Hühnercurry mit Jasminreis und Blattsalat

IMG_5384

Hallo Freunde der guten Küche,

das Rezept eines Hühnercurrys möchte ich Euch nicht vorenthalten. Ich habe es schon oft zubereitet, da es wirklich sehr gut schmeckt !

Zutaten und Zubereitung :

2 Tassen Jasmin-Reis, 2 Hühnerbrüste in Würfel geschnitten und mit Salz und Pfeffer gewürzt, 2 Zwiebel geschält und klein gehackt, 1 Apfel geschält, Kerngehäuse entfernt und in Würfel geschnitten (Tipp: Ich verwende auch oft Ananas oder Mango !), 2 EL Currypulver, 1 Würfel Hühnerbrühe, 1/4 L Kokosmilch, 1/4 L Wasser, 2 EL Mahatma Curry Sauce von Fireland, 1 TL Chili in Öl eingelegt, Sesamöl zum Anbraten, Sesamkörner oder Schwarzkümmelsamen.

In einer Pfanne oder einem Wok Sesamöl erhitzen, das Hühnerfleisch kurz anrösten und rausnehmen. Zwiebel anschwitzen, mit Curry kurz rösten, mit Wasser und Kokosmilch aufgießen, Suppenwürfel zugeben, aufkochen, Apfelstücke zugeben, mit Mahatma Curry Sauce und Chili abschmecken. Hühnerfleisch zugeben und kurz durchziehen lassen. Reis im Dampfgarer nach Programm zubereiten, mit Garnierring am Teller anrichten und mit Sesamkörnern oder Schwarzkümmelsamen bestreuen. Mit dem Hühnercurry servieren. Dazu passt: Ein Blattsalat (Dressing nach Geschmack!).

Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht Euch Sabine.

Asiatische Frühlingsrollen, Gebackenes im Tempurateig, gebackene Bananen.

IMG_5371IMG_5378IMG_5377

Hallo Freunde der guten Küche,

heute gibt es wieder etwas Asiatisches: Frühlingsrollen, gebackenes Gemüse und Garnelen im Tempurateig; als Dessert gibt´s gebackene Bananen !

Zutaten und Zubereitung Frühlingsrollen :

300 g Faschiertes (Hack) gemischt, 1 Bund Frühlingszwiebel klein geschnitten, 1 Karotte (Möhre) geraspelt , ein Paket Soja-Sprossen, 150 g Glasnudeln (3 Min. in heißem Wasser eingeweicht), getrocknete Austernseitlinge (in heißem Wasser eingeweicht und klein geschnitten), 1 Bund frisches Koriandergrün gehackt, 5 Gewürzepulver, Salz nach Geschmack, etwas Erdnußöl zum Anbraten, 12 Blatt Reispapier, Rapsöl zum Backen der Rollen.

Reispapierblätter lt. Anweisung vorbereiten. In einer Pfanne oder einem Wok Öl erhitzen, Frühlingszwiebel anschwitzen, Faschiertes, Karotte und Pilze mitrösten, mit 5 Gewürzepulver und Salz abschmecken, Soja-Sprossen und Glasnudeln mit Koriandergrün unterheben. Eßlöffelgroße Portionen auf den Reispapierblättern verteilen und zu Rollen formen. In heißem Öl goldgelb backen. Mit Koriandergrün und Sojasauce servieren.

Zutaten und Zubereitung gebackenes Gemüse :

Gemüse nach Belieben (z.B. Zucchini, Frühlingszwiebel, Champignons) in mundgerechte Stücke schneiden, Garnelen roh ohne Schale, Tempurateig, Rapsöl zum Backen.

Tempurateig nach Anweisung herstellen, Garnelen und Gemüsestücke in Teig tauchen und bei 170°C im Öl frittieren. Mit Koriandergrün, Soja- und Chilisauce servieren.

