.

Streusel : 125 g Mehl, 100 g Zucker, 100 g flüssige Butter, 1 Päckchen Vanillezucker.

Ausserdem : Fett fürs Backblech, Staubzucker (Puderzucker zum Bestäuben.

Zubereitung :

Das Backblech einfetten. Für den Boden alle Zutaten zu einem Teig verkneten und auf dem Blech verteilen. Für den Belag den Rhabarber waschen, putzen, schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Den Boden damit belegen. Den Backofen auf 170°C vorheizen. Für die Streusel Mehl, Zucker und Butter miteinander verkneten und mit den Fingern auf den Rhabarber bröseln. Mit dem Vanillezucker bestreuen. Den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 170°C etwa 40 Min. backen. Vor dem Servieren den ausgekühlten Kuchen mit Staubzucker bestäuben.

Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht Euch Sabine.

Apfeltarte mit Mandeln.

IMG_6283

Hallo Freunde der guten Küche,

man muß nicht immer Apfelmus kochen um Äpfel zu verarbeiten. Diese Tarte ist auch eine schmackhafte Resteverwertung !

Zutaten und Zubereitung :

1 Pkg. Quiche und Tarteteig, 5 Äpfel, 100 g Mandelblättchen, 1 EL Zitronensaft, 2 EL Marillenmarmelade (Aprikosenkonfitüre).

Den Tarteteig ausrollen und mit dem Backpapier in eine Tarteform legen, Boden mit Marillenmarmelade einstreichen. Äpfel schälen, mit Apfelteiler in Spalten schneiden. Die Apfelspalten mit Zitronensaft beträufeln (damit sie nicht braun werden) und auf dem Tarteteig verteilen. Mandelblättchen in einer Pfanne anrösten, bis sie leicht gebräunt sind und auf den Äpfeln verteilen. Im vorgeheizten Backrohr bei 200°C 30 Min. backen.

Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht Euch Sabine.

Kleine Topfenküchlein.

IMG_6262

Hallo Freunde der guten Küche,

wer bei diesem köstlichen Dessert keinen Appetit kriegt dem ist nicht zu helfen !

Zutaten und Zubereitung :

125 g Butter, zerlassen; 2 ganze Eier; 1 Pkg Vanillepudding; etwas Abrieb und 1/2 EL Saft einer Bio-Zitrone (ich bevorzuge den Zitronengeschmack) oder 1/2 Pkg. Vanillinzucker; 250 g Topfen (Quark); 125 g Zucker.

Die ganzen Eier, Zucker, Vanillepudding, Zitronenabrieb, Zitronensaft und den Topfen mit einem Schneebesen gut durchrühren. Zuletzt langsam die zerlassene Butter einfließen lassen. 4-6 Portions-Förmchen (je nach Größe) gut mit Butter ausfetten und den Teig darin glatt verstreichen. Bei 180°C im Backrohr ca. 30 Min. goldgelb backen. Mit Staubzucker (Puderzucker) besteuen und servieren !

Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht Euch Sabine.

Surschnitzel mit Broccoli und Red Heaven Reis.

IMG_6260

Hallo Freunde der guten Küche,

 ein traditionelles Wiener Gericht ist das Schnitzel. Das original Wiener Schnitzel ist aus Kalbfleisch, ein Schweinssschnitzel ist allerdings auch nicht zu verachten. Ich habe ein Surschnitzel zubereitet, welches bei uns im Weinviertel gerne Sonntags gegessen wird !

Zutaten und Zubereitung Schnitzel :

60 g Semmelbrösel (Paniermehl), 60 g Mehl, 1 Ei, 1/4 L Butterschmalz (oder Öl), 1 Prise Salz, 3 Stk. Surschnitzelfleisch.

Die Surschnitzel klopfen und salzen. Anschließend zuerst im Mehl, dann im verquirlten Ei und zum Schluss in den Brösel wenden. Die panierten Schnitzel in heißem Butterschmalz (oder Öl) goldbraun backen. (Fingerdick das Butterschmalz oder Öl in die Pfanne geben).

Zutaten und Zubereitung Reis :

250 g Red Heaven Reis im Sieb unter Fließwasser gut waschen, Topf mit Wasser und Reis aufkochen. Hitze reduzieren, mit geringer Hitze 38-42 Min. köcheln lassen. Kochplatte abschalten. Reis zugedeckt 20 Min. nachquellen lassen.

Zutaten und Zubereitung Broccoli :

Broccoli in Röschen zerteilen und im Dampfgarer laut Programm garen. (Sollte noch bißfest sein !)

Schnitzel mit Broccoli, Red Heaven Reis und Zitronenspalten anrichten.

Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht Euch Sabine.