Reisfleisch

IMG_5766

Hallo Freunde der guten Küche,

heute gibt´s wieder einmal Hausmannskost. Ein Reisfleisch ist einfach in der Zubereitung und ein sehr schmackhaftes Gericht !

Zutaten :

800 g Schweinsschulter ausgelöst, 250 g Langkornreis, 1 Zwiebel geschnitten, 1 EL Öl, 20 g Paprikapulver edelsüß oder geräuchert, 1 L Suppe oder Wasser, 250 g Tomatensaft passiert (Tetrapak), Salz, Pfeffer, Knoblauch gepreßt (oder Knoblauchpaste), 10 g Mehl, 1/16 L Sauerrahm, Mehl zum Stauben, Kümmel, Majoran getrocknet, Parmesankäse gerieben.

Zubereitung :

Fleisch in 2 cm große Würfel schneiden, salzen und pfeffern und mit Mehl bestauben. Öl in einem Bräter erhitzen, Fleisch von allen Seiten anbraten und rausnehmen. Zwiebeln im verbliebenen Fett glasig anschwitzen, mit Paprika bestauben, durchrühren, Kümmel und Majoran zugeben, mit Suppe und Tomatensaft ablöschen. Fleisch und Knoblauch (oder Knoblauchpaste) zugeben, zugedeckt dünsten lassen. Nach 50 Min. 1/4 L Saft abschöpfen, dem Fleisch Reis beimengen, durchrühren und noch 25 Min., am besten im Backrohr, dünsten lassen. Sauerrahm mit Mehl verrühren, in den Saft mengen und aufkochen lassen. Reisfleisch in eine nasse, kleine Schüssel (oder Schöpflöffel) pressen, auf den Teller stürzen und Saft herumgießen. Mit geriebenem Parmesankäse bestreuen.

Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht Euch Sabine.

Gyros mit Couscous und Blattsalaten

IMG_5670

Hallo Freunde der guten Küche,

heute gibt´s Gyros vom Bio Hühnerfilet, Couscous und Salatschüssel.

Zutaten und Zubereitung Couscous :

1 Tasse Couscous, 2  Tassen heißes Wasser, Salz.

Couscous in einen Topf geben, gesalzenes Wasser in einem anderen Topf aufkochen, über den Couscous gießen, umrühren, von der Herdplatte nehmen und quellen lassen.

Zutaten und Zubereitung Gyros :

2 Bio-Freiland-Hühnerfilets in Würfel, 3 Lauchzwiebel in Ringe geschnitten, Gyrosgewürz, 1 rote Zwiebel in Ringe, 1 Zucchini in Würfel, 5 gelbe Paprikaschoten in Streifen geschnitten, 1TL Harissa, Saft einer 1/2 Zitrone, 1 TL Dillspitzen getrocknet, Granatapfelkerne, Pfeffer und Salz.

Gemüse mit etwas Öl in einer Pfanne anrösten. Dillspitzen, Zitronensaft und Harissa zugeben. Couscous unterrühren. In einer anderen Pfanne das mit Gyrosgewürz bestreute Hühnerfleisch und die Lauchzwiebeln mit etwas Öl resch anbraten. Couscous ringförmig und Gyros, mit Granatapfelkernen dekoriert, mittig am Teller anrichten.

Mit Salatgarnitur aus Pflücksalaten, Cherrytomaten, Schafkäse und einem Balsamicoessig-Olivenöldressing servieren !

Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht Euch Sabine.

Lauch-Schinken Quiche

IMG_5661

Hallo Freunde der guten Küche,

ein schnelles und köstliches Gericht um Reste zu verarbeiten ist diese Quiche.

Zutaten und Zubereitung :

1 Pkg. Quicheteig, 100 g Karreespeck und 250 g Teilsames geselcht in Würfel geschnitten, 3 Eier, 4 Stangen Lauch in Ringe geschnitten, 200 ml Schlagobers (Schlagsahne), 150 g Bergkäse gerieben, Pfeffer und Salz.

Lauch und Speck in einer Pfanne anschwitzen. Tarteform mit dem Quicheteig auslegen, Speck, Lauch und Selchfleisch darauf verteilen. Schlagobers mit Ei verquirlen, geriebenen Käse daruntermischen, mit Salz und Pfeffer würzen und über den Quichebelag gießen.Backrohr auf 180°C vorheizen, und die Quiche 40 Minuten backen.

Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht Euch Sabine.