Zutaten und Zubereitung gebackene Banane :

120 ml Milch, 100 g Mehl, 1 Ei, 2 Bananen in Stücke geschnitten, Rapsöl zum Backen, Beeren und Schokoherzen zum Garnieren.

Zutaten zu einem Palatschinkenteig verrühren, Bananen eintauchen und in heißem Öl frittieren, bis Teig goldgelb ausgebacken ist. Mit Staubzucker bestreuen; mit Beeren und Schokoherzen garnieren. (Tipp: Die gebackenen Bananen können auch noch mit etwas Honig übergossen werden !)

Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht Euch Sabine.

Geräucherte Barbarie-Entenbrust auf Salatbett

IMG_5355

Hallo Freunde der guten Küche,

ein schnelles und leichtes Gericht für den Abend ist diese Barbarie-Entenbrust auf Salatbett mit Cocktailtomaten und frischen Beeren !

Zutaten und Zubereitung :

Entenbrust dünn aufschneiden, auf einem Salatbett aus Blattsalaten mit einem Dressing aus Erdbeer-Minze Essig, Haselnußöl und Erdbeerpfeffer mariniert und gerösteten Pinienkernen bestreut, servieren. Mit Cocktailtomaten und frischen Beeren garnieren. Dazu schmeckt ein knuspriges Baguette !

Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht Euch Sabine.

Hier noch eine andere Variation des Rezepts mit breiten Bohnen und Champignons:

 

Bachsaibling mit Petersilkartoffeln, Zitronenbutter und Blattsalat

IMG_5348

Hallo Freunde der guten Küche,

ich habe bei Metro ganz frische Bachsaiblinge aus österreichischem Gewässer bekommen. Zur Abwechslung wurde der heutige Tag zum Fischtag erklärt !

Zutaten und Zubereitung :

3 Stk. Bach-Saiblinge ausgenommen, 2 Zitronenscheiben je Fisch, Salz und Pfeffer, Mandelblättchen und Mehl, Rapsöl und Butter.

Fische waschen, abtrocknen, innen und außen würzen, Bauchraum mit Zitronenscheiben füllen. Fische mit Mehl stauben, und mit Mandelblättchen bestreuen. Rapsöl und Butter in einer Pfanne erhitzen, die Fische von allen Seiten scharf anbraten. Die Saiblinge in einen Bräter geben und im vorgeheizten Backrohr bei 180°C 15-20 Minuten backen.

Mit Petersilkartoffeln, Zitronenbutter und Blattsalat servieren.

Rezept Zitronenbutter :

1/8 Butter, Zitronenpfeffer, etwas Salz, Saft und abgeriebene Schale einer Bio-Zitrone, etwas Knoblauchpaste, Thymian gehackt.

Alle Zutaten vermengen, fertig !

Für Petersilkartoffeln, die Kartoffeln schälen, kochen und in Butter mit gehackter Petersilie durchschwenken und salzen.

Für Blattsalat, den Salat-Mix waschen, trocken schleudern und mit Dressing nach Geschmack marinieren.

Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht Euch Sabine.

Schoko-Cookie

IMG_5340

Hallo Freunde der guten Küche,

Ich habe ein Glas Backmischung für Geburtstagscookies bekommen. Heute habe ich diese zubereitet, die Zusammensetzung der Mischung ist mir nicht bekannt. Die Cookies haben jedoch sehr gut geschmeckt, das heißt man kann solche Backmischungen für solche Anlässe durchaus verschenken; der Beschenkte muß deswegen kein Backprofi sein !

Zubereitung :

200 g weiche Butter mit der Backmischung aus dem Glas verkneten. Schokotropfen untermischen. Aus dem Teig kleine Kugeln formen. Auf einem Backblech platt drücken. Bei 150°C ca. 30 Minuten backen.

Guten Appetit wünscht Euch Sabine.

Topfennockerl mit Apfelmus aus dem Thermomix ®

IMG_5318

Hallo Freunde der guten Küche,

heute gibt es eine traditionelle Mehlspeise; nämlich Topfennockerl mit selbstgemachtem Apfelmus aus dem Thermomix ®!