Kaiserschmarrn

IMG_5648

Hallo Freunde der guten Küche,

wir haben zwar keinen Schnee, Schifahren ist bei uns im Weinviertel auch nicht möglich. Aber „apres ski feeling“ und Hüttenzauber kann man trotzdem auf den Tisch bringen !

Zutaten und Zubereitung  für 4 Portionen :

2 EL Rosinen, 3 cl brauner Rum, 4 Eier (Größe M), 125 ml Milch, 120 g Mehl, 50 g Zucker, 1 EL Sauerrahm (saure Sahne), Salz, 50 g Butter, Staubzucker (Puderzucker) zum Bestreuen.

Alle Zutaten abwiegen, abmessen und bereit stellen. Rosinen in Rum einweichen. Eier trennen. Eidotter in eine Schüssel geben. Eiweiß kalt stellen. Milch zum Eidotter gießen und mit Schneebesen verquirlen. Dann Mehl, Zucker und Sauerrahm zugeben und alles zu einem glatten Teig verrühren. Eiweiß mit 1 Prise Salz mit den Quirlen des Handmixers steif schlagen. Den Eischnee mit einem Schneebesen vorsichtig unter den Teig heben. Die Butter in einer ofenfesten beschichteten Pfanne erhitzen und den Teig hineingießen. Das Backrohr auf 180°C vorheizen (Umluft 160°C). (Tipp: Die Pfanne sollte einen ofenfesten Griff haben, der die Temperatur im Backrohr aushält !). Die eingeweichten Rosinen darauf streuen. Den Schmarrn bei mittlerer Hitze backen, bis die Unterseite goldbraun ist. Dann die Pfanne mit aufgesetzten Deckel (wichtig: mit Deckel drauf geht der Teig schön auf, der Schmarrn wird dadurch fluffiger!) auf der mittleren Schiene in das vorgeheizte Backrohr schieben und den Schmarrn 10-15 Min. fertig backen. Den Schmarrn mit 2 Pfannenwendern in Stücke reißen. Zum Schluß mit Staubzucker bestreuen. Mit Zwetschgenröster (Pflaumenmus) servieren.

Zubereitung am 24.11.2016:  Mit Cranberries anstatt Rosinen und einem selbstgemachtem Apfelmus :

Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht Euch Sabine.

Geschichte :  Kaiser Franz Joseph I. (1830-1916) hatte zum Nachtisch gerne Palatschinken. Wenn diese dem Koch nicht gut gelangen, weil sie zu dick oder zerrissen waren, wurden sie dem Personal als „Kaiserschmarrn“ (da sie für den Kaiser nicht geeignet waren „A Schmarrn des an Kaiser zu servieren“) gereicht.   

In Schmalz gebratene Forelle, Petersilkartoffeln und Carciofi alla giudia

IMG_5640

Hallo Freunde der guten Küche,

heute gibt´s endlich wieder einmal köstliche Forellen. Auf „Omas Holzofen“ in Schweineschmalz gebraten, werden sie besonders knusprig. Wir haben diese Zubereitung der Forellen in der steirischen Buschenschank Schilcher kennengelernt, und da auch schon oft gegessen. Es lohnt sich dort einmal einzukehren (Tischreservierung ist notwendig !). Um die Forellen in der gleichen Qualität zu Hause hinzukriegen, benötigt man fangfrische Forellen, Schweineschmalz und einen mit Holz beheizten Ofen mit Kochplatte (in diesem Ofen wird auch unser legendärer Schweinsbraten zubereitet!). Dazu Petersilkartoffeln und Artischocken auf jüdische Art (Berühmtes Rezept aus dem jüdischen Ghetto im alten Rom !).

Zutaten und Zubereitung Forelle :

3 Stk. frische Wagramforellen ausgenommen, 1 Becher Schweineschmalz, Mehl, Zitronensaft, Pfeffer und Salz.

Forellen unter fließendem kaltem Wasser waschen und mit Küchenkrepp trocken tupfen. Innen mit Zitronensaft beträufeln. Forellen salzen, pfeffern, beidseitig in Mehl wenden und überschüssiges Mehl abschütteln. In einem Bräter Schweineschmalz erhitzen, und die Forellen beidseitig knusprig braten.(Vorsicht: Mit mäßiger Hitze arbeiten, sonst werden sie zu schnell braun, sind aber innen noch nicht durchgebraten !)

Für Petersilkartoffeln, die Kartoffeln schälen, kochen und in Butter mit gehackter Petersilie durchschwenken und salzen.

8 Stk. junge, zarte Artischocken; 2-3 Zitronen, 1/2 L Olivenöl; Salz und Pfeffer aus der Mühle.

Eine Schüssel mit eiskaltem Wasser füllen, den Saft von 2 Zitronen zugeben. Holzige Stiele der Artischocken abschneiden. Äußere harte Blätter entfernen, bei übrigen Blättern mit einer Küchenschere nur die Spitzen gerade abschneiden. Artischocken sofort ins kalte Zitronenwasser legen (werden sonst schwarz !). Artischocken aus dem Wasser nehmen, abtropfen lassen und gut abtrocknen. Die Blätter auflockern, damit sie sich wie bei einer Blüte etwas öffnen. Salzen und pfeffern. Artischocken in einen Bräter setzen, Olivenöl angießen, bis das Gemüse halb bedeckt ist. Langsam erhitzen. Artischocken bei mittlerer Hitze etwa 10 Min. brutzeln. Danach umdrehen und weitere 10 Min. braten. Das Öl darf nicht zu heiß werden, damit die äußeren Blätter nicht verbrennen, bevor das Artischockenherz richtig gar ist. Kurz vor Garzeitende die Artischocken vorsichtig mit einigen Spritzern kaltem Wasser benetzen. Knusprig gebackenes Gemüse herausheben, auf Küchenkrepp gut abtropfen lassen. Mit der Forelle, den Kartoffeln und Zitronenschnitzen servieren.

Tipp: Die Artischocken können auch als eigenständiges Gericht serviert werden. Dann knuspriges Brot dazu reichen !

IMG_5630

Zu Ostern 2016 wurde eine Forelle und ein Bachsaibling zubereitet, jedoch mit karamellisierten Cherrytomaten als Beilage:

Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht Euch Sabine.

Camembert-Golatsche

IMG_5623

Hallo Freunde der guten Küche,

Topfengolatschen (Quarktaschen) kennt jeder. Wie wär´s mal mit Camembertfüllung ?

Zutaten und Zubereitung :

1 Pkg. Camembert, 1 Pkg. Croissant-Plunderteig, Feigen- oder Himbeersenf von Honigschaf, 1 Eidotter verquirlt , Preiselbeerkompott.

Teig ausrollen und in 4 Quadrate schneiden. Jedes Quadrat mit Senf bestreichen und einem Camembertstück belegen.Teigenden zu Golatschenform falten. Die Golatschen mit Eidotter bepinseln. Mit Backpapier auf das Backblech legen und im vorgeheizten Backrohr bei 220°C, 15 Minuten auf mittlerer Schiene backen.

Noch heiß aus dem Backrohr, wenn der Käse noch flüssig ist, schmecken sie am Besten ! Mit Preiselbeerkompott anrichten.

Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht Euch Sabine.

Zimtschnecken

IMG_5617

Hallo Freunde der guten Küche,

da wieder etwas für die Kaffeejause benötigt wurde, habe ich diese köstlichen Zimtschnecken gebacken. Ein passendes Gußeisengeschirr hat mir mein Mann, der „grillpate„, zur Verfügung gestellt !

Zutaten und Zubereitung :

Teig : 350 g Weizenmehl, 150 g Weizenvollkornmehl, 1 Pkg. Trockengerm (Hefe), 50 g weiche Butter, 25 g Rohrzucker, 1/2 TL Salz, 1 Ei, 200 ml lauwarme Milch.

Füllung : 60 g weiche Butter, 50 g Rohrzucker, 2 TL Zimtpulver, 50 g Rosinen nach Geschmack.

Außerdem : Butter für die Form (oder Backpapier!), Weizenmehl zum Bearbeiten, 2 EL flüssiger Honig.

Die Mehlsorten in die Rührschüssel einer Küchenmaschine geben und mit der Trockengerm vermischen. Butter, Zucker, Salz, Ei und lauwarme Milch zugeben. Alles ca. 10 Min.kneten, bis sich der Teig von der Schüssel löst. Dann mit einem feuchten Küchenhandtuch abgedeckt an einem warmen Ort ca. 60 Min. gehen lassen, bis er sich sichtbar vergrößert hat. Den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorbereiten. Die Backform mit Butter einfetten, oder mit Backpapier auslegen. Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einem großen Rechteck (ca. 25 x 35 cm) ausrollen. Mit der weichen Butter bestreichen und mit Zucker, Zimt und nach Geschmack Rosinen bestreuen. Den Teig aufrollen und in 12 Scheiben schneiden. Die Scheiben mit der Schnittfläche nach unten in der Backform verteilen. Die Zimtschnecken im Backofen auf dem Rost auf mittlerer Schiene ca. 10-15 Min. backen. Die noch warmen Schnecken mit dem Honig bepinseln und servieren. Einfach köstlich !

Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht Euch Sabine:

Erdbeercreme

IMG_5611

Hallo Freunde der guten Küche,

aus vorrätigen Zutaten ist dieses Dessert entstanden. Schmeckte übrigens sehr gut !

Zutaten und Zubereitung :

250 g Tk Erdbeeren aufgetaut, oder frisch, 250 g Topfen (Quark), 250 g Joghurt, 250 g Schlagobers (Schlagsahne), 100 g Zucker, 4 Blatt Gelatine, Abrieb einer Bio Zitrone, Schokostreusel zum Garnieren.

Erbeeren in einer Schüssel mit Mixstab pürieren. Gelatine einweichen. Topfen, Joghurt, Zucker und Zitronenabrieb in einer Schüssel vermengen, Erdbeeren zugeben. Eingeweichte Gelatine ausdrücken, in wenig Wasser erwärmen bis sie aufgelöst ist. Unter die Topfen-Erdbeermasse rühren und steif geschlagenes Schlagobers unterheben. In Gläser füllen und für einige Stunden in den Kühlschrank stellen. Nach Belieben mit Schokostreusel servieren !

Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht Euch Sabine.

Spaghetti mit Zuckerschoten und Lachsstreifen

IMG_5607

Hallo Freunde der guten Küche,

da noch Lachs übrig war wurde dieser gebeizt. Zuckerschoten hatten wir auch noch und Spaghetti sind immer vorrätig. Alles zusammen ergab dieses Gericht !

Zutaten und Zubereitung :

200 g Spaghetti, 250 g Lachs gebeizt, 200 g Zuckerschoten der Länge nach in Streifen geschnitten, 2 Lauchzwiebel in Ringe geschnitten, 1/2 Becher Ricotta, Saft einer Zitrone, 1 EL Bärlauchpesto, Salz, Kresse.

Spaghetti in leicht gesalzenem Wasser „al dente“ kochen. Zuckerschoten und Lauchzwiebel in einer Pfanne mit Öl anbraten, mit etwas Nudelwasser ablöschen. Ricotta Bärlauchpesto, Zitronensaft und Salz zugeben und mitköcheln lassen. (Zuckerschoten sollten knackig bleiben!) Spaghetti unterheben, mit den Lachsstreifen anrichten und mit Kresse garnieren. Ein schnelles, einfaches und schmackhaftes Gericht !

Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht Euch Sabine.

Lachsfilet gebraten, mit Basmatireis und Erbsenpüree

IMG_5580

Hallo Freunde der guten Küche,

für eine ausgewogene Ernährung sollte auch Fisch auf der Speisekarte stehen. Bei uns war´s diesmal ein knusprig gebratenes Lachsfilet mit Erbsenpüree.

Zutaten und Zubereitung : 

3 Lachsfilets mit Haut zu je 150 g, Pfeffer und Salz, Teriyaci-Sauce.

500 g TK-Erbsen, 100 ml Obers (Sahne), Muskatnuß gerieben, Salz.

2 Tassen Basmatireis, Pistazienpesto, Schwarzkümmelsamen.

Reis im Dampfgarer nach Anleitung garen. Im Garnierring mit Pistazienpesto und Schwarzkümmel anrichten.

Erbsen in den  Mixtopf des Thermomix ® geben und bei 100°C / Stufe 1 / 10 Minuten / Rühren im Linkslauf. Obers, Salz und Muskatnuß zugeben, und für 10 Sekunden / Stufe 7 / pürieren. Fertig zum Anrichten.

Lachs mit etwas Öl in einer heißen Grill- oder Bratpfanne, auf beiden Seiten, (zuerst auf der Hautseite) kross anbraten.(Sollte innen noch glasig sein) Mit Pfeffer, Salz  und Teriyaki-Sauce würzen. Mit Reis und Erbsenpüree anrichten, mit Chilifäden garnieren. Sojasauce und süße asiatische Chilisauce dazu reichen.

Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht Euch Sabine.