Zutaten Topfennockerl :

250 g Topfen, 1 Ei, 3 dag Grieß. 2 1/2 dag Mehl für den Teig; 1 1/2 dag Brösel, etwas Butter und Zucker.

Zubereitung :

Alle Zutaten gut vermengen. Nockerl formen, in kochendes Salzwasser geben und 5 Min. ziehen lassen. Brösel mit Zucker in zerlassener Butter rösten und Nockerl darin wälzen. Mit Kompott, Marmelade oder Apfelmus (Rezept unten !) servieren.

Dazu passt: „Omi´s-Apfelstrudel-Saft“.

Zutaten Apfelmus :

750 g säuerliche Äpfel (Tipp: falls die Äpfel sehr süß sind, mehr Zitronensaft nehmen !), 20 g Zitronensaft, 50 g Zucker, 40 g Wasser, 1 TL Vanillezucker.

Zubereitung :

Alle Zutaten in den Mixtopf des Thermomix ® geben, 8 – 10 Min./100°C/Stufe 1 kochen und anschließend ca. 20 Sek./Stufe 5 pürieren.

Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht Euch Sabine.

Bandnudeln mit Thunfischcreme

IMG_5299

Hallo Freunde der guten Küche,

meine Tochter hat sich dieses Gericht zum Mittagessen bestellt. Es hat der ganzen Familie sehr gut geschmeckt !

Zutaten :

400 g Bandnudeln, 1 rote Zwiebel, 1 Dose Thunfisch im eigenen Saft, Knoblauchpürree nach Geschmack, 1 EL Kapern, 100g Crème fraîche, 100 ml Olivenöl, Saft und abgeriebene Schale einer Bio-Zitrone, Pfeffer und Salz aus der Mühle, 1 EL Petersilie fein gehackt.

IMG_5278

Zubereitung :

Nudeln in Salzwasser al dente kochen und abseihen. Alle Zutaten im Thermomix ® auf Stufe 5 für 10 Sekunden mixen (oder einen anderen Mixer verwenden !). Petersilie unterrühren. Die Sauce über die heißen Nudeln gießen. Fertig zum Genießen !

 Eine weitere Variante, diesmal mit 250 g bunten Spaghetti, Taggiasca-Oliven aus Ligurien und diversen Blattsalaten :

Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht Euch Sabine.

Kleine Lachs-Religieuses

IMG_5302

Hallo Freunde der guten Küche,

da wir gerne zum Frühstück oder Abendessen Räucherlachs essen, waren 2 Packungen vorrätig. Ich wollte damit jedoch einmal etwas anderes zubereiten, das Ergebnis war dieses Fingerfood Rezept der Lachs-Religieuses.

Zutaten :

200 g Räucherlachs, 2 EL Crème fraîche.

IMG_5291

Für den Brandteig : 1 TL Salz, 60 g Butter, 120 g Mehl, 4 Eier.

IMG_5287

Zubereitung :

Den Ofen auf 200 ° C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Für den Brandteig 200 ml Wasser in einen Topf gießen, Salz und Butter dazugeben und zum Kochen bringen. Das Mehl sieben und unter Rühren mit einem Kochlöffel auf einmal in die Buttermischung schütten. Den Teig auf dem Herd unter ständigem Rühren 2 Minuten abbrennen, bis er einen kompakten Kloß formt. Vom Herd nehmen, einzeln die Eier hineinschlagen und auch jeweils einzeln gründlich in den Teig einarbeiten. Den Brandteig in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen. Auf das vorbereitete Blech 15 Teigbällchen von 2 cm. Durchmesser und 15 Bällchen von 1 cm. Durchmesser aufspritzen. Die Teigbällchen 15 Minuten im Ofen backen, bis sie goldbraun sind.

Den Räucherlachs mit der Crème fraîche im Mixer pürieren. Die Lachsfarce in einen Spritzbeutel füllen und in die Windbeutel spritzen. Jeweils ein kleines Bällchen auf ein großes setzen und mit etwas Lachsfarce festkleben. Das kleine Bällchen mit Lachsfarce dekorieren.

Es hat sich noch eine Avocado gefunden, die hervorragend zum Gericht passte. Die Religieuses sind so gut geworden, daß alle 15 Stück in kurzer Zeit gegessen waren !

Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht Euch Sabine.

Thailändische Wokpfanne

IMG_5246

Hallo Freunde der guten Küche,

wir essen gerne asiatisch; deswegen stehen Wokgerichte immer wieder auf dem Speiseplan ! Da ich erst seit kurzen blogge, ist dieses mein erstes Gericht in dieser Kategorie !

Zutaten und Zubereitung :

3 Stk. Hüftsteak in Würfel geschnitten, mit 2 EL Roter Curry Paste vermengt, Mangold (Ohne Strunk) in Streifen geschnitten, 1 Bund Lauchzwiebel in Ringe geschnitten, 2 Karotten (Möhren), 1 rote Spitzpaprika, geputzt und in Stifte geschnitten, 1 Tomate in kleine Stücke geschnitten, Erdnußkerne ausgelöst, getrocknete Austernseitlinge und 1 Pkg. Reisnudeln in heißem Wasser eingelegt, 1/2 Dose Kokosmilch, dunkle Sojasauce, Erdnußöl zum Anbraten, Sesamöl, etwas frisch geschnittene  Chilischote aus dem Chilischneider, Schwarzkümmelsamen. (Ich hatte diese Zutaten zu Hause vorrätig, es können für dieses Gericht natürlich auch andere Fleisch- und Gemüsesorten  verarbeitet werden!)

In einem stark erhitzten Wok das Fleisch in Erdnußöl kurz anbraten, rausnehmen und warmhalten. Jetzt die Zwiebel, Karotten, Paprika und Erdnüsse anrösten, etwas Sojasauce zugießen, Mangold, Tomaten und Pilze unterrühren. Kokosmilch zugießen, Fleisch und Nudeln unterheben, mit Sojasauce, Sesamöl, geschnittener Chilischote und Schwarzkümmelsamen (oder Sesamkörner) abschmecken.

Traditionell mit Eßschälchen und Eßstäbchen servieren. Dazu passend: Ein gekühltes asiatisches Bier (z.B. Chinesisches Tsingtao)!

Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht Euch Sabine.

Waldviertler Vollkornbrot

IMG_5229

Hallo Freunde der guten Küche,

da wir beim Einkauf am Samstag vergessen haben ein Brot einzukaufen, mußte eines gebacken werden. Ich hatte noch eine 1/2 Pkg. Backmischung zu Hause, gerade genug für das Sonntagsbrot !

Zutaten und Zubereitung Brot :

1 Pkg. Bio-Backmischung (ergibt Brot mit ca. 750 g, ich habe die Hälfte genommen)

Anleitung steht auf der Packung, trotzdem hier nochmals erklärt: 500 g Backmischung mit 425 ml lauwarmen Wasser in eine Schüssel geben. Mit den Knethaken eines Handmixers auf höchster Stufe ca. 2 Min. zu einem glatten, geschmeidigen Teig kneten. Den Teig mit einem feuchten Tuch abdecken und ca. 50 Min. an einem warmen Ort gehen lassen. Anschließend den Teig nur kurz durchkneten. Danach in eine gefettete Backform geben und die Oberfläche glatt streichen bzw. drücken. Nochmals zugedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Min. ruhen lassen. Auf die untere Schiene des vorgewärmten Backofens schieben. Bei 230°C 10 Min. backen, auf 210°C reduzieren und noch ca. 50-55 Min. backen. (Bei kleineren Mengen ist das Brot schneller fertig !)

Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht Euch Sabine.